Parinama

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parinama (Sanskrit: परिणामः pariṇāma m.) Umwandlung, Transformation, Entwicklung, Wandel, Evolution; Reife; Resultat, Ergebnis; Ende.

Shiva Puja während Shivaratri

Sukadev über Parinama

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Parinama

Parinama heißt Abfolge, Veränderung, Evolution, ständiges Verändern. Para heißt ja "jenseits von", aber Parinama ist jetzt etwas, was sich im Diesseits befindet. Alles, was im Diesseits ist, ist in ständiger Veränderung begriffen, in ständigem Parinama. Gerade in der Sankhya Philosophie und damit auch im Raja Yoga spielt Parinama eine wichtige Rolle. Es gibt Purusha, das ist im Sankhya und im Raja Yoga die höchste Wirklichkeit, ist das Bewusstsein, die Seele, das ist Purusha.

Und dann gibt es Prakriti, Prakriti, die Natur, das manifeste Universum. Und alles im manifesten Universum ist in ständiger Parinama begriffen, alles verändert sich. Das Problem ist, dass du das, was ist dieser Welt ist, gerne festhalten willst. Angenommen, du hast gerade eine schöne Zeit mit einem Menschen, dann willst du, dass es mit dem Menschen immer so schön ist. Angenommen, du hast gerade eine tolle Phase in deinem Job, dann willst du, dass es immer so ist usw. Aber alles ist in Parinama begriffen. Was heute so ist, ist morgen anders, was du erhofft hast und vielleicht sogar eintritt, das wird bald wieder anders sein, alles in Parinama, alles verändert sich.

Aber in dieser Veränderung, in diesem Parinama, ist aber auch Evolution drin. Du selbst befindest dich auch in Parinama, im Sinne von Körper und Psyche, aber du entwickelst dich, du entfaltest dich. So ist Parinama nicht nur einfach ein sinnlos chaotisches Verändern, sondern es gibt auch ein Ziel dabei, eine Entwicklung. Und so ist die Doppelbedeutung von Parinama: Veränderung, Wandlung, aber auch Evolution und Entwicklung. Mehr Informationen über Parinama und auch über die Systeme, die dort hinter stecken, nämlich Sankhya oder auch Yoga Sutra, findest du auf unseren Internetseiten, gehe einfach auf www.yoga-vidya.de. Da kannst du auch einfach eingeben, "Parinama" und du erfährst noch sehr viel mehr, was Parinama bedeutet und wie du auch damit umgehen kannst, wie du dein Leben spiritualisieren kannst, indem du Parinama, die Wechselfälle des Lebens, annimmst und Parinama nutzt als Möglichkeit der spirituellen Entwicklung und Evolution.

Parinama im Yogasutra

Patanjali definiert in seinem Yogasutra (Kap. 3 Sutra 9-12) drei besondere Arten von Parinama in der geistigen Entwicklung eines Yogi:

Verschiedene Schreibweisen für Parinama

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Parinama auf Devanagari wird geschrieben " परिणाम ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "pariṇāma", in der Harvard-Kyoto Umschrift "pariNAma", in der Velthuis Transkription "pari.naama", in der modernen Internet Itrans Transkription "pariNAma".

Video zum Thema Parinama

Parinama ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Parinama

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Parinama oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Parinama stehen:

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Meditation

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,