Schwächlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwächlichkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Schwächlichkeit ist eine Bezeichnung für Schwäche, für mangelnden Mut, mangelnden Lebenswillen, mangelnde Gesundheit. Man kann also körperliche, emotionale und geistige Schwächlichkeit haben. Manchmal hat man nach einer langen oder schweren Krankheit noch eine Phase der Schwächlichkeit. Der Mensch ist ein Organismus, ein lebender Organismus: Alles lebendige geht durch Phasen. So gibt es Phasen der Kraft, des Optimismus. Und es gibt Phasen der Schwächlichkeit, auch Phasen der Resignation. Das anzuerkennen ist ein Schritt zur Weisheit. Wer nach einer Krankheit immer noch unter Schwächlichkeit leidet, der sollte regelmäßig Yoga und Meditation üben, auf seine Ernährung achten: So kommt man zügig wieder zu neuer Kraft. Insbesondere eine Woche Yogaferien in einem Yoga Ashram kann schnell helfen, wieder neue Energie, Optimismus und Stehvermögen zu bekommen.

Vertrauen und Liebe sind Hilfen bei Schwächlichkeit

Umgang mit Schwächlichkeit an derer

Warum sind Menschen manchmal schwächlich? Es gibt zum Beispiel Menschen die eine Grippe hatten, einen Unfall oder Operation und dann ist man eine Weile danach noch schwächlich. Dann wäre es natürlich gut sie zu schonen. Ihnen den Rücken freizuhalten und zu schauen wie man ihnen vielleicht Arbeit abnehmen kann. Es gibt Menschen die vielleicht eine Enttäuschung hatten und deshalb sind sie vielleicht jetzt schwächlich und sie trauen sich nicht mehr viel zu. Dann gilt es sie zu stärken, ihnen etwas wieder neuen Mut zu machen und ihnen Anerkennung zu schenken. Es kann auch sein, dass dies dein Chef ist, der etwas schwächelt. Vielleicht hat dein Chef irgendwo eine schwierige Zeit gehabt. Auch deinen Chef kannst du durchaus helfen, indem du ihm oder ihr Anerkennung schenkst. Indem du ihr oder ihm sagst das du in ihm oder ihr Vertrauen hast.

Manchmal brauchen auch Menschen in verantwortungsvollen Positionen das Vertrauen von anderen, damit sie nach einer schweren Zeit wieder mit Kraft voranschreiten. Manchmal ist es hilfreich schwächlichen Menschen die ein oder andere Aufgabe zugeben, die sie machen können. Klein beginnen und schrittweise erhöhen, dass Menschen Selbstvertrauen und Mut gewinnen können. Es gibt wenig was mehr motiviert wie der Erfolg. Als spiritueler Mensch kannst du alle Schwächen mit Gott teilen. Gott liebt dich völlig bedingslos. Man kann Körper und Geist und all seine Handlungen Gott darbringen und Gott darum bitten durch einen zu wirken. Wenn man Beziehung zu einem Guru hat, zu einem Lehrer, der kann das ganze dem Lehrer darbringen.

Schwächlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Schwächlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Schwächlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Schwächlichkeit sind zum Beispiel Energielosigkeit, Kraftlosigkeit, Willenlosigkeit, Unfähigkeit, Erschöpfung, Nachgiebigkeit, Zartheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Schwächlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Schwächlichkeit sind zum Beispiel Lebenskraft, Stärke, Leistungsfähigkeit, Härte, Druck, Belastung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Schwächlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Schwächlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Schwächlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Schwächlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Schwächlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv schwach, das Verb schwächeln, sowie das Substantiv Schwächling.

Wer Schwächlichkeit hat, der ist schwach beziehungsweise ein Schwächling.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

16. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein speziell von Swami Vishnu-devananda zusammengestelltes, von Sukadev angepasstes, mehrwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner…
Sukadev Bretz,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation