Sariputta

Aus Yogawiki

Sariputta war einer der Hauptschüler von Buddha, die bei der Verbreitung seiner Lehren wesentlich mithalfen.

Buddha mit seinen beiden ersten Schülern Mahamoggallana und Sariputta, bemaltes Holz, Birma 19.Jhd. Copyright

Die meisten der frühen Anhänger Buddhas erreichten Samadhi und gelangten später erfolgreich ins Nirvana. Sariputta ist einer der am meisten geschätzten Schüler des Buddha. Bei einer Gelegenheit sagte der Buddha, dass Sariputta sein wahrer spiritueller Sohn sein und sein Haupt-Assistent, der "das Rad des Dharma weiterdrehe".

Sariputta und Mahamoggallana als Schüler Buddhas

Sariputta war einer der beiden wichtigsten Schüler von Buddha, Copyright

Sariputta wurde in einer Brahmanen-Familie geboren. Er nahm die spirituelle Lebensweise eines Asketen an, nachdem er mit den Lehren von Buddha in Kontakt gekommen war. Sariputtas engster Freund war Mahamoggalana, der auch ebenfalls ein Wandermönch und Asket war. Beide entsagten der materiellen Welt am gleichen Tag und wurden Anhänger des Skeptikers Sanjaya Belahaputta, bevor sie später zum Buddhismus konvertierten.

Nachdem sie von den Lehren Buddhas über einen Mönch namens Assaji erstmals gehört hatten, suchten Sariputta und Mahamoggallana Gautama Buddha auf und wurden dessen Schüler. Beide - Sariputta und Mahamoggallana - werden oft gemeinsam mit Buddha dargestellt. Mehrere Sutras in den buddhistischen Texten beschreiben die die Interaktion zwischen Sariputta und Mahamoggallana.

Es gibt eine komische Szene, in der über die beiden Freunde erzählt wird. Ein schelmischer Yakkha entschied sich, Sariputta zu verunsichern und zu ärgern, indem er ihn auf den Kopf schlug. Mahamoggallana konnte diesen Vorfall vorhersehen mittels seines göttlichen Auges und versuchte seinen Freund entsprechend zu warnen. Aber sein Versuch war vergebens. Und so wandte er seine spirituelle Meisterschaft an und verwandelte den harten Schlag des Yakkha in einen leichten Hauch. Mahamoggallana sprach dann Sariputta an und drückte seine Verwunderung darüber aus, dass Sariputta diesen harten Schlag fast überhaupt nicht bemerkt hatte.

Sariputta als "General des Dharma"

Sariputta pflegte oft zu predigen und er tat dies mit der Erlaubnis und der Ermunterung von Buddha. Wegen seiner Ernsthaftigkeit und seinem Eifer, mit dem er Buddhas Lehre vertrat, erwarb Sariputta sich den Ehrentitel eines "Generals des Dharma" oder auch eines "Dhammasenapati". Er diente der Verbreitung der buddhistischen Religion und war der Begründer der Abhidharma Tradition. Buddha war auch nachsichtig, als Sariputta das Dharma nicht vollständig dem Prinzen erklärte und auch als er einer Gruppen von Novizen oder neuen Mönchsanwärtern erlaubte, zu laut zu werden.

Der Pali Kanon besagt, dass Sariputta zeitlich kurz vor dem Tod des Buddha starb und dabei das Parinirvana erlangte.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Meister

10.02.2023 - 12.02.2023 Ayurveda und Schwangerschaft
Laut Ayurveda ist die Mutterschaft eine verjüngende Erfahrung und hat einen positiven Einfluss auf die Persönlichkeit einer Frau. Allerdings gibt es viele Höhen und Tiefen während dieser Reise. Ayurv…
Dr Devendra Prasad Mishra
17.02.2023 - 29.10.2023 Vedanta Jahresgruppe
Die Bhagavad Gita – Eine klassische Interpretation für den modernen Geist.
Seit Jahrhunderten ist die Bhagavad Gita der einflussreichste philosophische Text, der das indische Denken und Leben b…
Sita Devi Hindrichs

Bhakti Yoga

06.01.2023 - 08.01.2023 Yin Yoga und Bhakti
Yin Yoga heißt loslassen und achtsam in den Augenblick schmelzen. Bhakti Yoga ist der Weg der Liebe und Hingabe zum Göttlichen. Diese beiden sanften Yogapfade berühren tief und führen dich auf deine…
Sanja Wieland
08.01.2023 - 08.01.2023 Mantra-Konzert mit Shankari
13:30 - 14:30 Uhr
Shankari Susanne Hill