Klosterurlaub Frauen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mönch Rosen Füße.jpg

Wo können Frauen Klosterurlaub verbringen? Früher waren die meisten christlichen Klöster Männerklöster. Auch die buddhistischen Klöster und die indischen Ashrams hatten hauptsächlich Männer als Gemeinschaftsmitglieder. Interessanterweise gibt es aber schon seit dem Mittelalter gerade im christlichen Europa auch Frauenklöster, die zum Teil sehr groß waren, große Ländereien besaßen. Die Äbtissen, wie z.B. die Heilige Hildegard, waren wichtige Personen im öffentlichen Leben.

Heute sind in fast allen spirituellen Kontexten im Westen Frauen in der Überzahl. So gibt es auch viele Frauen, die gerne Klosterurlaub verbringen. Inzwischen sind viele christliche Klöster sowie die meisten buddhistischen Klöster und Yoga Ashrams offen für Urlaubsgäste. Die meisten machen da keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen. Man kann also auch in Mönchsklöstern als Frau Klosterurlaub verbringen. In den Yoga Vidya Ashrams sind vermutlich Dreiviertel der Besucher weiblich, ein Viertel männlich. Du kannst also bei Yoga Vidya sowohl als Frau als auch als Mann Klosterurlaub verbringen. Können Frauen überhaupt einen Kloster Urlaub Frauen machen und wenn ja, wo? Frauen haben die Möglichkeit bei Yoga Vidya in den verschiedenen Ashrams in Deutschland gut ihren Klosterurlaub Frauen zu verbringen.

Klöster in Deutschland

Zen Buddha Mönch Meditation Achtsamkeit.jpg

Viele christliche Klöster in Deutschland sind Männerklöster. Praktisch alle Klöster, die sich für Gäste öffnen, sind auch offen für Frauen. Ob das jetzt Mönchsorden sind oder Nonnenorden. Von den christlichen Klöstern gibt es manche Klöster, die nicht offen für Gäste sind. Manche sind im karitativen Bereich tätig, manche im kontemplativen Bereich. Da kann man nicht einfach Klosterurlaub machen. Es gibt viele, die bereit sind, Gäste aufzunehmen, denn sie wollen auch neue Novizen haben, die sie so vielleicht gewinnen. Aber einen normalen Klosterurlaub bieten sie nicht an. Es gibt eine Reihe von Klöstern in Deutschland, die Klosterurlaub anbieten, wo man eine oder zwei Wochen verbringen kann und das Leben dort geregelt ist.

Die meisten Klöster in Deutschland sind Männerklöster, wo hauptsächlich Männer hinkommen, aber es ist mindestens im westlichen Kontext so, dass die meisten Menschen, die spirituell interessiert sind, Frauen sind. Und so machen mehr Frauen einen Klosterurlaub mit. Das gilt für die katholischen Klöster. Es gilt auch für die evangelischen Klöster, die es auch gibt, wenn auch weniger, und es gilt auch für die buddhistischen Klöster.

In buddhistischen Klöstern, wenn dort viele fernöstliche Mönche und Nonnen sind, sind es wiederum mehrheitlich Männer. Wenn dort westliche Nonnen Ordensangehörige sind, dann sind es wiederum mehrheitlich Frauen.

Yoga Vidya Ashrams in Deutschland

Meditationshöhle im Shivalaya Retreat Zentrum, Haus Shanti, Yoga Vidya Bad Meinberg

Und es gibt auch die Yoga Vidya Ashrams in Deutschland. Diese sind auch wie eine Art Kloster. Yoga Vidya Ashrams sind spirituelle Lebensgemeinschaften, wo Menschen wohnen, sich spirituell ausrichten, um zu einer höheren Wirklichkeit zu finden und die Tiefen ihres Selbst zu erfahren, Gott zu erfahren. Die spirituellen Ashrams in der Yoga Vidya Tradition beherbergen Männer und Frauen.

Bei Yoga Vidya gibt es insgesamt sogenannte 220 Sevakas, also Gemeinschaftsmitglieder, die in vier größeren Ashrams und den sieben kleineren Gemeinschaften leben. Davon sind zwei Nonnen, und dann gibt es noch einen Novizen. Ein Kloster hat nicht immer nur Mönche und Nonnen, also diejenigen, die das Gelübde der Keuschheit, des Zölibats, der Enthaltsamkeit abgelegt haben.

So versteht man unter Kloster, jede spirituelle Lebensgemeinschaft, die eine gewisse Dauer hat und wo Menschen eben nicht ihren Lebensunterhalt woanders verdienen, sondern im Rahmen dieser Lebensgemeinschaft. Klostergemeinschaften sind Lebensgemeinschaften. Es sind doch irgendwo Arbeitsgemeinschaften, aber nicht im Sinne von Erwerbsarbeit, sondern in dem Sinne, dass man zusammenwirkt und sie sind Gemeinschaften für spirituelle Praxis.

In den Yoga Vidya Ashrams gibt es aber auch Paare. Es gibt Familien. Es gibt Familien mit Kindern. Es gibt Singles, die überlegen, ob sie irgendwann einen Partner oder Partnerin finden wollen oder auch in eine monastische Tradition eintreten. Die Sevaka Gemeinschaften bei Yoga Vidya bestehen zur Hälfte aus Frauen und zur Hälfte aus Männern, im Unterschied zu den Gästen. Die Gäste sind wahrscheinlich zu Dreiviertel Frauen und zu einem Viertel Männer. Aber irgendwie ergibt es sich so, dass dann doch diejenigen, die in eine Klostergemeinschaft gehen wollen, zur Hälfte Männer und zur Hälfte Frauen sind.

Und natürlich ist ein Frauen Klosterurlaub auch möglich. Man kann für ein paar Tage, eine Woche oder länger Teil der Ashramgemeinschaft werden. Man kann als Mithelfer, sogenannter Karma Yogi kommen, oder man kann ein Seminar mitmachen, eine Yogaferienwoche oder auch individuellen Yogaurlaub machen, der eine Art individueller Klosterurlaub ist. Einen solchen Klosterurlaub können Frauen und Männer mitmachen. Es gibt dort keinen allzu großen Unterschied.

Bei Yoga Vidya spielt es jetzt auch keine große Rolle, ob es Männer oder Frauen sind. Die Führungspositionen sind dort gleichmäßig verteilt. Momentan 2016, gibt es zwei Frauen, die Leiterinnen dieser Ashram sind, und es gibt zwei Männer, die Leiter der Ashram sind. Es gibt man kann auch sagen Priester, die sogenannten "Purohitas" - auch wieder Männer und Frauen, da gibt es keinen Unterschied.

Die christliche Tradition macht viele Unterschiede, die buddhistische Tradition in Indien vielleicht auch, aber bei Yoga Vidya spielt das jetzt nicht die große Rolle für die Funktionen die man dort inne hat. Frauen und Männer sind da ziemlich gleichberechtigt. Es kommt auf das Interesse, das Engagement an und wofür jemand eine besondere Berufung spürt. Man kann als Frau sehr gut einen Klosterurlaub bei Yoga Vidya machen.

Mehr über Yoga Vidya

Siehe auch