Warum Meditation

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum Meditation? Meditation hat viele Gründe, gesundheitlicher, psychischer, energetischer, geistiger und auch spirituelle Punkt hier erfährst du eine Menge über das Warum von Meditation.

Es gibt zahlreiche gute Gründe für die Meditation.

Warum sollte man meditieren? Wozu ist Meditation gut? Es gibt so viele Gründe dafür. Eigentlich gibt es fast keinen Grund nicht zu meditieren. Es gibt ein schönes Buch von einem Neurologen namens Ulrich Ott mit dem Titel: Meditation für Skeptiker. Wenn du das durchliest, dann würdest du "Ja" sagen. Wenn du ein logischer und vernünftiger Mensch bist, dann meditierst du. Und warum Meditation? Meditation hat so viele verschiedene Wirkungen.

Einige will ich aufzählen. Warum Meditation? Meditation ist ein Auslöser der Entspannungsreaktion und wirkt der Stressreaktion entgegen. Viele Menschen sagen, dass wir heute in einer Zeit leben, wo wir sehr herausgefordert werden und Menschen viel Stress haben. Die Psyche hat die Möglichkeit in den Stressmodus umzuschalten. Sie hat aber auch die Möglichkeit in den Entspannungsmodus umzuschalten. Wenn du sehr viel Anstrengung hast, sehr viele Herausforderungen hast und gestresst bist, brauchst du geradezu Meditation. Und Meditation hilft in wenigen Minuten, die Stresshormone abzubauen, Glückshormone freizusetzen, die Hirnwellen von einem außenorientierten Modus zu einem nach innen orientierten Modus zu bringen. Innerhalb von kürzester Zeit werden dann auch weiße Blutkörperchen verstärkt, der Blutdruck und Puls werden normalisiert, und die Atemfrequenz wird ruhiger. Der Körper beginnt sich zu regenerieren usw. Also, wenn du gestresst bist, dann solltest du meditieren. Warum also Meditation? Um stressbedingten Erkrankungen vorzubeugen und auch um die Psyche gesund zu halten.


Warum Meditation? Für mehr Energie

Wenn du meditierst regenerierst du Körper und Psyche. Wenn du Körper und Psyche regenerierst, dann regeneriert der Körper auch neue Energie und neue Lebenskraft. Das ist wie Urlaub für den Geist und für die Psyche. Und schon nach 20 Minuten Meditation kommst du heraus, wie nach einem Kurzurlaub. Wenn du also Energie brauchst, dann meditiere.


Warum Meditation? Für psychische Gesundheit

Menschen, die täglich meditieren leiden weniger unter Angststörungen, depressiven Verstimmungen, mangelndes Selbstwertgefühl usw. Wenn du meditierst, bekommst du einen Zugang zu den tiefen deines Wesens. Du entwickelst ein positives Gefühl zu dir selbst und dann auch zu deiner Umwelt. Es stärkt dein Selbstwertgefühl. Es verhilft dir zu mehr Gelassenheit und lässt dich spüren, dass du selbst jenseits von Ängsten, Depressionen, Aufregungen, Ärger usw. bist. Und deshalb kannst du auch gelassener sein.


Warum Meditation? Kultivierung der geistigen Kräfte

Wer meditiert, trainiert bei jeder Meditation, nicht nur die Gelassenheit und die Entspannung, sondern auch die Klarheit des Geistes, die Aufmerksamkeit und die Achtsamkeit. Meditation ist immer auch ein mentales Training. Und weil es ein mentales Training ist, auf etwas was nicht äußerlich ist, trainiert das den Geist um so mehr. Jemand, der meditiert, entwickelt seine Konzentration. Wer meditiert entwickelt auch seine Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt. Er bekommt einen klareren Geist, entwickelt seine Merkfähigkeit und Gedächtnis, wie auch letztlich seine Auffassungsgabe. Es gibt sogar Studien die zeigen, dass wer meditiert, seinen IQ erhöht. Warum also Meditation? Meditation ist mentales Training.


Zusammenfassung, warum Meditation gut für uns ist

Meditation hilft dir in die tiefen deines Wesens zu gehen. Dich selbst besser zu verstehen. Dich in der Tiefe zu verstehen. Warum Meditation? Höhere Bewusstseinsebenen. Öffnung für eine höhere Wirklichkeit. Den Sinn deines Lebens zu erfahren. Erfahrung eines Aufgehobenseins in einer höheren Wirklichkeit. Du siehst also, dass es viele Gründe gibt, warum man meditieren sollte. Eigentlich ist mir kein wirklicher Grund bekannt, warum man nicht meditieren sollte. Daher mein Tipp: Meditiere. Es wird dir besser gehen und du wirst viele positive Wirkungen spüren. Willst du anfangen zu meditieren? Dann gehe auf unsere Internetseite. Dort findest du Adressen von Meditationskursleitern. Gebe in das Suchfeld "Meditationskursleiterverzeichnis" ein. Dort findest du Adressen von Yoga-Zentren, wo Meditation gelehrt wird, und du findest auch Informationen über die Yoga- und Meditationseinführungswochenenden, die in den Seminarhäusern bei Yoga-Vidya an jedem Freitag beginnen. Oder zu der Yogaferienwoche, wozu auch zweimal am Tag Meditation gehört. Auch diese beginnt jeden Sonntag an vier verschiedenen Standorten in den Yoga-Vidya Seminarhäusern. Wenn du einfach mal [1] ausprobieren willst, dann übe mit einem Internetvideo oder Audio.

Video: Warum Meditation?

Hier findest du einen Videovortrag mit dem Thema "Warum Meditation?"

Eine kurze Abhandlung vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Volker Bretz über Meditation Wirkung und Erfahrung, rund um das Thema Meditation.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Meditation

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Meditation:

Warum Meditation? Weitere Infos zum Thema Meditation Wirkung und Erfahrung und Meditation

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Meditation Wirkung und Erfahrung und Meditation und einiges, was in Verbindung steht mit Warum Meditation?