Platonisch

Aus Yogawiki

Platonisch Was ist die Bedeutung des Adjektivs „platonisch“? Woher kommt das Wort?

Platonisch - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Erklärung Platonisch

Philosoph Platon

Plato (auch Platon genannt) war einer der großen griechischen Philosophen. Manche sagen, dass Sokrates der Begründer der klassischen Philosophie Griechenlands war, aber er hat nichts schriftliches hinterlassen. Platon hat dagegen etwas niedergeschrieben. Wir wissen alles über Sokrates, Platon und einen anderen Schüler von Platon. Die Bedeutung von Platon als Begründer der westlichen Philosophie kann gar nicht überschätzt werden.

Platonisch im Sinne von Liebe

Der Ausdruck „platonisch“ bezieht sich typischerweise auf etwas, was auch als „platonische Liebe“ bezeichnet wird. Dies ist eine Liebe zwischen Menschen, welche sehr intensiv ist, aber nicht sexuell.

  • Wenn beispielsweise ein Mann und eine Frau etwas miteinander zu tun haben und sie sich gut verstehen (vielleicht sogar telepathisch verstehen), es aber nicht sexuell wird, dann nennt sich das „platonische Liebe“.
  • Wir finden auch unter Philosophen und Künstlern Paare, die eng zusammen waren, aber nie (zumindest nicht überliefert) etwas sexuelles hatten.
  • Auch in der Spiritualität finden wir dies: Der heilige Franziskus und die heilige Katharina waren sehr eng, aber man spricht bei ihnen von einer platonischen Liebe, das heißt es wurde keine sexuelle Liebe.

Platonische Beziehung

Manchmal stellen sich Menschen die Frage, ob es überhaupt möglich ist, dass Mann und Frau eng zusammenwirken und freundschaftlich vertragen können, ohne dass sie sexuell werden. Oder: Können auch Menschen, die einmal ein Paar waren, anschließend Freunde bleiben? Manchen Menschen gelingt dies sehr wohl. Man findet es auch unter Forscherpaaren, oder auch bei Yoga Vidya. Wir sind eine spirituelle Gemeinschaft und da gibt es manchmal Menschen, die sehr eng zusammenarbeiten und sich für die gemeinsame Sache einsetzen – aber es bleibt bei der platonischen Liebe. Es gibt auch Menschen, die früher ein Liebespaar waren, sich dann getrennt haben und anschließend sehr freundschaftlich miteinander verkehren, ohne dass es sexuell wird – und das ist dann auch wieder platonische Liebe.

Bedeutung der platonischen Liebe für die Menschen

Die platonische Liebe ist eine tiefe, erfüllende Liebe. Man könnte sie auch als „philea“ (freundschaftliche Liebe) bezeichnen, auch als sublimierte erotische Liebe, die sich dann oft auch in „agape“ umwandelt: eben in eine Liebe, die selbstlos und uneigennützig ist, eine Liebe um der Liebe willen.

Platonische und erotische Liebe

Eine solche platonische Liebe ist oft beständiger als eine andere Liebe, sie kann wacher bleiben.

  • Die erotische Liebe geht zum Beispiel durch Höhen und Tiefen, durch Verliebtheit und so weiter, während die platonische Liebe eine höhere Beständigkeit haben kann, auch wenn sie manchmal Gefahr läuft, zu einer erotischen Liebe zu werden.
  • Menschen sind manchmal über Jahre oder sogar über ein Jahrzehnt in platonischer Liebe zusammen. Wenn sich ihre erotische Liebe zu ihrem Partner (möglicherweise sogar gleichzeitig) auflöst, kann es sein, dass sie dann plötzlich ein Liebespaar werden – dies kann dann zum Teil nicht mehr so einfach sein.

Platonische Liebe hat schon oft viel bewirkt, weil aus dieser starken und intensiven Liebesbeziehung nicht so ein persönliches Abkoppeln von anderen resultiert, sondern daraus entsteht viel Fruchtbares, viel Gutes, viel Wunderbares.

Erfahrung

Hast du Erfahrung mit platonischer Liebe? Hast du jemanden, mit dem du sehr eng bist, aber nicht erotisch bist (obgleich er deiner sexuellen Präferenz entsprechen könnte)? Das meine ich hier jetzt heterosexuell - natürlich kann es auch homosexuell eine platonische Liebe geben, wenn zwei Männer grundsätzlich homosexuell sind, sie sich aber nicht erotisch lieben. Kennst du also platonische Liebe?

Video Platonisch

Hier findest du ein Vortragsvideo über Platonisch :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Mehr zum Thema findest du unter dem Hauptstichwort Platon.

Platonisch Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Platonisch :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Platonisch, dann hast du vielleicht auch Interesse an Pinguin Prinzip, Phonetische Transkription, Philosophie Liebe, Plejaden, Positiv Denken lernen, Positive Glaubenssätze.

Liebe Seminare

23.09.2022 - 25.09.2022 Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab?
Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur au…
Sita Devi Hindrichs
25.09.2022 - 30.09.2022 Themenwoche: Bhakti, der Weg der Liebe und die heilende Macht des Namen Gottes
Erfahre, wie du Bhakti, den Weg der Liebe gehen und die heilende Macht von Gottes Namen in deinem Leben spüren und entwickeln kannst.
So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätz…
Baba Ram das Riccardo Monti, Angelika Stein
14.10.2022 - 16.10.2022 Die Magie einer erfüllten Beziehung
Wie man einen Frosch zum Prinzen macht und umgekehrt. Basierend auf über 500 Jahren Weisheit werden dir sehr tiefe Missverständnisse zwischen Mann und Frau aufgezeigt und wie diese zu lösen sind. Was…
Sadbhuja Dasa
23.10.2022 - 26.10.2022 Sati Zen Praxis
Metta - Liebe, Mitgefühl und Achtsamkeit entwickeln.
„Wer gut (achtsam) auf sich selbst aufpasst, ist auch achtsam mit anderen."
Stille, Ruhe und heitere Gelassenheit sind der Weg, welcher…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
25.11.2022 - 27.11.2022 Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich bezaubern…
Govinda
18.12.2022 - 23.12.2022 Mit Hingabe zum Mitgefühl
Wie kannst du im Mitgefühl bleiben, wenn die Welt um uns herum scheinbar das Gegenteil von uns fordert? Es braucht Herzenswärme und die Bereitschaft, Mitgefühl zu haben, mit sich, seinen Lieben und d…
Swami Sukhananda