Varada

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Varada (Sanskrit: वरद varada adj. u. m.) Wünsche (Vara) gewährend bzw. erfüllend; Bezeichnung einer bestimmten Manengruppe (Pitri).

Shiva in Meditation - Gemälde von Michael Ball im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg

2. Varada (Sanskrit: वरदा varadā f.) Jungfrau, Mädchen; ein Beiname Devis und Sarasvatis; Schlafbeere (Ashvagandha); Cleome viscosa (Arkakanta); eine Sonnenblumenart (Helianthus sp.); Lein, Flachs (Atasi); Elefantenkartoffel, Yamswurzel (Shurana); Name eines Flusses.

3. Varada , (Sanskrit वरद varada), Wünsche gewährend, oder erfüllend; m. Segenspender. Varada ist ein Sanskritwort und bedeutet Wünsche gewährend, oder erfüllend; m. Segenspender.

Sukadev über Varada

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Varada

Varada – jemand, der Segen spendet, jemand, der Geschenke gibt. Und Varada ist eine Frau, die Segen spendet. Varada ist ein Beiname für Devi und für Saraswati. Also Devi, die Göttin, Saraswati, die göttliche Mutter, sie wird auch als Varada bezeichnet. Und Varada kann aber auch heißen, einfach Mädchen, Varada kann auch heißen, Jungfrau.

Also, Varada heißt auch, diejenige, die gewollt ist, denn Vara heißt "wählend", heißt "wertvoll", Vara ist auch "das Beste, Vorzüglichste, das Wichtigste", Vara ist "Gunst", "Belohnung", "Wahl", "erwählen". Und deshalb, Varada (mit kurzem a) ist jemand, der Segen spendet, ein Wohltäter. Und Varada (mit langem a) ist die, welche Segen spendet, ist aber auch die, die besonders gewollt und gewünscht wurde, und deshalb ein Mädchen, eine Jungfrau, ein junges Mädchen. Also, Varada, einiges an interessanten Bedeutungen.

Verschiedene Schreibweisen für Varada

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben, ebenso wie auch modernere indische Sprachen wie Hindi, Bengali, Gujarati, Panjabi, Urdu. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Varada auf Devanagari wird geschrieben " वरद ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " varada ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " varada ", in der Velthuis Transliteration " varada ", in der modernen Internet Itrans Transkription " varada ".

Video zum Thema Varada

Varada ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Varada

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Varada oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Varada stehen:

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Varada - Deutsch Wünsche gewährend, oder erfüllend; m Segenspender
Deutsch Wünsche gewährend, oder erfüllend; m Segenspender Sanskrit Varada
Sanskrit - Deutsch Varada - Wünsche gewährend, oder erfüllend; m Segenspender
Deutsch - Sanskrit Wünsche gewährend, oder erfüllend; m Segenspender - Varada

Seminare

Karma Yoga

25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Omkari Waibel,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Anjali Gundert,

Sanskrit und Devanagari

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,