Theater

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer auf der Bühne Erfolg haben möchte, braucht viel Konzentration, Disziplin und Ausdauer. Im Ballett kommen noch Flexibilität und Körperbeherrschung dazu. Theater und Yoga haben einiges gemeinsam und so helfen Yogaübungen diese Qualitäten zu entwickeln. Gleichzeitig bietet der Bereich Entspannung in einem integralen Yogasystem, wie bei Yoga Vidya einen guten Ausgleich für die hohe Anspannung im Bühnenalltag.

Mit Yoga zum Erfolg: Udo Demmig auf Prinz Orlofskys Couch

Yoga im Theateralltag

Interviews aus dem Yoga Vidya Journal Nr. 29, Herbst 2014

Der bewusste Atem auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Yoga ist besonders für Berufsmusiker, Schauspieler, Tänzer und Sänger sowohl auf körperlicher, geistiger als auch seelischer Ebene eine ideale Ergänzung und ein perfekter Ausgleich. Sowohl im Yoga als auch im Theater geht es um Achtsamkeit und um das Erleben des Moments. Unser Mitarbeiter Udo Demmig hat mit weiteren Kolleginnen zu deren Erfahrung mit Yoga im Theaterbetrieb gesprochen.

Yoga-Erfahrungen von Udo Demmig

„Zum Yoga bin ich durch Zufall gekommen, als im Cologne Dance Center kurzfristig das Balletttraining ausfiel und als Alternative eine Yogastunde angeboten wurde. Danach habe ich intensiv begonnen Yoga zu praktizieren. Meine Verletzungen und körperlichen Probleme habe ich nach und nach durch die Yogapraxis in den Griff bekommen. Nach 10 Jahren Abwesenheit von der Bühne gehe ich dann zum Vortanzen für die Wiederaufnahme der Operette „Fledermaus“ an der Oper Köln. Ich werde genommen, meine Partnerin ist fast 20 Jahre jünger als ich. Bevor ich auf die Bühne gehe, schließe ich die Augen und konzentriere mich auf meinen Atem. Ich habe kein Lampenfieber, alles ist im Fluss. Ist das Selbstverwirklichung? Ich denke nicht mehr nach und genieße. Zwei Jahre später werde ich gefragt, ob ich für die erneute Aufführung nochmals tanzen möchte, ich sage zu, ohne seit 2 Jahren einen einzigen Tanzschritt gemacht zu haben. Yoga macht es möglich. Es endet mit der Doppelvorstellung an Sylvester. Ein letztes Foto. Der göttliche Atem auf Prinz Orlofskys Couch. Die Produktion wird trotz des großen Erfolges abgesetzt. Ich möchte das Kostüm kaufen, das aus original indischen Hochzeit-Saris gefertigt worden ist. Geht nicht, ok. Ich habe mit Yoga gelernt loszulassen; es bleibt das Foto.“

Udo Demmig hat eine Ausbildung zum Bühnentänzer und Engagements in Chicago, Kaiserslautern, Aachen und Köln gehabt. Dazu eine Ausbildung zum Yogalehrer und Yogatherapeuten in Indien. Langjähriger Mitarbeiter im Karten und Aboservice bei den Bühnen Köln. Seit Juni 2014 ist er Mitarbeiter bei Yoga Vidya.

Yoga-Erfahrungen von Dalia Schaechter

„Ich praktiziere Yoga, Kundalini und versuche eine Verbindung mit Feldenkrais herzustellen. Dies hilft mir bei der künstlerischen Arbeit ganz bei mir zu sein. Bewusste und achtsame Bewegung und Atmung helfen mir bei Positionswechsel und Bewegungsabläufen auf der Bühne. Wie komme ich vom Stehen auf die Knie, von den Knie ins Liegen und wieder hoch. Wie kann ich Phrasen bilden, körperlich und stimmlich. Ich nehme meinen eigenen Körper an und erlaube mir Leichtigkeit. Das macht die Arbeit im fortschreitenden Alter weniger anstrengend. Mein ganzer Körper ist ein Instrument um einen Ton zu produzieren, nicht nur Stimmbänder. Durch die bewusste Arbeit mit Energie entsteht ein Wechselspiel mit dem Publikum. Ich setzte eine Welle in Gang und nehme mir die Freiheit auf dieser Welle kontrolliert zu gleiten. Wenn ich mich für eine Vorstellung vorbereite nehme ich die Asanas ein und spreche den Text meiner Rolle. Yoga ist immer in meiner Arbeit integriert und nicht eine Werkzeugkiste bei Bedarf. Dies hilft mir mit unvorhersehbaren Stresssituationen umgehen zu können. Grundvertrauen zu meinem Körper und Gottvertrauen erlauben mir „es geschehen zu lassen“.

Dalia Schaechter wurde in Israel geboren lebt und arbeitet seit 1995 in Köln. Nach ihrem Studium an der Musikhochschule in München wurde sie an das Studio der Wiener Staatsoper (1988-1990) engagiert. Für ihre beson deren künstlerischen Verdienste wurde sie 2008 mit dem Titel »Kammersängerin« geehrt.

Yoga-Erfahrungen von Prof. Dr. Maria Schuppert

„Körperliches und seelisches Wohlbefinden sind Voraussetzungen dafür, dass sich die künstlerischen Potentiale entfalten und Musi ker ihren Berufsalltag erfolgreich bewältigen können. Mit einem breit gefächerten Beratungs-, Lehr- und Kursangebot unterstützt die Hochschule neben der allgemeinen Gesundheits - förderung eine physiologisch orientierte musikalische Ausbildung und die Entfaltung der persönlichen Stärken ihrer Studierenden. Ziele sind eine effektive Prävention und eine leichtere Umsetzung der technischen/künstlerischen Anforderungen beim Musizieren. In unseren Veranstaltungen können Koordination, Körper - wahrnehmung und Ausdauer ebenso geschult werden wie der Umgang mit Stressbelastung und Auftritts ängsten. Abgestimmt auf die besonderen Belange von Instrumentalisten und Sängern fließen wissenschaftsbasierte musikermedizinische, sportmedizinische und physiotherapeutische Verfahren ein, aber auch ganzheitlich orientierte Körper tech niken und Bewegungsverfahren sowie anerkannte Entspannungs techniken und Methoden des Auftritts trainings. Unter anderem werden beispielsweise folgende Semi nare und Kurse angeboten: Stress, Auftritt & Entspannung, Yoga für Musiker, Feldenkrais, Alexander-Technik, Tai-Chi, Qi Gong, Funktionales Atmen.“

Prof. Dr. Maria Schuppert leitete das Zentrum für Musikergesundheit der Hochschule für Musik Detmold und ist Mitherausgeberin der Zeitschrift Musikphysiologie und Musikermedizin.

Yoga-Erfahrungen von Silvia Doberenz

„Yoga hilft mir sowohl hinter als auch auf der Bühne. Durch die bewusste Atmung bekomme ich Nervosität in Griff, wenn z.B. vor her mal was nicht klappt und das Mikro 5 Minuten vor Einlass kaputt geht. Wenn mal weniger Zuschauer da sind, denke ich an die Bhagavad Gita: „Don't be attached to the fruit of your actions“ – also absichtslos immer das Beste zu geben, egal ob 10 oder 400 Zuschauer da sind. Auf der Bühne hilft mir das Körperbewusst - sein, das ich durch Yoga bekomme, präsent zu sein und nicht nur mit Worten sondern auch mit Körpersprache die Menschen zu erreichen. Meditation hilft mir in stürmischen Zeiten am besten, um wieder im Hier und Jetzt zu landen. Wenn ich gerade unkreativ bin, dann liebe ich meinen Kopfstandhocker, der bringt schnell Klarheit in den Geist. Yoga in Verbindung mit Pranic Healing finde ich eine tolle Kombination. Ich habe Skoliose, die ich dank Yoga und Energiearbeit nicht mehr spüre. Yoga hilft mir also aufrecht durchs Leben zu gehen. Von Yoga Vidya bin ich immer wieder sehr beeindruckt, was da durch die Leidenschaft und visionäre Kraft vieler Menschen entstanden ist. Es ist toll, in Bad Meinberg aufzutreten, an einem solchen Kraftort vor so vielen strahlenden Menschen zu spielen ist etwas ganz besonderes.“

Die Kabarettistin Silvia Doberenz, 1978 in Thüringen geboren wuchs, in Karl-Marx-Stadt auf. Sie ist ausgebildete Yogalehrerin und arbeitet abseits der Bühne als Kommunikationstrainerin in Unternehmen, gibt Workshops zu Schlagfertigkeit, Körpersprache und Teambuilding. Ihr Auftritt auf dem Yoga Vidya Musikfestival kam so gut an, dass sie nochmals am 29.07.14 in Bad Meinberg zu Gast war mit ihrem Programm: Erleuchtung für Anfänger.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Klang, Nada Yoga

30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Klangtherapie im Yogaunterricht - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Klangschalen und/oder Gongs im Yogaunterricht einsetzen? Hier lernst du, wie du mit Hilfe von Klang deinen Yogastunden eine besondere Note geben kannst. Mit den Klängen kannst du dein…
Kati Tripura Voß,
16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Nordsee Special: Yoga und Klangthemenwoche
Dich erwartet ein intensives und vielseitiges Angebot mit Yoga, Klang und Klangmassage. Du erfährst durch Klang und Klangmassage neue Techniken der Bewusstseinserweiterung. Blockaden können sich…
Wolfgang Meisel,Jutta Kremer,

Tanz und Bewegung

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Finde und erlebe deine Stimme
„Ich kann nicht singen …“ - das gibt es nicht. Jeder kann es! Singen ist elementar. Willst du mutiger werden und mit deiner Stimme auch andere erfreuen? Wage jetzt den Quantensprung und erfah…
Ananta Duda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yoga für die Göttin in dir - Chakra-Arbeit mit Atem, Bewegung und Bewußtsein
Welch ein Fest eine Frau zu sein! Erfahre deine Weiblichkeit als Quelle deiner Kraft und feiere diesen wertvollen Schatz mit anderen Frauen durch intuitive Bewegung, berührende Traumreisen, improv…
Radhika Nosbers,