Nelson Mandela

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nelson Mandela war einer der großartigsten Menschen des 20. und 21. Jahrhundert. Er lebte von 1918 bis 2013, er war ein südafrikanischer Politiker, ein großer Menschenfreund, einer, der gezeigt hat, dass man auch in der Politik hohe Ethik leben kann. Gerade seine Güte und seine Ausstrahlung, sein Charisma, haben aus Nelson Mandela einen modernen Heiligen gemacht. Er selbst hat immer abgestritten, dass er ein Heiliger war und hat immer gesagt, er ist ein einfacher Mensch.

Nelson Mandela, einer der ganz Großen unserer Zeit

Nelson Mandela war jemand, der die Prinzipien des Yoga in die Tat umgesetzt hatte. Nelson Mandela war ursprünglich einer, der nicht so besonders spirituell war bzw. einer, der durchaus auch dem gewaltsamen Widerstand der Schwarzen gegen die weiße Unterdrückung angehört hatte. Er wurde dann ja auch gefangen genommen, aber Nelson Mandela hat gerade in der Gefangenschaft sich beschäftigt mit der Bhagavad Gita, er hat sich mit täglicher Philosophie beschäftigt und hat täglich Meditation geübt.

Man kann sagen, durch die Beschäftigung mit der Bhagavad Gita, mit Meditation, mit indischer Philosophie und auch durch das Lehren der Werke von Gandhi, hat Nelson Mandela sich selbst entwickelt zu einem großen Yogi. Vermutlich hat Nelson Mandela kein Hatha Yoga geübt, obgleich er Hatha Yoga gegenüber sehr offen war. Nelson Mandela konnte die ganze Bhagavad Gita auswendig, er hatte ja einige Zeit in seiner Gefangenschaft und es gab einen Mitgefangenen, einen Rechtsanwalt indischer Abstammung, und so hatte der indische Rechtsanwalt dem Nelson Mandela alle Verse der Bhagavad Gita beigebracht. Und so haben sie auch über die Bedeutung der Bhagavad Gita diskutiert. Nelson Mandela hatte auch gesagt, dass die Verse der Bhagavad Gita seine Weltsicht geändert hatten und dass er durch die Inspiration der Bhagavad Gita auch dann die Kraft bekommen hat, später sich für den gewaltlosen Widerstand weiter einzusetzen und nachher zu einem weitestgehend gewaltfreien Umsturz der Verhältnisse in Südafrika beizutragen.

Nelson Mandela

Nelson Mandela, 1918-2013, südafrikanischer Politiker, 1994-1999 erster schwarzer Präsident von Südafrika. Nelson Mandela ist eines der großen Idole des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihm gelang es, einen drohenden Bürgerkrieg in Südafrika zu verhindern, das von Apartheid geprägte Südafrika in ein demokratisches Südafrika zu überführen. Nelson Mandelas Charisma, Güte und Ausstrahlung haben aus ihm einen modernen Heiligen gemacht - auch wenn er das immer wieder abstritt. Nelson Mandela hatte in der Zeit seiner Gefangenschaft die Bhagavad Gita auswendig gelernt und sich mit indischer Philosophie beschäftigt, täglich Meditation geübt. Nelson Mandela war ein großer Verehrer von Mahatma Gandhi und wusste, dass Mahatma Gandhi die Richtlinien seines Handelns aus der Bhagavad Gita schöpfte. Nelson Mandela ist zusammen mit Mahatma Gandhi und Martin Luther King die dritte große Führungspersönlichkeit, die eine unterdrückerische Gesellschaft durch die Prinzipien des gewaltlosen Widerstandes transformiert haben.

Nelson Mandela und die Bhagavad Gita

Nelson Mandela vor einer Ausgabe der Bhagavad Gita

Als Präsident Mandela einst einen Hare Krishna Tempel in Südafrika besuchte, traf er dort Bhakti Tirtha Swami. Sie unterhielten sich und der Swami rezitierte einen Vers aus der Bhagavad Gita. Als er zur Hälfte fertig war, fiel ihm Mandela sanft ins Wort und zitierte die zweite Hälfte des Verses. Der Swami war überrascht und fragte, "kennen Sie die Bhagavad Gita?" Der Präsident sagte, "testen Sie mich!" Und siehe da, jeden Vers, den der Swami aufsagte, wurde von Nelson Mandela vervollständigt.

Nelson Mandela mit Krsnadas Swami und Bhaktitirtha Swami

Wie kann das sein, fragte der Swami? Mandela erzählte, dass er mit anderen Häftlingen auf der Insel Robins Island von dem Apartheids-Regime gefangen gehalten wurde. Unter den Gefangenen gab es auch einen Rechtsanwalt mit indischer Abstammung. Man versuchte den Willen der politischen Häftlinge zu brechen, indem man sie von morgens bis abends mit stumpfsinniger Arbeit beschäftigte. Die Häftlinge wussten, dass sie ihre Denkfähigkeit erhalten mussten. Und so lehrte der indische Rechtsanwalt Nelson Mandela die Verse der Bhagavad Gita, welche sie sich gegenseitig abfragten, vorwärts und wieder rückwärts, und über deren Bedeutung sie anschließend diskutierten.

Nelson Mandela erzählte dem Swami, dass ihn das Auswendiglernen dieser Verse bei Vernunft gehalten hätte und ihm dabei half, seine Weltsicht neu zu überdenken. Auch seine Strategie wurde dabei neu geformt, wie er sein südafrikanisches Volk in die Unabhängigkeit und in eine bessere Zukunft führen könnte.

Quellen:

Nelson Mandela und Yoga

Man kann sagen, dass Nelson Mandela einer der großen Yogis unserer Zeit gewesen ist. Es ist zwar nicht bekannt, ob Nelson Mandela Hatha Yoga geübt hatte. Nelson Mandela praktizierte in seinem Gefängnis auf Robins Island Meditation und behielt die Meditations-Praxis auch nachher bei, wie in "Mandela The Authorised Biography" von Anthony Sampson beschrieben wird. In der Biografie von Sampson wird sogar ein Briefwechsel zwischen Nelson Mandela und seiner damaligen Frau Winnie zitiert, in welchem Nelson Mandela Tipps für die Meditation gibt. Nelson Mandela stand in Kontakt mit verschiedenen Yoga Meistern, wie Sri Chinmoy, Hare Krishna Swamis und anderen. Nelson Mandela war ein Karma Yogi in zweierlei Sinn:

  • Er setzte sich für das Wohl der Menschen ein
  • Er entwickelte uneigennützige Liebe zu allen, mit denen er in Kontakt war

Nelson Mandela und Meditation

Nelson Mandela meditierte regelmäßig, mindestens in seinem Gefängnis auf Robins Island. Er empfahl auch seiner Frau zu meditieren, am besten 15 Minuten täglich. Es ist anzunehmen, dass sein tiefer Optimismus und Menschenliebe, die er in der Gefangenschaft entwickelte, auch auf seine Meditationspraxis und das Studium der Bhagavad Gita zurückzuführen ist.

In folgendem Interview mit Oprah Winfrey beschreibt Nelson Mandela, wie er Meditation nutzte, um sich selbst darauf vorzubereiten, um Afrika als vereinte Nation zu leiten.

Oprah: Sie sagten, dass Sie ohne den Gefängnisaufenthalt die schwierigste Lebensaufgabe nicht bewältigt hätten, nämlich sich selbst zu verändern. Wie hat 27 Jahre Meditation und Reflektion Sie zu einem anderen Menschen gemacht?

Nelson Mandela: Bevor ich ins Gefängnis ging, war ich aktiv in der Politik. Ich war beschäftigt von 7 Uhr morgens bis Mitternacht. Ich hatte keine Zeit, mich hinzusetzen und zu meditieren. Im Gefängnis hatte ich Zeit, nachzudenken. Ich bekam eine klare Sicht meiner Vergangenheit und meiner Gegenwart. Ich erkannte, dass meine Vergangenheit so viel zu wünschen übrig ließ, sowohl in meiner Beziehung zu anderen Menschen als auch in der Entwicklung meiner persönlichen Talente. In meinen jüngeren Jahren war ich arrogant. Das Gefängnis hat mir geholfen, das zu überwinden.

Folgendes schrieb Nelson Mandela über Meditation:

Eine Gefängniszelle gibt einem die Gelegenheit, täglich das gesamte Verhalten anzuschauen, das Negative zu überwinden und all das zu entwickeln, was gut in dir ist. Regelmäßige Meditation, z.B. 15 Minuten täglich bevor der Tag richtig beginnt, kann sehr fruchtbringend sein. Man mag es am Anfang schwierig finden, die negativen Aspekte des eigenen Lebens anzuschauen. Aber der zehnte Versuch mag große Belohnung bringen. Man vergesse nicht, dass ein Heiliger ein Sünder ist, der immer wieder sich bemüht und versucht.

Nelson Mandelas religionsübergreifende Spiritualität

Nelson Mandela hatte eine religionsübergreifende Spiritualität. Er schätzte den anglikanischen Bischof Tutu und die Lehren des Christentums. Er hatte auch Hochachtung für die schamanistischen Ur-Religionen der Afrikaner. Er stand in Austausch mit buddhistischen Meistern und Moslems. Allerdings verwehrte Südafrike dem Dalai Lama zwei Mal (2009 und 2011) die Einreise, um die Beziehungen mit China nicht zu belasten.

Zitate Nelson Mandela

Hier sind zehn sehr inspirierende Zitate eines Mannes, der trotz 27-jähriger Inhaftierung und scheinbar endloser Unterdrückung niemals seinen Glauben an das Gute und an die Gerechtigkeit aufgab. Die Welt ist dankbar für alles, was Nelson Mandela für uns getan hat.

Nelson Mandela Zitat #1: Nachdem man einen großen Berg bestiegen hat, findet man nur heraus, dass es noch viele weitere hohe Berge zu besteigen gibt.

Nelson Mandela Zitat #2: Ich habe gelernt, dass Mut nicht das Fehlen der Angst ist, sondern der Sieg über sie. Ein mutiger Mensch ist nicht jener, welcher keine Angst fühlt, sondern derjenige, der diese Angst besiegt.

Nelson Mandela Zitat #3: Für den Erfolg ist nicht ausschlaggebend wo Du beginnst, sondern wie hoch du hinaus willst.

Nelson Mandela Zitat #4: Der größte Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen, wenn wir hinfallen.

Nelson Mandela Zitat #5: Ein gesunder Kopf und ein gesundes Herz sind immer eine eindrucksvolle Kombination.

Nelson Mandela Zitat #6: Es erscheint immer unmöglich, bis man es gemacht hat.

Nelson Mandela Zitat #7: Es gab viele dunkle Momente, in denen mein Glaube in die Menschheit auf die Probe gestellt wurde, aber ich wollte und konnte mich nicht der Verzweiflung hingeben! Das ist nämlich der Weg zur Niederlage & zum Tod.

Nelson Mandela Zitat #8: Es gibt nichts bewundernswertes darin klein zu spielen – darin ein Leben zu leben, das weniger bedeutsam ist, als das, zu dem man eigentlich im Stande wäre!

Nelson Mandela Zitat #9: Jeder kann über seine Umstände hinauswachsen und erfolgreich sein, wenn er nur entschlossen und leidenschaftlich genug in dem ist, was er tut!

Nelson Mandela Zitat #10: Wenn ein Mann das getan hat, was er als seine Pflicht gegenüber seinem Volk und seinem Land angesehen hat, darf er in Frieden ruhen.

Nelson Mandela Kurzbiografie

Nelson Mandelas Familie, Kindheit

  • Name: Nelson Rolihlahla Mandela
  • Kose- und Clannamen: Madiba
  • Geburtstag: 18. Juli 1918
  • Geburtsort: Dorf Mvezo – Stadt Umtata in der Transkei
  • Volksgruppe: Xhosa
  • Name vom Vater: Gadia Henry
  • Name der Mutter: Nosekeni Fanny
  • Geschwister: drei Halbbrüder, drei Schwestern und sechs Halbschwestern
  • Eigene Kinder: Zenani und Zindziswa aus 2. Ehe mit Winnie Madikizela

Nelson Mandelas Ausbildung

  • Schulische Ausbildung: Heraldtown in einem methodistischen Internat
  • Anwaltsstudium an der Universität von Fort Hare
  • 1940 – wegen einem Portestmarsch wurde er von der Universität verbannt

Erste Jahre Nelson Mandelas im Afrikanischen Nationalkongress (ANC)

  • 1942 – Eintritt in die ANC
  • 1944 - heiratet Evelyn Mase
  • 1948 - ANCYL Mitglied

Nelson Mandela als wichtiger Aktivist im ANC

  • 1950 - ANCYL Präsident
  • 1952 - ANC Transvaal Präsident und nationaler Vizepräsident
  • 1952 – mit Oliver Tambo gründet er ein Rechtsanwaltbüro
  • 1957 - Scheidung von Evelyn Mase
  • 1958 - heiratet Winnie Madikizela - 14. Juni 1958
  • 1960 – Verbot der ANC
  • 1960 - militärische Ausbildung in Angola
  • 1960 – 5 Jahre Haft wegen Verletzung des Reiserechts

Nelson Mandela in politischer Gefangenschaft

  • 1964 – Lebenslange Haft mit Inhaftierung nach Rooben Island mit der Nummer 46664
  • 1964 - UN-Sicherheitsrat verurteilt die Apartheidspolitik
  • 1982 – Verlegung in das Hochsicherheitsgefängnis von Pollsmor
  • 1985 – Präsident Botha bietet unter Auflagen die Freiheit an
  • 1988 – Verlegung in das Gefängnis von Paarl
  • 1988 - Ronald Reagan bezeichnet ihn als ‘’Terrorist’’
  • 1988 - Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert - Protestveranstaltung

Entlassung Nelson Mandelas aus der Gefangenschaft, Beginn der Überwindung der Apartheit

  • 1988 – Verbesserte Haftbedingungen und Verlegung zum Victor Verster Gelände – privates Haus
  • 1989 – Frederik Willem de Klerk wird Präsident des Landes
  • 1990 – Am 11.02.1990 wird Nelson Mandela aus der Haft entlassen
  • 1991 - Nelson Mandela wird ANC Präsident

Verleihung von Friedenspreisen an Nelson Mandela

  • 1990 – erhielt Nelson Mandela den Bharat Ratna Orden (höchster ziviler Orden aus Indien)
  • 1991 – Erhält den Félix-Houphouët-Boigny Friedenspreis mit Frederik Willem de Klerk
  • 1993 – Friedensnobelpreis – für Nelson Mandela und Frederik Willem de Klerk - für die Beendigung der Apartheid
  • 1998 - Deutscher Medienpreis aus Baden-Baden für Nelson Mandela
  • 2000 - World Methodist Peace Award aus London
  • 2002 – Zivile Auszeichnung aus den USA – Freiheitsmedaille - The Presidential Medal of Freedom

Nelson Mandela als Präsident von Südafrika

  • 1994 – Am 10. Mai 1994 wird Mandela Präsident von Südafrika
  • 1994 - ANC gewinnt die ersten demokratischen Wahlen
  • 1996 - Scheidung von Winnie Madikizela
  • 1996 - Wahrheitskommission wird gegründet
  • 1997 - Neue Verfassung tritt am 4.02.1997 in Kraft
  • 1998 - Nelson Mandela heiratet zum 80. Geburtstag Graça Machel - Witwe des mozambiquanischen Präsidenten Samoa

Nelson Mandela nach seiner Präsidentschaft

  • 1999 – Thabo Mbeki wird Präsident
  • 1999 - Nelson-Mandela-Stiftung wird am 19. August 1999 gegründet
  • 2003 - Gründung vom Mandela Rhodes Foundation mit Sitz in Kapstadt
  • 2005 – Nelson Mandelas Sohn Makgatho stirbt auf Grund von Aids am 6. Januar 2005
  • 2008 - George W. Bush streicht ihn erst 2008 von der Watch List
  • 2011 – Seit dem 14. Juli 2011 lebte er in seinem Heimatdorf Qunu
  • 2013 5. Dezember - Nelson Mandela stirbt in Johannesburg

Siehe auch