Triebgetriebenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Triebgetriebenheit ist ein wunderschönes Wort, welches beschreibt, dass man von Trieben getrieben wird. Normalerweise bezieht sich Triebgetriebenheit auf einen bestimmten Trieb, nämlich den Sexualtrieb. Wenn man von der Triebgetriebenheit eines Menschen spricht, meint man, dass er seine sexuellen Wünsche und Begierden nicht unter Kontrolle halten kann, dass er blind seinen Trieben folgt. Diese Triebgetriebenheit führt meist zu notorischem Fremdgehen, zur Nymphomanie, kann bis zu Vergewaltigung und Sexualität mit Minderjährigen führen - je nachdem auf was sich der Sexualtrieb des speziellen Menschen richtet.

Wer Sexualstraftäter aus Triebgetriebenheit ist oder Angst befürchtet es zu werden, dem wird manchmal chemische Kastration empfohlen, also das Einnehmen von Medikamenten, welche die Sexualität unterdrücken. Hier ein paar Sätze zur Begriffsherkunft des Wortes Triebgetriebenheit, seine Etymologie. Treiben bedeutet vorwärtsbewegen, fortjagen, sich mit etwas beschäftigen, auch zu etwas bringen, jemanden dazu zu bringen etwas bestimmtes zu tun.

Das Verb Treiben kommt vom althochdeutschen Wort triban, das schon im 8. Jahrhundert ein ähnliches Bedeutungsspektrum hatte wie heute das Wort Treiben. Als Trieb werden heute meist ein innerer angeborener Antrieb bezeichnet, der einen Organismus dazu bringt, etwas zu tun, was für das Überleben notwendig ist. Man spricht vom Sexualtrieb, vom Nahrungstrieb, vom Muttertrieb. In der Psychoanalyse hat Sigmund Freud von zwei Haupttrieben gesprochen, Eros (Lebenstrieb) und Thanatos (Todestrieb). In der Yogalehre spricht man von vier Haupttrieben, Sexualtrieb, Esstrieb, Trieb nach Wohnung, Selbsterhaltungstrieb. Triebgetriebenheit bezieht sich typischerweise insbesondere auf den Sexualtrieb und bezeichnet die Schwierigkeit bzw. Unmöglichkeit seines Menschen, sein Verhalten selbst bewusst zu steuern. Ein triebgetriebener Mensch ist seinen sexuellen Trieben hilflos ausgeliefert - oder weigert sich sie zu steuern.

Sehnsucht nach Schönheit, ein Grund für Triebgetriebenheit

Triebgetriebenheit bei anderen

Vortrag von Sukadev

Es gibt Menschen, die sind stark gesteuert durch ihre Triebe. Ihnen fällt es schwer, das zu tun, was sie sich eigentlich vorgenommen haben. Es gibt natürlich verschiedene Triebe, die dort wichtig sind. Es gibt Menschen, die haben Schwierigkeiten, ihren Sexualtrieb unter Kontrolle zu halten. Es gibt Menschen, die haben Schwierigkeiten, ihren Esstrieb unter Kontrolle zu halten, um mal zwei der grundlegenden Triebe des Menschen zu nennen. Wie gehst du damit um? Wenn Menschen z.B gerne essen und viel essen, ist es das Klügste, du mischst dich da nicht ein. Es nutzt nichts, Menschen zu sagen oder gar vorzuwerfen, sie mögen sich unter Kontrolle kriegen. Das ist alles nicht so einfach.

Wenn du nicht verstehst, dass es schwierig sein kann z.B seinen Esstrieb zu steuern, dann solltest du dich voreiligen Aussagen enthalten. Vielleicht kannst du auch unaufdringlich einen Rat geben aber versuche nicht zu belehren. Etwas anders liegt es mit Sexualität. Wenn jemand durch seinen Sexualtrieb andere ausnutzt, unterdrückt oder verletzt, dann sollte man etwas sagen bzw. einschreiten. Wenn aber Menschen ein Sexualverhalten an den Tag legen, das den anderen verletzt oder ausbeutet, die Menschen es aber im gegeneitigen Einverständnis tun, dann sollte man das respektieren und sich nicht einmischen.

Wir leben in einer liberalen Gesellschaft und das ist letztlich gut. Aber die liberale Gesellschaft kommt dort an ihre Grenzen, wo das Leben des Einen das Leben des Anderen einschränkt. Es gibt bestimmte Formen der Sexualität, die auch heute aus guten Gründen nicht erlaubt sind. Sei es gesetzlich nicht erlaubt, sei es von berufsethischen Standpunkten aus. Und dort muss man auch ein offenes Wort sagen. Das sind jetzt nur ein paar Ideen, es soll kein langer Vortrag sein. Es sollte nur ein paar Anregungen dazu geben, wie du umgehen kannst, wenn du jemanden siehst, von dem du annimmst, er ist zu sehr triebgetrieben.

Triebgetriebenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Triebgetriebenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Triebgetriebenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Triebgetriebenheit sind zum Beispiel Leidenschaft, sexuelles Verlangen, Kontrollosigkeit, Affekt, Obsession, Bedürfnisorientiertheit, Lust, Leidenschaft .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Triebgetriebenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Triebgetriebenheit sind zum Beispiel Kontrolliertheit, Beherrschtheit, Frigidität, Geschlechtskälte, Prüderie, Gehemmtheit, Scham . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Triebgetriebenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Triebgetriebenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Triebgetriebenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Triebgetriebenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Triebgetriebenheit sind zum Beispiel das Adjektiv triebgesteuert, das Verb treiben, sowie das Substantiv Triebgesteuerter.

Wer Triebgetriebenheit hat, der ist triebgesteuert beziehungsweise ein Triebgesteuerter.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Yoga und achtsame Kommunikation
Im Yoga ist die Achtsamkeit und das Nicht-Verletzen (ahimsa) in Gedanken, Worten und Taten zentral. Lerne, mit dir und deinen Mitmenschen wertschätzend umzugehen: aufrichtig sein, den anderen vers…
Krishnadas Faust,
08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Schreibe dein Leben
Öffne dich deiner inneren Stimme in diesem einzigartigen Kurs, der die Yoga Praxis mit Schreiben kombiniert. In einer Geheim Sprache des Hatha Yoga wirst du angeleitet zu reflektieren, wie die Asa…
Swami Sukhananda,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation