Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga

Korrekturen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Korrekturen und Hilfestellungen spielen im Yoga eine wichtige Rolle

Korrekturen und Hilfestellungen können dem Menschen, dem Yoga Schüler, der Yoga Schülerin helfen, die Stellung gut zu machen, so zu machen, wie es dem Körper gut tut. Gerade Anfänger brauchen verschiedene Korrekturen und Hilfestellungen auch um das richtige Körpergefühl zu bekommen, um zu spüren, wie sich eine Stellung gut anfühlt.

Fortgeschrittene wollen gerne weiter in die Stellung hineinkommen. Du kannst einfach in eine Yogastellung hineinkommen, wenn ein/eine Yogalehrer*in dich auf gute Weise hineinschiebt, hineinzieht und so weiter.

Wenn du bei Yoga Vidya eine Yoga Lehrerausbildung mitmachst, dann ist ein großes Thema eben auch die Korrekturen und Hilfestellungen für die einzelnen Asanas gut zu beherrschen.

Korrekturen und Hilfestellungen sind auch Geschmacksfragen. In manchen Yogastilen werden Korrekturen und Hilfestellungen seltener gemacht, es gibt Yogarichtungen, Yogastile, wo der/die Yogalehrer*in hauptsächlich sitzt.

Bei Yoga Vidya ist es so, dass wir sagen, Yogalehrer*in sollte den größten Teil der Stunde durch die Reihen gehen und dem/der Schüler*in, dem/der Teilnehmer*in helfen. Aber wir respektieren auch, wenn jemand sagt, er mag das nicht.

Heutzutage gilt es auch besonders sensibel zu sein, wenn ein Mann Korrekturen oder Hilfestellungen macht und dabei daruf achtet, dass es eine Reihe von Tabuzonen bei der Frau gibt, wo man nicht berühren sollte und man sollte mit Achtsamkeit umgehen.

Auch das sind Dinge, wo wir heute als Yogalehrende, etwas enger sehen, als wir das vor 35 Jahren gedacht hatten, wo die Zeiten vielleicht etwas freizügiger waren, wo man durchaus auch Korrekturen gemacht hat, die wir heute nicht mehr machen würden.

Nicht dass damals etwas Schlimmes passiert war. Ich (Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya) kenne jetzt, mindestens in der Tradition, in der ich unterrichte, nichts, dass dort irgendwelche Dinge gemacht wurden, das den Frauen unsympathisch war. Aber die Zeiten ändern sich und es gilt durchaus etwas vorsichtiger zu sein.

Wenn du bei Yoga Vidya eine Yogalehrer*innen Ausbildung machst, dann spielt auch das eine gewisse Rolle, dass man lernt, welche Hilfestellungen angemessen sind. Im Internet sieht man ja zum Teil Videos von Hilfestellungen, die ich nie gemacht hätte und die auch heute hoffentlich nicht mehr gemacht werden.

Wenn du zu Yoga Vidya zu einer Yogastunde kommst, wirst du typischerweise auch mal an den Füssen, am Rücken, an den Schultern berührt, damit: • die Beine im richtigen Alignement sind • du merkst, wie es sich fühlt, richtig gerade zu sein • du nichts machst, was schädlich sein könnte Aber du könntest auch zum Anfang der Yogastunde sagen: ich mag keine Korrekturen und Hilfestellungen und dann wird das selbstverständlich ohne irgendeine Nachfrage oder Diskussion vollständig akzeptiert.

Wenn du ein bisschen sehen willst, welche Korrekturen und Hilfestellungen es tatsächlich im Yoga gibt, dann schaue auf unsere Internet Seite www.yoga-vidya.de und gib dort ein Korrekturen, Hilfestellungen und dann findest du einige Seiten, wo verschiedene Hilfestellungen gezeigt werden und auch einige Videos zum Thema.

Video Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga

Hier ein Vortragsvideo über Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga:

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Korrekturen und Hilfestellungen im Yoga, dann könnte für dich auch interessant sein Korpulent, Körperlich rein und geistig klar, Kopfhautmassage, Kosmische Schwingung, Kosmologie, Kraftvolle Stille.

Asanas als besonderer Schwerpunkt Seminare

06.08.2021 - 06.08.2021 - Chandra Namaskar: Der Mondgruß - Online Workshop
Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr Der Mondgruß (Chandra Namaskar) ist eine wunderbare Ergänzung zum Sonnengruß (Surya Namaskar). Während im Sonnengruß die Bewegungen vor- und rückbeugend ausgeführt we…
06.08.2021 - 13.08.2021 - Asana intensiv
Ein Durchbrucherlebnis für deine Yoga Asana Praxis! Du arbeitest intensiv an den Asanas. Lerne mal spielerisch und entspannt, mal konzentriert und systematisch fortgeschrittene Asanas. Techniken u…
08.08.2021 - 13.08.2021 - Yin Yoga und Faszientraining
Yin und Yang sind die polaren Kräfte unseres Denkens, Atmens, unserer Wahrnehmung: Yin (gebend, passiv, empfangend, regenerativ) und Yang (aktiv, aufbauend, ausweitend, Hitze erzeugend). Yang-orie…
13.08.2021 - 15.08.2021 - Ayur-Yogatherapie für den ganzen Körper
Du lernst dich und deine persönlichen Körperhaltungs- und Bewegungsmuster näher kennen. Während du durch therapeutische Yogasequenzen geführt wirst, nimmst du deine Haltung bewusst wahr und sp…
13.08.2021 - 15.08.2021 - Asana Intensiv - Ausrichtungsprinzipien
Universelle Ausrichtungsprinzipien – eine therapeutisch wirksame Methode, integriert in den Yoga Vidya Stil, die dir hilft, fortgeschrittene Asanas leichter zu halten und dein volles Potential au…
13.08.2021 - 15.08.2021 - Asana meditativ - mit Mantrabegleitung
Mantras sind ein wichtiger Bestandteil des Bhakti Yoga und tragen dank ihrer reinigenden, Herz öffnenden und bewusstseinserweiternden Wirkungen viel zum spirituellen Fortschritt bei. Klang besteht…