Klaustrophobie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaustrophobie - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Klaustrophobie ist eine krankhafte Angst vor dem Aufenthalt in geschlossenen Räumen. Phobie kommt vom griechischen φόβος phóbos Furcht, Phobie und bedeutet Angst, im Deutschen meist als krankhafte Angst vor etwas Bestimmtem verwendet. Claustrum ist lateinisch und bedeutet Käfig. Klaustrophobie ist ein Gefühl des Eingesperrtseins, sowie man sich in geschlossenen Räumen aufhält. Klaustrophobie gehört zu den Angststörungen, die recht gut behandelbar sind.

Vertrauen ist wichtig, insbesondere bei Klaustrophobie

Umgang mit Klaustrophobie anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Es gibt Menschen, die haben eine Klaustrophobie, also eine Angst vor geschlossenen Räumen. Phobie heißt Angst, eine spezielle Angst und Klaustrum ist ein geschlossener Raum. Klaustrophobie ist also die Angst vor einem geschlossenen Raum.

Angenommen, du hast einen Menschen, der hat Klaustrophobie, der hat Angst vor geschlossenen Räumen, was kannst du tun? Natürlich, du kannst probieren mit ihm oder ihr mehrheitlich in großen Räumen zu sein. Du kannst probieren, nicht in geschlossenen Räumen zu sein.

Am klügsten wäre jedoch, du leitest ihn oder sie einer Therapie zu. Heutzutage kann man Phobien größtenteils gut behandeln. Es gibt ja Phobien, die sind irrelevant, z. Bsp. wenn jemand Angst vor Spinnen hat oder Angst vor Schlangen, das ist in unserer Kultur weitestgehend irrelevant. Es gibt nicht viele Spinnen, es gibt auch nicht viele Schlangen. Anders ist es bei Klaustrophobie, Angst vor geschlossenen Räumen. Jemand der immer Angst hat vor einem geschlossenen Raum, dem bleiben einige Orte irgendwo nicht zugänglich. Es gibt viele Gründe in einem geschlossenen Raum zu gehen. Es fängt an mit der U-bahn, geht weiter in eine S-Bahn geht weiter in einen Aufzug, geht weiter in einem kleinen Raum.

Also es wäre klug, Klaustrophobie zu überwinden und das geht heutzutage recht gut mit einer Psychotherapie. Es gibt spezialisierte Psychotherapeuten, die Menschen aus Phobien hinaushelfen können, insbesondere aus einer Klaustrophobie. Es wäre dann eben klug, jemanden zu finden, der spezialisiert ist auf die Behandlung von Klaustrophobie. Nicht jeder Psychotherapeut kann dies geschickt. Es ist nicht unbedingt notwendig, in die Kindheit zu gehen und alle Vater-Mutter-Dramen aufzuarbeiten. Man kann ganz konkret einfach die Klaustrophobie überwinden.

Bis dahin musst du halt mit dem Menschen umgehen, wie er ist und mit seinen Beschränkungen leben. Es nutzt ja nichts, den Menschen aufzufordern, sondern du musst hinnehmen, wenn du mit diesem Menschen zu tun hast, musst du auch mit seiner Klaustrophobie leben können. Vielleicht ist es sogar dein Partner oder deine Partnerin, und vielleicht ist es auch eine Klaustrophobie, die stärker wird. Wenn er sich weigert, in Therapie zu gehen und du mit dem Menschen zusammenbleiben willst, musst du ihn oder sie mit seiner oder ihrer Klaustrophobie akzeptieren und auch seine Beschränkungen akzeptieren. Manchmal kann es helfen, einen Menschen mit zum Yoga zu nehmen, manchmal hilft Yoga an sich, über Ängste hinauszuwachsen, manchmal helfen die Atemtechniken im Yoga, nicht in Panik zu geraten, wenn dann doch ein zu enger Raum ist, manchmal helfen die Entspannungstechniken, und manchmal hilft es einfach, allgemein gleichmütiger und geruhsamer zu werden.

Klaustrophobie in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Klaustrophobie gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Klaustrophobie - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Klaustrophobie sind zum Beispiel Panik, Angst, Engegefühl, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Klaustrophobie - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Klaustrophobie sind zum Beispiel Weite, Raum, Ruhe, Ausgeglichenheit, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Klaustrophobie, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Klaustrophobie stehen:

Eigenschaftsgruppe

Klaustrophobie kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Angst

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Klaustrophobie sind zum Beispiel das Adjektiv klaustrophobisch, das Verb einsperren, sowie das Substantiv Klaustrophober.

Wer Klaustrophobie hat, der ist klaustrophobisch beziehungsweise ein Klaustrophober.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation