Sittenlos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sittenlos - Praktische Tipps. Sittenlos zu sein ist häufig ein Vorwurf, den konservative Gesellschaften neueren Gesellschaften machen. Die ältere Generation beschwert sich gerne über die sittenlose Jugend. Und oft attestiert eine Kultur einer anderen Kultur, dass sie sittenlos sei. Was aber heißt sittenlos? Als sittenlos wird meist unmoralisches Verhalten gedeutet, ein Verhalten, das sich nicht an die Sitten und Gebräuche hält. Häufig wird das Wort sittenlos auch sexuell interpretiert: So können sich andere Kulturen über die sittenlose westliche Gesellschaft mokieren, wo Sex vor der Ehe, Fremdgehen, Homosexualität ganz normal sind. Als sittenlos wird aber auch freizügige Kleidung, den freizügigen Umgang von Jungen und Mädchen miteinander, den Aufenthalt von Frauen in der Öffentlichkeit sehen. Umgekehrt könnte man die Verschleierung der Frau, die Trennung der Frau von der Lebenswelt des Mannes als Sexismus, als Frauenunterdrückung deuten. Was Sitte, was Sittenlosigkeit ist, das ist sehr stark kulturabhängig. Im Yoga spricht man daher nicht über sittenloses Verhalten, sondern von Ethik. Und da gibt es im Yoga die fünf Yamas, die fünf Pfeiler der Ethik, die kulturübergreifend gelten: (1) Ahimsa -Nichtverletzen, Mitgefühl; (2) Satya - Wahrhaftigkeit; (3) Asteya - Ehrlichkeit; (4) Brahmacharya - Vermeiden sexuellen Fehlverhaltens; (5) Aparigraha - Unbestechlichkeit. Wie diese fünf Prinzipien gelebt werden, das mag in jeder Gesellschaft unterschiedlich sein. Jedoch sind nicht alle Sitten aller Gesellschaften gleich. Gesellschaften müssen sich in ihren Gebräuchen an den Menschenrechten sowie an übergeordneter Ethik messen lassen. Wenn es Sitte in einer Kultur ist, dass es Sklaven gibt und dass Männer aus höheren Gesellschaftsschichten sich junge Frauen zu sexuellem Vergnügen nehmen können, dann mag das in der Gesellschaft akzeptabel sein - ethisch ist das allerdings nicht. So ist Ethik, insbesondere auch die Ausformulierung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen, das was entscheidend ist, um zum schauen, ob die Sitten und Gebräuche einer Kultur, einer Gesellschaftsschicht, der Veränderung bedürfen.

Ehrlichkeit ist ein hohes Ideal, auch wenn du jemanden triffst, der sittenlos ist oder so erscheint.

Sittenlos ist ein Adjektiv zu Sittenlosigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Sittenlosigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Sittenlosigkeit.

Sittenlos in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Sittenlos ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme sittenlos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv sittenlos sind zum Beispiel anstoßend, unanständig, unkeusch, unsittlich, unmoralisch, unbeschwert, bequem, sorglos, unbekümmert. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. unbeschwert, bequem, sorglos, unbekümmert.

Gegenteile von sittenlos - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von sittenlos sind zum Beispiel keusch, anständig, sittlich, moralisch, höflich, züchtig, geregelt.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu sittenlos mit positiver Bedeutung sind z.B. keusch, anständig, sittlich, moralisch, höflich. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Sittenlosigkeit sind Keuschheit, Anständigkeit, Sittlichkeit, Moral, Höflichkeit, Handlungsregeln.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem züchtig, geregelt.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach sittenlos kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Sittenlosigkeit und sittenlos

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu sittenlos und Sittenlosigkeit.

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
12.04.2019 - 14.04.2019 - Indische Henna Malerei mit Dr. Tanu
In der traditionellen Henna Malerei findet man spirituelle Symbole wie das OM, die Sonne, den Mond, den Pfau, Blumen etc., die in der Vedischen Kultur das "Erwecken des Inneren Lichtes" ermögliche…
Dr. Tanu Varma,