Hahahaha

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 09:34 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Hahahaha ist ein Ausdruck des Lachens. Im Lachyoga kennt man auch die Übung Huhu Hahaha, eine der bekanntesten Lachyoga Übungen. Hahahaha ist das offenste Lachen, ein herzliches Lachen, ein herzhaftes Lachen. Hahahaha beschreibt das laute Auflachen. Lachen ist gesund. Lachen ist die beste Medizin. Insofern kann man Hahahaha als Medizin verschreiben bzw. auch als Bestätigung, dass man seine Medizin genommen hat...

Hahahaha

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Lachyoga

02.04.2023 - 07.04.2023 Themenwoche: Lachyoga
Tägliche Lachyogastunden entspannen und machen fröhlich und gute Laune! Als Individualgast oder auch als Seminargast kannst du in den Pausen kostenlos mitlachen und –üben. Es macht Spaß und du bekomm…
Gauri Michaela Anzinger
09.04.2023 - 14.04.2023 Themenwoche: Lachyoga
Tägliche Lachyogastunden entspannen und machen fröhlich und gute Laune! Als Individualgast oder auch als Seminargast kannst du in den Pausen kostenlos mitlachen und –üben. Es macht Spaß und du bekomm…
Madhavi Fritscher

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

10.03.2023 - 12.03.2023 Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Prax…
Mahavira Wittig, Kaivalya Meike Schönknecht, Maximilian Hohl
10.03.2023 - 12.03.2023 Selbstreflexion und psychologische Arbeit mit Hatha Yoga
Während dieser Tage lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu üben, um die Sprache des Körpers durch Asanas zu verstehen. Aufmerksamkeitslenkung und spezielle Selbstreflexionstechniken in den Asanas…
Shivakami Bretz