Bewusstseinseinschränkung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bewusstseinseinschränkung - was ist das? Wie geht man damit um? Bewusstseinseinschränkung ist eine medizinische Bezeichnung für eine Gruppe von neurologischen Problemen. Bewusstseinseinschränkung gilt häufig als Notfall. Bewusstseinseinschränkung heißt, dass die Klarheit des Bewusstseins vermindert ist. Grade der Bewusstseinseinschränkung sind Benommenheit, Somnolenz, Sopor und Koma. Ursachen können Störungen des zentralen Nervensystems sein, aber auch andere Ursachen sind denkbar. Vom Standpunkt des Yoga aus kann man den Begriff der Bewusstseinseinschränkung noch umfassender sehen: Jeder, der nicht hinter allem das eine umfassende Bewusstsein sieht, jeder der eine Trennung wahrnimmt zwischen sich, der Welt, Gott und anderen, der leidet unter Bewusstseinseinschränkung. Im Yoga versuchen wir, diese Bewusstseinseinschränkung zu überwinden, das eine allumfassende Bewusstsein zu verwirklichen.

Weisheit - ein Gegenpol zu Bewusstseinseinschränkung

Umgang mit Bewusstseinseinschränkung

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Wenn du merkst, dass jemand in deiner Umgebung plötzlich eine Bewusstseinseinschränkung hat, dann kann das ein klinischer Notfall sein. Im Zweifelsfall rufe die 112 den Notdienst an. Insbesondere wenn dabei auch der Puls nicht mehr regelmäßig ist, oder der Mensch irgendwie gleichzeitig über halbseitige Lähmung klagt oder eine Gesichtshälfte runterhängt, dann handelt es sich eventuell um einen Schlaganfall. Wenn jemand gleichzeitig an die linke Brusthälfte greift ist es vielleicht ein Herzinfarkt.

Bewusstseinseinschränkung in diesem Sinne kann ein medizinischer Notfall sein. Es kann aber auch sein, dass es nichts davon ist, das der Mensch ruhigen Puls hat und auch ansonsten in Ordnung ist und er nur leichtes Schwindelgefühl hat. Dann muss er sich hinsetzten, ein Glas Wasser trinken und es wird alles wieder in Ordnung sein. Eventuell kannst du ihn darum bitten, ruhig zu atmen, tief ausatmen, sanft einatmen, tief ausatmen, sanft einatmen dies führt oft dazu das jemand wieder zu normalen Bewusstsein kommt. Im Zweifelsfall den Notarzt rufen.

Bewusstseinseinschränkung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Bewusstseinseinschränkung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Bewusstseinseinschränkung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Bewusstseinseinschränkung sind zum Beispiel Betäubtheit, Verwirrtheit, Empfindungslosigkeit, Gerührt, Überwältigt .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Bewusstseinseinschränkung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Bewusstseinseinschränkung sind zum Beispiel Klarheit, Freiheit, Schärfe, Engstirnigkeit, Einseitigkeit, Verblendung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Bewusstseinseinschränkung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Bewusstseinseinschränkung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Bewusstseinseinschränkung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Bewusstseinseinschränkung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Bewusstseinseinschränkung sind zum Beispiel das Adjektiv bewusstseinseinschränkend, das Verb einschränken..

Wer Bewusstseinseinschränkung hat, der ist bewusstseinseinschränkend .

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation