Samshaya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patanjali

Samshaya (Sanskrit: संशय saṃśaya m.) Zweifel, Ungewißheit; einer der neun Antarayas bzw. Hemmnisse auf dem Yogaweg, die Patanjali im Yoga Sutra zählt. Samshaya ist insbesondere Zweifel, Ungewissheit. Samshaya ist allgemein Zweifel, der einen darin hemmen kann, das als richtig Erkannte umzusetzen.

Samshaya im Speziellen ist spiritueller Zweifel, der einen darin bremst, mit Energie die spirituellen Praktiken zu üben und den spirituellen Weg mit Konsequenz zu gehen. Ein gewisses Maß an Samshaya hält einen wach und aufmerksam. Zu viel Samshaya ist lähmend und gilt daher als Hindernis, das überwunden werden kann und sollte – z.B. durch mehr Pranayama. Patanjali zählt einige Mittel auf, wie Samshaya überwunden werden kann. Dazu zählt auch das Reflektieren und Meditieren mit großen Heiligen und Weisen.

Sukadev über Samshaya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Samshaya

Samshaya heißt Zweifel, Samshaya heißt Ungewissheit. Samshaya kann auf dem spirituellen Weg hilfreich sein, aber auch ein Hindernis sein. Samshaya kann zum einen der spirituelle Zweifel sein, im Sinne von etwas, was Menschen haben, bevor sie auf den spirituellen Weg kommen.

Gerade in unserer heutigen Zeit wird ja normalerweise eine bestimmte Philosophie gelehrt, die nicht übermäßig spirituell ist. Man sagt eben: "Tue das, was du magst, engagiere dich, häufe Besitztümer an und dann wirst du glücklich sein. Erkenne deine Bedürfnisse, erkenne deine Wünsche, setze sie um, so wirst du glücklich sein.“

Wenn du daran zweifelst, dann hast du einen Samshaya. Diese Art von Samshaya, nämlich der Zweifel daran, dass du glücklich wirst, wenn du nur deine Wünsche und Bedürfnisse kennst und sie lebst, dann kann damit ein spirituelles Erwachen verbunden sein. Eine Form von Samshaya, von Zweifel, ist spirituell gut.

Diese Zweifel gilt es auch, beizubehalten, denn immer wieder denkt der Geist: "Das brauche ich, das brauche ich, das brauche ich.“ Manchmal kannst du das auch bewusst anzweifeln, was der Geist behauptet, was er braucht. Dann gibt es natürlich auch Samshaya, Zweifel, als etwas nicht so Gutes, nämlich es gibt auch spirituelle Zweifel.

Manchmal kannst du überlegen: "Gibt es überhaupt eine höhere Wirklichkeit?“ Und dann kannst du fragen: "Und der Lehrer meiner Tradition, hat er diese verwirklicht?“ Du kannst fragen: "Kann ich so etwas überhaupt erreichen, die Selbstverwirklichung? Den Weg, den ich mir ausgewählt habe, ist das ein guter Weg? Die Praktiken, die ich praktiziere, sind die gut? Werde ich auf dem Weg gut geführt?“

Das sind Samshayas, die jeden Aspiranten zu unterschiedlichen Zeiten mal plagen oder auch nicht plagen. Mit diesen Samshayas gilt es, umzugehen. Eine Weise wäre, sprich mit jemand, der etwas länger auf dem spirituellen Weg ist, insbesondere auf dem gleichen Weg, auf dem du bist. Menschen, die schon länger dabei sind und auf dem Weg sind, die können dir gute Hilfen geben.

Oder du kannst nochmal tief durchdenken und kannst überlegen: "Was will ich wirklich? Was ist Glück?“ Du kannst über den Weg, den du gehst, nachdenken: "Macht er Sinn? Gibt es Verwirklichungen?“ Und dann kannst du auch einen Entschluss fassen und kannst sagen: "Diesen Weg gehe ich.“ Du kannst entweder den Entschluss fassen: "Ich gehe ihn das nächste Jahr oder drei Jahre lang oder für das ganze Leben.“ Wenn du einmal einen Entschluss gefasst hast und es kommt Samshaya, dann sage: "Ich habe mich entschieden, jetzt werde ich nicht daran zweifeln.“

So hilft es, öfters mal wirklich einen Entschluss zu fassen, einen Sankalpa zu fassen, dann wirst du von Samshaya nicht so stark geplagt. Dann kann es trotzdem sein, Samshaya kommt, und dann kannst du zu deinem Unterbewusstsein sprechen und sagen:

"Oh lieber Geist, du meinst es gut mit mir und deshalb willst du immer wieder, dass ich Entscheidungen überdenke. Aber ich habe eine Entscheidung getroffen, ich bleibe dabei. Danke für dein Angebot, wieder darüber nachzudenken, aber nein danke, ich bleibe dabei.“

Es gibt noch sehr viel mehr, was man sagen kann über Samshaya und Umgang mit Zweifeln und manche Zweifel sind ja auch gut, manche Zweifel helfen uns, andere sind schädlich, darüber findest du mehr Informationen auf unseren Internetseiten, auf Yoga Vidya.

Gib dort in das Suchfeld ein, "Samshaya“ und wenn du "Samshaya“ eingibst, findest du einige Informationen. Noch besser, du gibst das deutsche Wort "Zweifel“ ein und dann findest du eine Menge von Internetseiten und weitere Video-Vorträge und Audio-Vorträge zum Thema "Zweifel“, "Umgang mit Zweifel“ und "Überwindung von quälenden Zweifel“.

Swami Sivananda über Samshaya und seine Überwindung

Samshaya, Zweifel führt zu Unentschlossenheit. Der Schüler ist nicht in der Lage, auf dem Weg des Yoga voranzuschreiten. Er fragt sich, ob die Worte der heiligen Bücher (Shastras) wahr sind oder nicht. Dieser Zustand von Samshaya kann durch wahre Erkenntnis und Unterscheidung (Viveka), durch Urteilsfähigkeit (Vichara), durch Studium der Schriften und Umgang mit Weisen (Mahatmas) aufgehoben werden.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,