Petersburger Wörterbuch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Petersburger Wörterbuch bezeichnet man zusammenfassend verschiedene Ausgaben von Sanskritwörterbüchern, die von den Indologen Otto von Böhtlingk (1815-1904) und Rudolph Roth (1821-95) in den Jahren 1855–79 herausgegeben wurden.

MP900177808.JPG

Verschiedene Ausgaben

Ausgangspunkt war eine umfassende, siebenbändige Ausgabe (1855–75), genannt "Sanskrit-Wörterbuch" bzw. "Petersburger Wörterbuch", die neben den Stichwörtern und Wortbedeutungen umfangreiche Originalzitate aus der Sanskritliteratur beifügt. Diese Ausgabe ist auch als Großes Petersburger Wörterbuch bekannt.

Im 1889 erschienenen, ebenfalls ursprünglich siebenbändigen "Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung" wurde zugunsten einer knapperen und übersichtlicheren Darstellung auf die Angabe von Textstellen weitestgehend verzichtet. Dafür wurde diese Ausgabe dank der schnell fortschreitenden Erforschung der Sanskritmanuskripte und Herausgabe von Texten um eine Vielzahl weiterer Wörter und Bedeutungen ergänzt. Diese Ausgabe ist auch als Kleines Petersburger Wörterbuch bekannt.

Das Petersburger Wörterbuch stellt eine außerordentliche Pionierleistung auf dem Gebiet der Lexikologie des Sanskrit dar und ist auch heute noch ein zuverlässiges Nachschlagewerk für alle Lernenden und Lehrenden des Sanskrit, insbesondere im deutschsprachigen Raum.

Nachträge zum Petersburger Wörterbuch

Da sich die Arbeit an den einzelnen Bänden des Petersburger Wörterbuches über Jahre erstreckte, war es ein echtes "work in progress", und die aktuell gedruckte Version war folglich nie auf dem allerneusten Stand. Daher haben die beiden Herausgeber an jeden erscheinenden Band noch einige Seiten angehängt, in denen sie "Nachträge und Verbesserungen" auflisteten. Dies waren Ergänzungen zu den bereits bestehenden Wörterbucheinträgen, neue Wortbedeutungen oder auch noch nicht erfasste Stichwörter.

Wenn man nun ein bestimmtes Wort im regulären Petersburger Wörterbuch suchte, konnte man nie sicher sein, ob es inzwischen bereits aktualisierende Ergänzungen gab, und musste alle sieben Nachträge einzeln durchgehen. Diesem etwas mühseligen Verfahren konnte durch die Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, herausgegeben von Richard Schmidt, abgeholfen werden (erstmals 1928 erschienen, Nachdruck 1991). Hierin waren nun alle Nachträge übersichtlich in einem Band zusammengefasst.

Auf dem Petersburger Wörterbuch basierende Sanskritwörterbücher

Sir Monier Monier-Williams (1819–1899) verfasste ein "Sanskrit-English dictionary" (1872), das in einer verbesserten Auflage 1899 noch einmal erschien. Der Verfasser gab erst nach einiger Zeit und unter dem Druck seiner Kollegen öffentlich zu, das sein Wörterbuch vollständig auf der Basis des Petersburger Wörterbuchs entstanden war.

Carl Capeller (1842-1925) gab 1887 ein "Sanskrit-Wörterbuch : nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet" heraus.

Online-Versionen

Beide Ausgaben des Petersburger Wörterbuchs stehen online zur Verfügung. Die Stichwortsuche erfolgt wahlweise über die Transliterationssysteme ITRANS, Harvard-Kyoto oder SLP1. Die eigentlichen Stichwörter des Wörterbuchs sowie gelegentliche Beispiele aus der Literatur erscheinen allerdings ausschließlich in Devanagari.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

13.06.2020 - 14.06.2020 - Vedische Kosmologie - die vedische Alternative zu Himmel und Hölle online
Buh Bhuvar und Svarga loka, Die Welt der Engel und hungrigen Geister, der Götter und Vorväter. Aus dem Brhad Bhagavatamrta erfahren wir über die Entstehung des Universums wie es auf diesen einze…
Sadbhuja Dasa,
19.06.2020 - 21.06.2020 - Der radikale Mittelweg
E.F. Schumacher „ Die Aufgabe unserer Generation ist ohne Zweifel der einer metaphysischen Umstrukturierung.“ Workshop für die Weltverbesserer, Denker und solche, die gerne welche sein wollen.…
Sadbhuja Dasa,

Sanskrit und Devanagari

09.08.2020 - 14.08.2020 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,