Shashiprabha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Shashiprabha, (Sanskrit शशिप्रभ śaśiprabha n)., deren Glanz wie der des Mondes ist. Shashiprabha ist der Name einer der 50 Shaktis von Ganesha.

2. Shashiprabha, (Sanskrit शशिप्रभा śaśiprabhā f), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Deren Glanz wie der des Mondes ist, Bezeichnung der weißen Wasserlilie (nymphea alba), der Perle, Name einer der 50 Shaktis Ganeshas. Shashiprabha kann Aspirantinnen gegeben werden mit Ganesha Mantra.

Shashiprabha ist die Bezeichnung einer bei Nacht sich öffnenden Lotusblüte. Shashiprabha ist eine Bezeichnung der der weißen Wasserlilie (nymphea alba) und einer Perlenart. Shashiprabha ist ein Sanskrit Substantiv sächlichen Geschlechts und bedeutet eine bei Nacht sich öffnende Lotusblüte.

Vishnu zusammen mit seiner Gemahlin Lakshmi auf dem Kosmischen Adler Garude

Verschiedene Schreibweisen für Shashiprabha

Sanskrit wird in Indien in der Devanagari Schrift geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird die Devanagari Schrift in die Römische Schrift transkribiert. Shashiprabha auf Devanagari wird geschrieben शशिप्रभ, in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen "śaśiprabha", in der Harvard-Kyoto Umschrift "zaziprabha", in der Velthuis Transkription ""sa"siprabha", in der modernen Internet Itrans Transkription "shashiprabha", in der SLP1 Transliteration "SaSipraBa", in der IPA Schrift "ɕəɕiprəbʰə".

Video zum Thema Shashiprabha

Shashiprabha ist ein Wort aus der Sanskrit Sprache, der Sprache der Veden, Puranas und Itihasas. Sanskrit ist auch die Sprache von Ayurveda und Yoga. Hier ein Video zu diesem Thema:

Der spirituelle Name Shashiprabha

Shashiprabha ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Ganesha Mantra

Shashiprabha ist ein spiritueller Name, der Aspirantinnen gegeben werden kann, die das MantraOm Gam Ganapataye Namaha“ haben. Shashiprabha ist nämlich der Name einer der 50 Shaktis von Ganesha. Shakti heißt Kraft und Shashiprabha ist eine der Kräfte von Ganesha. Shashiprabha heißt, diejenige, deren Glanz wie der eines Mondes ist. Diejenige also, die glänzt und voller Leuchten und Licht ist. Wenn du den Namen Shashiprabha bekommen hast, dann soll das heißen, dass du strahlen und leuchten kannst. Und weil dein Glanz wie der des Mondes ist, weißt du, nicht du bist die Ursache dieses Glanzes des Leuchtens, sondern Gott ist es. Oder du könntest auch sagen, das höchste Selbst. Dein Geist, deine Emotionen können auch glänzen und leuchten. Aber der Glanz deines Geistes, deiner Gedanken und auch deiner Augen und deiner Emotionen kommt nicht aus sich heraus, sondern kann das Leuchten des Selbst wiederspiegeln. So wie der Mond das Licht der Sonne wiederspiegelt und daher leuchtet, genauso leuchten Geist und Emotionen, Körper und Augen letztlich- all das das göttliche Licht hindurchstrahlt, und weil das Licht des Selbst strahlt. Wenn du also Shashiprabha heißt, dann mache dich zum Instrument, versuche das Göttliche zu leuchten und strahlen, welche auch Liebe und Wohlwollen beinhaltet, durch dich in reiner Form hindurch strahlen zu lassen. Versuche das weiterzugeben, was du an wunderbare Gnade und Segen empfangen kannst.

Ähnliche Spirituelle Namen

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Shashiprabha

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Shashiprabha:

Sanskrit Wörter alphabetisch vor Shashiprabha

Sanskrit Wörter im Alphabeth nach Shashiprabha

Sanskrit Wörter ähnlich wie Shashiprabha

Quelle

Diese beiden Sanskrit Wörterbücher werden auch als Petersburger Wörterbücher bezeichnet.

Siehe auch

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
12.07.2019 - 21.07.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,