Der depressive Mensch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der depressive Mensch: Was zeichnet einen depressiven Menschen aus? Was heißt das, wenn man von einem depressiven Menschen spricht? Wie soll man mit einem depressiven Menschen umgehen? Und wenn du selbst depressiv bist, wie kannst du damit umgehen?

Yoga und ein achtsamer Umgang mit Dir selbst können Dir bei einer Depression helfen.

Sukadev über den deprssiven Mensch

Gibt es so etwas wie einen depressiven Menschen? Bist du vielleicht ein depressiver Mensch?

Ich meine, depressiv ist nicht der richtige Ausdruck. Es gibt den pessimistischen Menschen oder den melancholischen Menschen. Es stimmt, dass Menschen ein unterschiedliches Temperament haben.

Es gibt die scheinbaren Frohnaturen und es gibt die Griesgrame. Das ist zum Teil angeboren, zum Teil vielleicht auch durch die Erziehung anerzogen, über viele Leben konstant oder für dieses Leben, diesen Charakter, dieses Temperament. Aber anstatt dich als depressiv zu bezeichnen, als mangelhaft, überlege warum denn „depressiv“?

Vielleicht weil du die Dinge anders siehst? Vielleicht weil du weißt, dass die Tatsache, nach Dingen zu streben, dich nicht unbedingt glücklich macht? Vielleicht weil du siehst, dass das, was einen Anfang hat, auch ein Ende hat. Vielleicht bist du eher philosophisch. Vielleicht hast du einen guten Durchblick und durchschaust die Sachen etwas tiefer. Vielleicht bist du nicht so oberflächlich wie andere.

Viele der Entdeckungen sind von Melancholikern gemacht worden. Viele Entdeckungen der Menschheit sind entstanden durch Menschen, die man heute als depressiv bezeichnen würde. Wir haben heute das Diktat der Frohnatur, weshalb so viele Menschen ins Burnout und die Depressivität rutschen.

Man sollte Menschen, die einen schwermütigen Charakter haben, also eine Schwere haben und damit eine Stärke und Festigkeit, mehr wertschätzen. Man sollte die Pessimisten mehr wertschätzen. Man sollte sie schätzen, weil sie letztlich zu mehr Vorsicht raten.

Man sollte auch die Menschen, die sich nicht mit oberflächlichem zufrieden geben, mehr wertschätzen.

Besonders interessant, recht viele unter den spirituellen Meistern, den Heiligen waren auch schwermütig, melancholisch, bevor sie den spirituellen Weg tiefer gegangen sind.

Wenn du also meinst, dass du Zeit deines Lebens depressiv bist, solltest du deinen Charakter vielleicht wertschätzen und vielleicht solltest du auf den spirituellen Weg gehen, Dinge tiefer hinterfragen und vielleicht erfährst du so eine höhere göttliche Wirklichkeit.

Vielleicht gelingt es dir, deinem Leben eine tiefere Dimension zu geben. Und dann bekommst du eine tiefere Zufriedenheit.

Video: Der depressive Mensch

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Der depressive Mensch:

Ein Kurzvortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz zum Sachverhalt Depression, aus der Themengruppe Yoga Psychologie.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Depression

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Depression:

Der depressive Mensch - Weitere Infos zum Thema Depression und Yoga Psychologie

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Depression und Yoga Psychologie und einiges, was in Verbindung steht mit Der depressive Mensch: