Kloster Urlaub Meditation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zen Buddha Mönch Meditation Achtsamkeit.jpg

Erfahre mehr über Kloster Urlaub Meditation und was du von einem solchen Ferienaufenthalt erwarten kannst. Ein Kloster ist ein Ort, an dem Menschen leben, um religiöse Praktiken auszuführen, um ihr Leben Gott beziehungsweise der Suche nach Gott zu widmen. In vielen Klöstern spielt die Meditation eine Rolle, in manchen sogar eine ganz besonders wichtige Rolle. Diese bieten dann oft auch Kloster Urlaub Meditation.

Erfahre hier über verschiedene Klöster unterschiedlicher Religionen. Denn es gibt christliche Klöster - nicht bei allen spielt Meditation, insbesondere gemeinsame Meditation, eine Rolle. Aber in einigen kann man in seinem Urlaub christliche Kontemplation lernen. In buddhistischen Klöstern spielt Meditation meistens eine Rolle - aber auch nicht immer. Und die meisten buddhistischen Klöster nehmen keine westlichen Aspiranten, erst recht keine westlichen Urlauber auf.

Aber gerade in Europa finanzieren sich die meisten buddhistischen Klöster durch Spenden - oder eben Gebühren für Seminare, Retreats - und eben Kloster Urlaub Meditation. Auch indische Klöster, die Ashrams, nehmen oft westliche Aspiranten auf. Und Yoga Vidya betreibt einige Ashrams, also Klöster, in der Yoga Vedanta Tradition. Hier ist jeder Aufenthalt auch verbunden mit Meditation.

Klöster und ihre Meditationen

Buddha Buddhismus Meditation Religion.jpg

Kloster Urlaub Meditation heißt, deinen Urlaub in einem Kloster zu verbringen, wo Menschen leben, die spirituell praktizieren und in denen Meditation eine besondere Rolle spielt. Da gibt es in Deutschland verschiedene Möglichkeiten: christliche, indische und buddhistische. Manche der christlichen Klöster sind mehr auf Gebete und Gottesdienste oder auf soziale Werke ausgerichtet. In ihnen spielt Meditation keine größere Rolle.

Christliche Klöster

Es gibt aber auch dort die kontemplativen Klöster, wo es auch die christliche Kontemplation gibt, wo man also auch in seinem Urlaub im Kloster christliche Meditation lernen kann. Und es gibt sogar einige christliche Klöster, die auch buddhistische Meditation, insbesondere Zen Meditation, anbieten. Es gab mal in den 1970er und 1980er Jahren so eine richtige Bewegung, wo einige Ordensangehörige nach Japan gegangen sind und sich in Zen Meditation schulen lassen haben, um diese dann heute in christlichen Klöstern anbieten.

Es gab ja auch Pater Willigis Jäger, der das einige Jahre bei den Benediktinern gemacht hat. Er wurde dann aber irgendwann vielleicht etwas zu freigeistig und hat jetzt seinen eigenen Benediktus Hof. Andere, wie zum Beispiel Anselm Grün, gehören auch zu dieser Generation von Benediktinermönchen, die nach Japan gegangen sind, um dort Zen Meditation zu erlernen, und er ist weiter Abt eines benediktinischen Klosters und einer der bekanntesten katholischen Autoren. Dort wird auch Meditation gelehrt.

Buddhistische Klöster

Es gibt die buddhistischen Klöster in Deutschland. Es gibt buddhistische Klöster in der Zentradition. Vietnamesische Klöster aus der vietnamesischen Tradition von Thich Nat Than. Tibetische Klöster in der tibetischen Tradition, tibetischen Buddhismus. Und es gibt auch Klöster aus anderen Traditionen, wie zum Beispiel Vippassana usw.

Besonders buddhistische Klöster bieten in Europa die Möglichkeit auch Kloster Urlaub zu machen und bieten dann dort auch Meditation an. In den buddhistischen Herkunftsländern ist das nicht immer möglich. Nicht alle buddhistischen Klöster stehen für Besucher offen, so dass sie dort im Urlaub Meditation lernen können. Genauso wenig wie auch nicht alle christlichen Klöster Besuchern offen stehen. Manche sind tatsächlich im eigentlichen Sinn "Klaustrum" also verschlossen und nicht so offen für Besucher. In Europa dagegen müssen sich die Klöster irgendwo finanzieren. Deshalb bieten sie auch westlichen Besuchern verschiedene Möglichkeiten an und dazu gehört immer auch die Meditation.

