Affirmation Beispiele

Aus Yogawiki

Affirmation Beispiele: „Affirmation“ bedeutet „Bekräftigung“ „Bestärkung“. Das sind Worte, die du dir selbst sagst, um Positives in dir zu bewirken. Und gerne gebe ich dazu ein paar Beispiele.

Positives Denken ist ein wichtiger Teil der Yoga-Praxis.

Affirmation Beispiele – ein Beitrag von Sukadev Bretz

Beispiele für Affirmationen morgens beim Aufstehen

Es gibt schöne Beispiele für Affirmationen, die besonders beim Aufstehen geeignet sind.

Ich fange beispielsweise den Morgen sehr gerne an, indem ich mir sage „Ich bin voller Kraft und Energie“, „Mir geht es gut“, „Ich freue mich auf den heutigen Tag“.

Ein weiteres Beispiel für morgendliche Affirmationen. So kannst du überlegen: Was liegt heute an? Und dann kannst du dir Affirmationen sagen, zum Beispiel „Ich freue mich auf das Gespräch mit meinem Chef“, „Ich werde das Gespräch geschickt führen“, „Ich werde Energie und Mut haben“.

Ein anderes Beispiel wäre: „Am heutigen Tag will ich besonders freundlich mit meinem Partner / meiner Partnerin umgehen“, „Heute werden wir einen schönen Tag miteinander verbringen“ oder „Ich werde gleich meinem Partner in die Augen schauen“.

So kannst du das bestätigen, was du gleich machen willst. Oder du kannst dir eine Bestätigung machen für die Fähigkeiten, die du heute hast. Vielleicht hast du heute eine Prüfung und dann kannst du sagen „Ich weiß alles, was ich brauche für die heutige Prüfung“. „Bei der heutigen Prüfung wird mir alles einfallen, was ich brauche“, „Ich werde die richtigen Worte finden“.

Oder du kannst morgens wenn du aufstehst sagen: „Ich bin voller Kraft und Energie. Mir geht es gut. Ich freue mich auf die Meditation und das Yoga“. „Gerade heute werde ich mich gesund ernähren“, „Gerade heute werde ich... tun“.

Beispiele für Affirmationen, bevor du etwas tust

Wenn du etwas Neues beginnst, dann bereite dich vor mit einer Affirmation. So kannst du dich an deinen Computer setzten und dir selbst sagen: „In der nächsten halben Stunde bin ich voll konzentriert bei meiner Computerarbeit“, „Ich werde Energie dabei haben und ich werde es geschickt und gut anstellen“. Bevor du mit einem Menschen sprichst, sage dir: „Ich freue mich auf das Gespräch mit Person XY“, „Ich werde das Gespräch gut führen“, „Wir werden eine Herzensverbindung haben und es wird etwas Gutes dabei herauskommen“.

Beispiele für Gegen–Affirmationen

Manchmal machen dir Menschen negative Affirmationen und dann ist es gut, eine Gegen – Affirmation zu machen. Z.B. wenn dir jemand sagt: „Kriegst du nicht hin“, dann mache die Gegen – Affirmation innerlich „Ich werde das schaffen“. Wenn dir jemand sagt „Du hast keine Zeit dafür“, dann kannst du innerlich sagen „Ich werde mir die Zeit nehmen, um das und das zu tun“. Angenommen jemand sagt: „Dir wird keiner helfen“ dann sage dir „Ich werde die richtige Unterstützung finden“.

Affirmationen, nachdem etwas gut gelungen ist

Angenommen, du hast ein gutes Gespräch geführt, dann kannst du dir innerlich die Affirmation sagen „Ich habe ein gutes Gespräch geführt, danke!“. Oder du kannst sagen „Oh Gott, durch deine Hilfe habe ich ein gutes Gespräch geführt, danke“. Es gut, zu bestätigen, das etwas gut gelungen war und es ist gut, dafür dankbar zu sein. Du kannst dafür „Danke“ an Gott sagen – das ist auch eine Form der Affirmation. Oder du kannst dir selbst danken. Nimm‘ dir einen Moment Zeit, wenn etwas gut gegangen ist, das zu bestätigen.

Affirmationen – Beispiele nach einem Scheitern

Realistisch ist es zu sehen, dass dir ab und zu auch etwas nicht gelingen wird. Zwischendurch geht etwas „schief“ und dann ist es gut, Beispiele parat zu haben für dann passende Affirmationen. Du könntest zum Beispiel sagen „Das ist schief gegangen, ich werde die richtigen Lektionen daraus ziehen, ich werde daraus lernen, morgen wird es mir gelingen“.

Oder: „Das und das ist passiert. Ich konnte nichts dafür. Es war in meinem Karma. Ich werde es wieder probieren, morgen geht es gut“.

Oder: „Das war anscheinend nicht der richtige Weg, mir wird etwas einfallen, wie ich das richtig machen kann“. Also: Nicht verzweifeln und sagen „Klappt nie“, auch nicht die rosarote Brille aufsetzen, sondern anerkennen was ist, dann aber eine positive Affirmation machen. „Ich werde daraus die richtigen Schlüsse ziehen“, „Ich werde daraus lernen“, „Mir wird etwas Neues einfallen“, oder „Ich werde es morgen noch einmal probieren“. Denn manchmal musst du die gleiche Sache mehrmals machen und dann wird es gutgehen.

Video Affirmation Beispiele

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Affirmation Beispiele :

Sprecher/Autor: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Affirmation Beispiele Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Affirmation Beispiele :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Affirmation Beispiele, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Affektiert, Adonai, Achtsam leben lieben und arbeiten, Afrika, AfroYoga, Ahnung.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

16.09.2022 - 25.09.2022 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer Weit…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
16.09.2022 - 25.09.2022 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga - Live Online
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer Weit…
Karuna M Wapke, Gabi Jagadishvari Dörrer
18.09.2022 - 23.09.2022 Meditations Coach Ausbildung
Du lernst Menschen in Meditationsgruppen und im Einzel-Coaching noch individueller, bedürfnisorientierter auf ihrem spirituellen Weg zu begleiten und zu beraten. So kannst du beispielsweise spirituel…
Ramashakti Sikora
23.09.2022 - 25.09.2022 Achtsamkeit im Dialog
Tiefes Zuhören – achtsames Sprechen.
Wir wissen, dass Worte Freude oder Leiden verursachen können. Wir kennen zahlreiche Kommunikationstechniken. Doch wie können wir Gespräche so führen, dass g…
Kirsten Noltenius
25.09.2022 - 30.09.2022 Achtsamkeit & Vedanta Philosophie
Lass dich in die Welt der Achtsamkeit einführen, verknüpft mit einem Kennenlernen und Vertiefen der Vedanta Philosophie. Diese Erkenntnisse und praxisbezogene Techniken kannst du spielerisch in deine…
Kirill Serov
26.09.2022 - 30.09.2022 Selbstwachstum und Selbstentdeckung mit Swami Nityabodhananda
Über tiefes Vedanta Wissen und Geschichten über den Weg zu Selbstwachstum und Selbstentdeckung erhältst du Zugang zu deinem eigenen Weg. Dabei erfährst du, wie wertvoll auch schwere Hürden in deinem…
Swami Nityabodhananda