Geradheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geradheit‏‎: Als Geradheit bezeichnet man eine gerade Beschaffenheit. Das, was gerade ist, ist von einer besonderen Geradheit. So kann man z. B. von der Geradheit einer Straße sprechen. Geradheit bezieht sich aber insbesondere umgangssprachlich auf eine bestimmte Haltung, auf eine bestimmte Charaktereigenschaft.

Geradheit‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Tugenden.

Geradheit heißt hier Aufrichtigkeit und Offenheit. Geradheit ist also eine innere gerade Haltung, die das Gegenteil von Heuchelei ist, von Kompliziertheit. Geradheit bedeutet, dass man gerade heraus sagt, was man denkt.

Geradheit als Vorgehensweise

Auf der einen Seite ist Geradheit gut, weil man gerade und offen ist. Auf der anderen Seite kann Geradheit aber auch verletzen. Daher ist es wichtig, auch zu überdenken, was man sagt: „Wie wirkt es auf den Menschen, dem ich das sage? Welche Auswirkungen hat das, was ich sage?“

Nicht immer ist der gerade Weg der beste Weg, nicht immer kann man Menschen helfen, indem man ihnen zu gerade das sagt, was man für die Wahrheit hält. Manchmal braucht es Höflichkeit, Rücksicht und manchmal ist der richtige Zeitpunkt wichtig.

Videovortrag zu Geradheit‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Geradheit‏‎:

Geradheit‏‎ - was bedeutet das? Erfahre einiges über Geradheit‏‎ in diesem Spontan-Vortragsvideo. Sukadev behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Geradheit‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Geradheit‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Geradheit‏‎:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Geradheit‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Geradheit‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Geschmeichelt‏‎, Gerechtigkeitsliebend‏‎, Geradheit‏‎, Gespalten‏‎, Gewaltherrschaft‏‎, Gewissensbiss‏‎, Gewalttätigkeit‏‎, Unschuldig.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Geradheit‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

10.07.2020 - 12.07.2020 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
19.07.2020 - 24.07.2020 - Burnout- und Antistressberater/in Ausbildung
Lerne Gruppen oder Einzelpersonen in der Stressbewältigung zu begleiten. Schütze dich selbst und andere vor der Stressfalle bzw. ergreife notwendige Gegenmaßnahmen. Mit dem Theorieteil und Techn…
13.09.2020 - 18.09.2020 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Karuna M. Wapke,

Zusammenfassung

Geradheit‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Tugenden.