Meditation bei Yoga Vidya

Ashram Nordsee Yoga Vidya

Ich möchte aber besonders sprechen über Meditation bei Yoga Vidya. Angenommen du willst bei Yoga bei Yoga Vidya in einem Kloster Meditation üben, das geht natürlich, denn Yoga Vidya hat einige Ashrams, die auch als Seminarhäuser bezeichnet werden, aber eigentlich Klöster sind, denn ein Kloster ist ein Ort, wo Menschen zusammen wohnen, um spirituell zu praktizieren. Das die einfache Definition eines Klosters.

Yoga Vidya hat verschiedene Ashrams wo Klostergemeinschaften, die sogenannten Ashramgemeinschaften, Sevakagemeinschaften leben und dann auch offen sind für Besucher. Bei Yoga Vidya gibt es vier Klostergemeinschaften, vier Ashramgemeinschaften, nämlich in Bad Meinberg, im Westerwald, an der Nordsee und im Allgäu. Es leben zwischen 15-200 Gemeinschaftsmitglieder dort. Und es können zwischen 60 Besuchern im Allgäu und bis zu 600 Besuchern in Bad Meinberg aufgenommen werden. Bad Meinberg ist eine durchaus größere Klostergemeinschaft.

In diesen Yoga Vidya Ashrams spielt Meditation eine sehr große Rolle. Dort gibt es jeden Tag mehrere sogenannte Satsangs. Satsang ist eine Art Gottesdienst mit Meditation, Mantrasingen, Lesung oder Kurzvortrag und Arati also Lichtzeremonie und Friedensgebeten. Diese finden in jedem Fall morgens und abends statt. In Bad Meinberg gibt es sogar Satsangs, die um 5:00 oder 6:00 Uhr stattfinden, für die Frühaufsteher und um 7:00 Uhr für die, die etwas später aufstehen wollen. Und es gibt dann um 20:00 Uhr Satsang. Und im Satsang gibt es immer auch 20-30 Minuten Meditation. Bei den 5:00 Uhr Satsangs in Bad Meinberg gibt es die Möglichkeit für knapp anderthalb Stunden zu meditieren, also 2 × 40 Minuten Meditation verbunden mit 5 Minuten Gehmeditation.

Du kannst auch jederzeit deine individuelle Meditation zusätzlich machen, und wenn du Meditation kennst, ist es gut, deinen Kloster Urlaub bei Yoga Vidya zu verbringen. Es ist eine ideale Gelegenheit, dort intensiver zu meditieren. Die Yoga Vidya Ashrams bieten dir natürlich auch die Möglichkeit, Meditation zu erlernen, zum Beispiel in den Yoga- und Meditation Einführungswochenenden, die es an jedem Wochenende gibt. Auch die Yoga Ferienwochen, wo du in fünf Tagen systematisch Yoga lernst, und auch lernst, wie man meditiert mit verschiedenen Meditationstechniken, kannst du besuchen. Und wenn du für dich selbst intensiver praktizieren willst. Bei Yoga Vidya gibt es auch das sogenannte Shivalaya Retreatzentrum, wo vier Räume für eigene Praxis zur Verfügung stehen im Schweigen.

Es gibt bei Yoga Vidya Bad Meinberg einen Speisesaal für Essen im Schweigen. Du kannst also deine Meditation intensivieren. Und es gibt in allen Yoga Vidya Ashrams auch Meditation Intensivwochen oder Meditations-Retreats, spirituelle Retreats, sodass du deine Meditation sehr stark vertiefen kannst. Der Vorteil in einem Kloster zu meditieren ist, dass es leichter fällt, in die Tiefe zu gehen. Der Alltag fällt ab, eine spirituelle Schwingung ist da. Dadurch, dass so viele Menschen da sind, die spirituell orientiert sind, hast du auch mehr Lust mehr zu meditieren. Und so ist es sehr hilfreich mal eine Weile in einem Kloster zu meditieren, wenn du Meditation wirklich lernen willst und tiefe Erfahrungen machen willst. Das geht in Europa, in Deutschland zum Beispiel in den Yoga Vidya Ashrams.

Mehr über Yoga Vidya

Siehe auch

Weblinks