Achtsam leben lieben und arbeiten

Aus Yogawiki

Achtsam leben lieben und arbeiten: Achtsamkeit ist ein Begriff aus der Psychotherapie und auch ein spiritueller Begriff.

Achtsamkeit im Alltag kannst du durch Yoga in dein Leben integrieren.

Was bedeutet achtsam leben lieben und arbeiten?

Achtsamkeit ist heute, im Jahr 2018, auch ein Modebegriff. Achtsam leben, lieben und arbeiten – so lautet auch der Titel eines Seminars, das wir bei Yoga Vidya anbieten.

Achtsam leben, lieben und arbeiten meint, dass Achtsamkeit etwas ist, das im Alltag hilfreich sein kann.

Über das achtsame Leben habe ich bereits einen ganzen Vortrag gegeben und habe gesagt, dass achtsam leben drei Dimensionen beinhaltet. Achtsam leben heißt zum einen, das, was du tust, bewusst, rücksichtsvoll, ethisch vertretbar zu machen und dir bewusst zu sein, welche Auswirkungen es nach sich zieht.

Achtsam leben bedeutet aber auch zweitens, immer wieder die Beobachterrolle einzunehmen und dich nicht zu identifizieren, nur zu beobachten, wahrzunehmen, weniger zu urteilen und zu analysieren, sondern es einfach so zu lassen, wie es ist und bewusst zu sein.

Drittens kann achtsam leben auch heißen, etwas vollkommen bewusst zu tun, was zu einer Konzentration führt, zu einer Intensität, zur Erfahrung von Freude, Energie und letztlich auch Einheit.

Dieses achtsame Leben hat natürlich auch etwas mit dem Lieben und dem Arbeiten zu tun.

Lieben bezieht sich in der Regel auf eine Zweierbeziehung. Einer Zweierbeziehung tut es gut, wenn du dort achtsam bist. Achtsam lieben in der Zweibeziehung heißt, zu berücksichtigen, wie sich der*die Andere fühlt, was dem*r Anderen wichtig ist. Achtsam lieben bedeutet, bevor du auf den*die Andere*n zuläufst, einen Moment inne zu halten, ihm*ihr in die Augen zu schauen und zu gucken, was er*sie will, was er*sie braucht. Achtsam leben heißt dann, voller Liebe den*die Andere*n zu umarmen und dann ganz bei ihm*ihr zu sein.

Achtsam lieben beinhaltet viele Facetten. Es hängt auch mit der Sexualität zusammen, zeigt sich aber auch in den Kleinigkeiten des Alltags. Es hat etwas damit zu tun, dass du überlegst, was ist deinem*r Partner*in wichtig, und dann im Umgang mit Geschirr, mit Kleidung, Toilette, Bad und so weiter im Zuge der Rücksichtnahme auf den*die Andere*n offenkundig wird. Achtsam lieben umfasst also auch das Rücksichtnehmen im Alltag.

Achtsam lieben ist gleichsam achtsam leben. Achtsam leben heißt aber auch, den*die Andere*n öfters mal zu beobachten. Achtsam lieben heißt auch, dich nicht gleich gekränkt zu fühlen und wenn du dich gekränkt fühlst, es zu beobachten anstatt gleich zu reagieren. Achtsam lieben heißt auch, den anderen so zu lassen, wie er ist und nicht verändern zu wollen. Achtsam lieben heißt also bewusst zu sein, zu beobachten, nicht gleich zu reagieren, nicht zu verurteilen und nicht gleich alles verändern zu wollen.

Achtsamkeit spielt auch bei der Arbeit eine Rolle. Achtsam arbeiten kann zum Beispiel bedeuten, dass wenn du zur Arbeit kommst, du erst einmal bewusst die Firma betrittst, dich bewusst an deinen Schreibtisch setzt, bewusst die Kolleg*innen anschaust, bewusst schaust, wie es ihnen geht, ihnen bewusst zu zunickst. Achtsam arbeiten kann meinen, den Kunden eine Achtsamkeit zu schenken oder auch zu schauen, wie es dem*r Chef*in geht.

Achtsam arbeiten heißt auch bewusst zu sein, bewusst das zu tun, was zu tun ist. Achtsam arbeiten umfasst, während der Arbeit nicht zu denken, wie es deinem Kind oder deinem*r Partner*in geht, nicht zu überlegen, was du in deiner Freizeit machst, noch nicht einmal, wie du heute Abend Yoga praktizieren sollst und in welche Yogastunde du heute gehst. Achtsam arbeiten heißt, dass wenn du bei der Arbeit bist, bist du bei der Arbeit. Du kannst aber auch zwischendurch eine Pause machen. In dieser kannst du vielleicht ein Mantra wiederholen, aus dem Fenster schauen, deinen Atem beobachten oder eben mit einem Bodyscan von unten nach oben durch deinen Körper gehen.

Achtsam arbeiten heißt auch, dich nicht von kleineren und größeren Emotionen zu stark beeinflussen zu lassen. Achtsam arbeiten kann auch sein, zwischendurch zu beobachten, was deine Emotionen sind, was deine Energien machen und was dein Körper dir sagt. Achtsam arbeiten beinhaltet aber auch manchmal, dich vollkommen in die Arbeit hineinzustürzen – mit vollem Enthusiasmus, mit voller Konzentration, Intensität und damit auch Freude. Nicht immer ist es gut, nur gelassen zu sein und zu beobachten. Manchmal ist es gut, etwas intensiv zu machen und damit zu verschmelzen.

All das sind Formen des achtsamen Arbeitens. So ist Achtsamkeit ein Lebensstil, ein Liebensstil und ein Arbeitsstil. Achtsamkeit beschränkt sich eben nicht nur auf die Zeit der Meditation. Achtsamkeit besteht nicht nur aus Bodyscan, Atembeobachtung und Achtsamkeitsmeditation. Achtsamkeit ist auch ein Lebensstil. Du kannst achtsam leben, lieben und arbeiten.

Mein Name ist Sukadev von Yoga Vidya.

Video Achtsam leben lieben und arbeiten

Hier ein Vortragsvideo mit dem Thema Achtsam leben lieben und arbeiten :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Achtsam leben lieben und arbeiten Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Achtsam leben lieben und arbeiten :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Achtsam leben lieben und arbeiten, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Achtsam, Abstand nehmen, Abnehmen mit Vernunft, Achtsame Yogapraxis als Weg in die Ruhe, Adonai, Affirmation Beispiele.

Achtsamkeit Seminare

05.03.2023 - 10.03.2023 Achtsamkeitsmeditation Kursleiter Ausbildung
In der Achtsamkeitsmeditation werden Geistesinhalte einfach beobachtet und nicht bewusst gesteuert. So lernst du (und deine Teilnehmer) dich nicht mit den Gedanken zu identifizieren. Man wird sich ei…
Savitri Retat
05.03.2023 - 10.03.2023 Sprechen wie ein Buddha
Achtsame Kommunikation in der Praxis: Worte sind machtvoll und können sowohl Glück wie auch Leid hervorrufen. Dies ist unser Erleben und so ist es auch im achtfachen Pfad unter dem Aspekt „Rechte Red…
Eva Schlüter
11.03.2023 - 11.03.2023 Achtsamkeitstraining nach Jon Kabat-Zinn - Online Workshop
Uhrzeit: 09:00 – 12:00 Uhr
Die Grundidee bei der Achtsamkeit: Entspannung fängt im Kopf an. Einfache Übungen sollen dabei helfen, den Alltagsstress zu senken - und die Welt bewusster wahrzunehme…
Beate Menkarski
02.04.2023 - 09.04.2023 Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens, läss…
Jochen Kowalski
10.04.2023 - 14.04.2023 Mantra & Mindfulness
Finde zurück zu deiner ureigenen Kraft und erneure tief im Inneren die Verbindung zur göttlichen Liebe. Im geschützten Raum öffnen wir die Türen für die heilige Stille: Achtsamkeitspraxis, stilles Be…
Shankara Girgsdies, Amana Anne Zipf
16.04.2023 - 21.04.2023 Achtsamkeit als Weg zu mehr Ruhe und Gelassenheit
Achtsamkeitspraxis aus verschiedenen spirituellen Traditionen sind ein effektiver Weg, um in belastenden Situationen bewusster mit sich selbst umzugehen. Du entwickelst ein tieferes Verständnis über…
Rama Schwab