Monismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Monismus bezeichnet man eine Philosophie der Einheit. Es gibt zwei Arten von Monismus, die beide dem Dualismus entgegengesetzt sind. Es gibt zum einen den wissenschaftlichen und zum anderen den spirituellen Monismus.

Alles Brahman, oder doch nicht miteinander verbunden?


Im Dualismus sind Körper und Geist getrennt

In der westlichen Ideengeschichte war oft der Dualismus vorherrschend. Dort hieß es, es gibt auf der einen Seite den Körper und auf der anderen Seite den Geist. Die beiden wurden zum Teil als ganz unterschiedliche Prinzipien bezeichnet. Es gab auch Philosophen, die sogar gesagt haben, dass Körper und Geist vollständig unterschiedlich sind. Sie scheinen nur zusammenzuwirken.

1. Der spirituelle Monismus

Im spirituellen Monismus ist die ganze Welt eine Manifestation des Göttlichen

Dagegen haben sich die Non-Dualisten gewandt. In der Tradition des spirituellen Monismus waren das zum Beispiel Meister Eckardt und bis zu einem gewissen Grad auch Johannes vom Kreuz. Die beiden haben gesagt: „Der Mensch ist nicht der Körper. Er ist nicht die Psyche. Die ganze Welt ist eine Manifestation des Göttlichen. So wie im Traum, alles aus dem Geist des Träumenden gemacht ist und die Traumgestalt, mit dem sich der Träumende identifiziert und die ganze Traumwelt, alles besteht nur aus dem Bewusstsein des Träumenden. So besteht auch die ganze Welt nur aus dem Bewusstsein Gottes.“.

Diese Art von Monismus gibt es auch in der indischen Philosophie. Sie nennt sich Kevala Advaita Vedanta. Diese Art von Monismus sagt: „Es gibt nur das Göttliche. Es gibt nur Brahman. Es gibt nur das Absolute. Die Welt ist nur scheinbar da. Sie ist wie ein Traum in Zeit, Raum und Kausalität, die alles Illusionen sind.“.

2. Der wissenschaftliche Monismus

Der wissenschaftliche Monismus besagt, dass alles Materie ist

Man könnte ihn auch Materialismus nennen. Der sagt: „Es gibt nicht Körper und Psyche. Die Psyche ist nur eine Manifestation des Gehirns. Es gibt nicht den menschlichen Geist als etwas Separates von Körper und Gehirn, sondern es gibt nur Gehirnwellen, -zellen, den Körper usw..“. Diese Art von Monismus ist der Materialismus. Auch den gibt es zum Beispiel im alten Indien. Die Vaisheshika Philosophie, mindestens einer ihrer Ausprägungen sagt auch: „Es ist alles nur Materie.“. Auch im alten Griechenland gab es diese Art von Monismus schon. Das waren die Epikureer, die gesagt haben: „Leben besteht nur aus Atomen. Der Mensch ist nur der Körper. Die Psyche ist auch nur eine Manifestation von Atomen.“. Es gab also diese Art von Monismus, währenddessen der Monismus von Plotin wieder ein anderer war. Plotin hat gesagt: „Die ganze Welt ist Manifestation des Göttlichen.“. So kann also Monismus in zwei Richtungen gehen: Dem spirituellen Monismus und den materialistischen Monismus.

Video Monismus

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema Monismus :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Monismus Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Monismus :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Monismus, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu Mond Sternzeichen, Mönchsgelübde, Mit Achtsamkeit durch die Depression, Monotheismus-Glaube an einen Gott, Moralisch, Moslem.

Seminare

Vedanta Seminare

10.07.2020 - 19.07.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Nilakantha Gieseke,Ramashakti Sikora,
20.07.2020 - 24.07.2020 - Mandukya Upanishad online workshop Mon.-Fri. from 6:00 p.m. to 9:00 p.m.
The Mandukya Upanishad is the shortest of all classical Upanishads with twelve mantras. Nevertheless, it is considered the essence of all Upanishads. The Mandukya Upanishad contains the most profou…
Ira Schepetin,
31.07.2020 - 02.08.2020 - Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab?Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur aus…
Sita Devi Hindrichs,
14.08.2020 - 23.08.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Maheshwara Mario Illgen,Kay Hadamietz,
14.08.2020 - 23.08.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F5 - Atma Bodha, die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Maheshwara Mario Illgen,Kay Hadamietz,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,