Unbelesenheit

Aus Yogawiki

Unbelesenheit - was ist das? Wie geht man damit um? Unbelesenheit besitzt jemand, der nicht viel gelesen hat. In früherer Zeit war Belesenheit ein besonders positives Attribut. Nicht viele Menschen konnten lesen, Bücher waren teuer, öffentliche Bibliotheken rar, Buchhändler nur in den großen Städten zu finden. Wer da belesen war, der hatte gleich ein hohes Ansehen. Heutzutage lesen sehr viele Menschen. Belesenheit ist immer noch ein positiv besetztes Attribut, aber nicht mehr so wie früher. Unbelesenheit dagegen kann eine negative Zuschreibung sein: Wer nicht liest, dem fehlt die intellektuelle Weite, kann vielleicht vieles nicht richtig beurteilen. Man kann sich über die Unbelesenheit der Jugend beklagen - die in Wahrheit einfach nur anderes liest, als man selbst in seiner Jugend gelesen hat. Man kann auch sagen, dass man in einem bestimmten Gebiet noch ganz unbelesen ist. Das kann heißen, dass man darüber noch nichts gelesen hat. Unbelesenheit kann auch heißen, dass man da gar keine Ahnung dazu hat, dass man ganz vorurteilslos an die Sache ran gehen kann. Wer zugibt, auf einem Gebiet gänzlich unbelesen zu sein, drückt aus: Ich weiß darüber noch nichts, ich bin ganz offen, ich bin gespannt, was ihr mir zu diesem Thema alles sagen werdet. Oder man kann sagen: Auf diesem Gebiet habe ich nur Unbelesenheit. Entscheidet ihr das doch selbst, ihr wisst es ja viel besser als ich.

Weisheit - ein Gegenpol zu Unbelesenheit

Unbelesenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unbelesenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unbelesenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unbelesenheit sind zum Beispiel Ungebildetheit, Dummheit, Unkenntnis, Begriffsstutzigkeit, Geistlosigkeit, Blöde, Unkultiviertheit, Uninformiertheit, Unausgebildet .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unbelesenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unbelesenheit sind zum Beispiel Belesenheit, Wissen, Klugheit, Bildung, Kultiviert, Eingebildetheit, Stolz, Hochnäsigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unbelesenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unbelesenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unbelesenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unbelesenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unbelesenheit sind zum Beispiel das Adjektiv unbelesen, das Verb lesen, sowie das Substantiv Unbelesener.

Wer Unbelesenheit hat, der ist unbelesen beziehungsweise ein Unbelesener.

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

18.08.2024 - 23.08.2024 Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen mit Swami Nivedanananda
Indische Rituale und Rezitationen sind sehr berührend. Die Rituale und Rezitationen werden von Swami Nivedananda durchgeführt. Swami Nivedananda ist ein authentischer indischer Meister des Yoga. Er w…
Swami Nivedanananda
18.08.2024 - 23.08.2024 Themenwoche: Bhakti, der Weg der Liebe und die heilende Macht des Namen Gottes
Erfahre, wie du Bhakti, den Weg der Liebe gehen und die heilende Macht von Gottes Namen in deinem Leben spüren und entwickeln kannst.

Zusätzlich zur Themenwoche stehen dir auch die ander…
Baba Ram das Riccardo Monti, Angelika Stein

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation