Rasayana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Rasayana (Sanskrit: रसायन rasāyana m. und n.) ist die Heilpflanze Embelia ribes (Vidanga), bedeutet aber auch Alchemist, ein Beiname Garudas, Elexier, Lebenselixier, Verjüngungsmittel, langer Pfeffer (Pippali) und außerdem Gift. Im Ayurveda ist Rasayana ein Heilmittel, das den Körper stärkt und verjüngt.

Ayurveda Kur zur Verjüngung

2. Rasayana ist auch eine der alten ayurvedischen Schriften.

Rasayanas sind eine Klasse von Mitteln, die den Organismus kräftigen, erneuern und ihm langes Leben verleihen sollen. Es ist auch der Name für die ayurvedische Verjüngungskur Rasayana. Sie ist eine spezielle Form der tonisierenden Behandlung und folgt normalerweise auf eine tiefe Reinigung wie etwa eine Panchakarma-Kur. Im Mittelpunkt der Therapie stehen Substanzen, die Ojas erhöhen und Sattva verbessern.

Sukadev über Rasayana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Rasayana

Rasayana ist ein wichtiger Ausdruck im Ayurveda, ein Sanskrit-Wort für ein Lebenselixier oder auch Verjüngung. Rasayana hat dabei verschiedene Bedeutungen. Rasayana ist zum einen ein Trank, ein Elixier, eine Mischung aus verschiedenen Kräutern und verschiedenen Säften, auf eine gewisse Weise zubereitet, das gilt dann als Rasayana. Und wenn man ein Rasayana zu sich nimmt, das auf den eigenen Typ abgestimmt ist, dann heißt es, wird man jünger aussehen, weniger Falten haben, wird mehr voller Leben und Liebe sein. Und so wirkt Rasayana verjüngend. Dann gibt es auch Rasayana-Kuren. Das ist dann nicht nur, einen Trank trinken, nicht nur, einen Pflanzensaft trinken, sondern das ist eine ganze Kur.

Im Ayurveda gibt es ja die Panchakarma- oder auch Ama-Kuren. Es gibt verschiedene Dosha-Kuren, und es gibt Rasayana. Rasayana, da geht es nicht nur um Entgiftung, wie bei Panchakarma, sondern es geht auch darum, sich zu verjüngen. Auf eine gewisse Weise sind Rasayana-Kuren noch involvierter und noch ausführlicher als die Panchakarma-Kuren. Bei Panchakarma geht es darum, die Giftstoffe aus dem Körper zu bekommen, die Amas, die Schlacken, herauszubekommen. Es geht darum, die Doshas in ihr natürliches Gleichgewicht zu bringen und Agni, das Verdauungsfeuer, zu aktivieren.

Auf diese Weise werden dann auch die Dhatus erneuert. Bei Rasayana geht es dann noch weiter. Es geht darum, die Dhatus ganz gründlich zu erneuern, zu verjüngen, so dass anschließend alles viel besser funktioniert. Rasayana ist also eine Verjüngungskur. Klassischerweise machst du Panchakarma-Kur, um Krankheiten zu heilen. Rasayana machst du, um insgesamt den Organismus zu erneuern, zu verjüngen. Die Übergänge zwischen beiden sind allerdings fließend. Die extreme Form von Rasayana sind dann Kaya-Kalpa-Kuren, wo es darum geht, ein neues Lebensalter, Kalpa, zu ermöglichen, durch eine sehr gründliche Kur. Rasayana ist also ein Lebenselixier, ein Ayurveda-Mittel zur Verjüngung und für neue Energie. Rasayana ist eine Bezeichnung für eine Form der Ayurveda-Kur, um den ganzen Organismus zu verjüngen.

Rasa heißt ja Liebe, Rasa steht auch für Leben. Rasayana will neue Liebe, neue Freude, neues Leben ermöglichen. Rasayana kannst du auch selbst für dich machen. Angenommen, du fühlst dich müde, du fühlst dich träge, du fühlst dich energielos, du fühlst dich freudelos, da kannst du auch überlegen: "Wie könnte meine Rasayana-Kur aussehen?" Du kannst natürlich zu Yoga Vidya nach Bad Meinberg gehen und dort eine Ayurveda-Kur buchen, auch dort gibt es Rasayana-Kuren – sie werden nicht genau so genannt, aber man kann alles Mögliche machen. Du könntest auch überlegen, was du sonst machen kannst.

Du kannst dir aber auch überlegen: "Rasayana, meine persönliche Verjüngungskur." Du kannst sagen: "Ein Vierteljahr lang will ich das üben." Da kannst du sagen: "Ich lebe besonders gesund. Ich verzichte auf Zucker, auf Fette, esse dafür besonders viel Obst, und ich esse besonders viel Salat und ich nehme das zu mir, was ich weiß, was mir besonders viel bringt." Vielleicht auch bestimmte so genannte Power Foods, moderne Beeren usw., was irgendwo gut ist. Du machst besonders viel Asanas und besonders viel Pranayama, und du überlegst auch: "Was gibt mir Freude?" Und du überlegst: "Was kann ich tun, um Freude zu empfinden?"

Du gehst in die Natur, du umarmst Bäume, du verneigst dich vor Blumen, du riechst an den Blumen, du hörst dem Vogelgezwitscher zu, du bist freundlich zu anderen Menschen usw. All das könnte auch zu deiner persönlichen Rasayana-Kur dazugehören. Ab und zu mal kannst du einfach überlegen: "Wie wäre meine Rasayana-Kur? Wie kann ich neue Freude empfinden? Wie kann ich neues Leben empfinden? Wie kann ich wieder neue Kraft haben?" Anstatt zu überlegen, was früher alles falsch und schief gelaufen ist, anstatt zu überlegen, was alles im Leben nicht so gut ist, überlege: "Wie wäre meine Rasayana-Kur? Was könnte mir neue Freude, neue Liebe, neues Leben schenken?"

Verschiedene Schreibweisen für Rasayana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann. Rasayana auf Devanagari wird geschrieben " रसायन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " rasāyana ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " rasAyana ", in der Velthuis Transkription " rasaayana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " rasAyana ".

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Rasayana

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Rasayana oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Rasayana stehen:

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare