Trauen

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 11:08 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Trauen‏‎ ist ein Verb, das verschiedene Bedeutungen hat. Trauen kann zum einen heißen, dass man einer Sache vertraut oder jemandem Glauben schenkt. Man kann sagen: „Ich traue dir. Ich traue deinen Worten.“ Oder man kann sagen, dass man der Sache nicht recht traut. Man kann auch sich trauen. In diesem Sinne heißt trauen sich etwas wagen. Man kann zum Beispiel sagen, dass man sich traut den Skorpion zu üben. Der Skorpion ist eine Yogaübung. Man kann auch sagen, dass man sich traut zum anderen Ufer zu schwimmen. Oder man kann sagen, dass man sich nicht aus dem Haus traut. Vielleicht weil es einem noch nicht so gut geht.

Trauen‏‎ ist ein Verb im Kontext von Psychologie

Trauen heißt aber auch jemanden verheiraten. Zum Beispiel kann ein Pfarrer ein Paar trauen oder man wurde gestern in einer Kirche getraut oder man hat sich standesamtlich trauen lassen. Traue dich ruhig. Manche Menschen sind etwas schüchtern und vorsichtig. Man sollte sich natürlich nicht in Gefahr begeben. Man sollte nicht unbedingt Dinge tun, die einen physisch in Gefahr bringen. Aber ansonsten ist es durchaus klug sich mehr zuzutrauen. Am Ende des Lebens werden Menschen häufiger bedauern, dass sie sich etwas nicht getraut haben, als dass sie sich zu viel getraut haben. Man sollte sich nicht in Gefahr begeben. Aber man sollte auch ruhig mal äußere Sicherheiten aufgeben und man sollte sich auch mal trauen.

Es gibt manche Menschen, die monatelang überlegen oder jahrelang überlegen, ob sie mal in einem Yoga Vidya Ashram, Teil der Gemeinschaft werden wollen oder ich kenne Menschen, die viele Jahre überlegt haben, ob sie sich zutrauen eine Yogalehrerausbildung zu machen. Das ging ihnen jahrelang durch den Kopf. Wenn man irgendwo das große Bedürfnis hat Etwas zu tun, dann ist es oft gut sich ruhig mal zu trauen. Es ist besser im Leben sich mehr getraut zu haben als zu wenig. Im schlimmsten Fall geht etwas schief, dann macht man wieder etwas anderes. Aber ohne, dass man sich etwas taut, weiß man auch nicht, ob es geht. Auch vom Standpunkt des Karmas aus gilt es sich ruhig das eine oder das andere zu trauen. So kann man mehr lernen und mehr wachsen.

Videovortrag zu Trauen‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Trauen‏‎:

Trauen‏‎ - wo und wie? Erfahre einiges über Trauen‏‎ in diesem Videovortrag. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Trauen‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Trauen‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Trauen‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Trauen‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Trauen‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Unterdrückt‏‎, Unklugheit‏‎, Ungünstig‏‎, Unvollkommenheit‏‎, Verbrecherisch‏‎, Verdrießen‏‎, Verdammnis‏‎, Licht.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Trauen‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

06.11.2022 - 11.11.2022 Entspannungskursleiter Ausbildung inkl. Yoga & Meditation
Schluss mit Stress! ?! Jaaa, bitte! Aber wie? Mit einer Entspannungskursleiter Ausbildung.
Im Rahmen der Ausbildung erwartet dich ein tolles Programm mit Yoga, Meditation, Tiefenentspannung im…
Arjuna Wingen
18.11.2022 - 20.11.2022 Familienaufstellen und Yoga
Bringe Bewegung in dein ganzes (Lebens-)System und deinen Körper mit Yoga, Meditation und Familienaufstellen. Das Familienaufstellen ist eine wunderbare Methode, um Verstrickungen und Blockaden zu lö…
Chaitanya Pfaff
27.11.2022 - 04.12.2022 Spirituelle Sterbebegleiter Ausbildung
Immer mehr Menschen wollen sich aktiv und offen mit Sterben und Tod beschäftigen und dabei zu einem neuen spirituellen Verständnis von Vergänglichkeit, Sterben und Tod gelangen. Sich der eigenen Verg…
Vani Devi Beldzik, Sukhavati Kusch

Zusammenfassung

Trauen‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Psychologie.