Unterstützter Schulterstand

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der unterstützte Schulterstand ist eine Variation von Sarvangasana, Schulterstand, bei dem man das Becken mit einem oder mehrere Kissen stützt. Der unterstützte Schulterstand ist eine sanfte Umkehrstellung, bei welcher der Nacken nur wenig Dehnung erfährt.

Übungsanleitung Unterstützter Yoga Schulterstand

Hier eine Übungsanleitungen zum Yoga [Asana unterstützter Schulterstand, auch genannt Salamba Sarvangasana. Zunächst drei Videos:

Willkommen zum unterstützten Schulterstand. Diesen gestützten Schulterstand kannst Du im Rahmen einer normalen Yogastunde, anstatt des normalen Schulterstands, üben. Es ist aber auch eine gute Übung für zwischendurch oder auch wenn Du nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommst. Es ist auch eine Übung, um morgens auf entspannende Weise in die Gänge zu kommen. Also eine Übung für Ruhe, für neue Energie, Kraft und um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Du brauchst dafür ein oder zwei Kissen. Nimm also diese übereinander und bring dann Dein Kreuzbein oder Deine Lendenwirbelsäule auf dieses ein oder beide Kissen. Dann hebe die Beine etwas hoch und hebe auch die Arme hoch. Du kannst dabei die Hände entweder sanft an die Schienbeine anlehnen. Oder Du kannst mit der Hand auch Deine Hosenbeine fassen oder Deine Waden, um so auf entspannte Weise deine Beine oben zu behalten.

Finde so eine Stellung, die Du etwa eine Minute halten kannst – wenn Du willst kannst Du sie auch länger halten. Jetzt atme ruhig und entspannt ein und aus. Werde Dir bewusst, dass das venöse Blut der Arme und Beine durch die Schwerkraft nach unten gezogen wird und dass so mehr Blut zum Herzen kommt und so das Herz gut schlägt. Stelle Dir auch vor, dass so neue Energie in den Kopf hineinströmt.

Und jetzt fühle einfach den Atem. Atem strömt ein, Atem strömt aus. Atme ein, atme aus. Atme ruhig und gleichmäßig, atme entspannt. Und wenn Du so vollkommen entspannt atmest und entspannt in der Stellung bist, sei Dir bewusst, dass Deine Energien sich regenerieren, dass Du neue Kraft bekommst, dass Dein Kreislauf in Gang kommt und dabei dennoch entspannt bleibt.

Diese einfache, unterstützte Schulterstands-Übung ist gut, um neue Energie zu bekommen, sie ist gut, um morgens aufzuwachen, sie ist auch gut am Ende eines anstrengenden Sporttrainings, sie vermindert Muskelkater nach anstrengendem Training, verbessert die Regeneration und ist einfach eine wunderbar schöne Entspannungsübung.

Dann senke langsam Deine Füße, in dem Du die Knie beugst, ziehe einmal die Knie zu Dir hin, gebe die Knie etwas nach links und nach rechts, drehe Dich auf eine Seite und setze Dich dann langsam auf.

Jetzt bist Du bereit für den weiteren Tag, um diesen mit Kraft, Freude und Inspiration zu beginnen.

Siehe auch