Meditieren beim Gehen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meditieren beim Gehen: Insbesondere in den buddhistischen Traditionen gibt es meditatives Gehen. So kannst du das Gehen auch zur Meditation machen.

Meditation beim Gehen

Meditieren beim Gehen

Es gibt die Tradition des meditativen Gehens, es gibt die Sitzmeditation und es gibt die Gehmeditation. In einer engeren Definition ist Meditation „Sitzen“. Du sitzt gerade, regulierst den Atem und dann übst du eine Meditationstechnik. Aber die Prinzipien der Meditation kannst du auch in den Alltag übertragen und so kann man sehr wohl sagen man kann meditieren beim Gehen.

Charakteristisch für die Meditation ist, dass du im Hier und Jetzt bist und dass du deinen Geist rausholst aus dem urteilen, analysieren, reagieren und identifizieren. Der Alltag ist oft dadurch gekennzeichnet, dass du etwas wahrnimmst, darüber nachdenkst, es beurteilst, darauf reagierst und dich identifizierst mit dem was kommt oder auch mit deinen Gedanken und deinen [[Gefühl]en. In der Meditation bist du bewusst im Hier und Jetzt. Du versuchst nicht in die Vergangenheit zu gehen, du versuchst nicht in die Zukunft zu gehen, du bleibst im Hier und Jetzt und wendest dann eine Meditationstechnik an.

Das Gleiche kannst du auch im Gehen machen und du könntest also meditativ gehen, also langsam ein Bein heben, nach oben geben, einatmen, nach vorne geben, ausatmen. Einatmen, Bein heben, Ausatmen, Bein senken. Im Sinne einer Achtsamkeitsmeditation kannst du spüren, wie der Fuß sich hebt, wie er sich senkt und du kannst spüren, wie du einatmest und wie du ausatmest und das ist dann Meditieren beim Gehen. Du musst aber nicht nur langsam gehen, du könntest z.B. auch sagen, du willst auch beim normalen Gehen eine Art Meditation üben und das könntest du z.B. machen indem du den Atem mit dem Gehen kombinierst. Z.B. 3 Schritte einatmen, drei Schritte ausatmen und indem du zusätzlich ein Mantra wiederholst, beim Einatmen das Mantra wiederholst und beim Ausatmen das Mantra wiederholst und indem du auch ansonsten im Hier und Jetzt bist. Also nicht deinen Gedanken folgen, keine Pläne schmieden, nicht nachdenken, nicht beurteilen, wenn du etwas siehst, was dir es nicht gefällt, nicht analysieren, was etwas zu bedeuten hat, sondern sei im Hier und Jetzt.

Also es gibt zwei Arten des meditativen Gehens – das eine meditative Gehen im engeren Sinne – langsames Gehen, jede Bewegung langsam bewusst meditativ machen. Das machst du z.B. wenn du bei Yoga Vidya bei einem Schweige-Retreat mitmachst. Dann wechselt sich Gehmeditation mit Sitzmeditation ab, z.B. 20 – 30 Minuten Sitzmeditation, 5 – 7 Minuten Gehmeditation oder es gibt eben auch das normale Gehen, das du zum Meditieren oder zur meditativen Übung verwandelst, indem du es bewusst machst, mit Atem kombinierst, mit Mantra verbindest und nicht nachdenkst sondern bewusst wahrnimmst.

Video: Meditieren beim Gehen

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema "Meditieren beim Gehen":

Ein Kurzvortrag vom Yogalehrer Sukadev Bretz zum Sachverhalt Gehen, vielleicht hilfreich für alle mit Interesse an Meditieren.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Meditieren

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Meditieren:

Meditieren beim Gehen - Weitere Infos zum Thema Gehen und Meditieren

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Gehen und Meditieren und einiges, was in Verbindung steht mit Meditieren beim Gehen:

Seminare

Meditation

11. Jan 2019 - 13. Jan 2019 - Entspannen und Aufladen
Ein Wochenende zum Entspannen und Aufladen. Nutze Techniken wie Yoga Nidra, Pawan Mukta Asanas und weitere einfache Körper- und Atemübungen, um physische, mentale und emotionale Spannungen zu lö…
Ramashakti Sikora,
13. Jan 2019 - 18. Jan 2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Ananda Schaak,


Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

11. Jan 2019 - 13. Jan 2019 - Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives D…
Mohini Wiume,
18. Jan 2019 - 20. Jan 2019 - Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit…
Anantadas Büsseler,


Multimedia

Sakshi Bhav-Meditation mit Shivakami

Meditation: Aktiviere deine Energien und dehne deine Bewusstheit aus

Bhakti Yoga Meditation: Die göttliche Gegenwart erfahren

Meditation: Wortlose Bewusstheit: Alles ist wahrhaftig Brahman

Achtsamkeits-Meditation: Beobachte und löse dich vom Beobachtbaren

Kurze Beobachtungs-Meditation – auch für den Alltag

Atem-Meditation: Konzentration zwischen die Augenbrauen

Blitzentspannung Atembeobachtung Oberlippen – Meditation

Mantra-Meditation in 6 Schritten

Kurze Shiva-Shakti-Meditation

Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 4-4

Sahasrara Chakra Erd-Himmels-Meditation

Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 3-4

Rosen-Meditation im Sahasrara Chakra

Html5mediator: not a valid URL

Phantasiereise zu Lakshmi

Achtsamkeitsmeditation für den Körper 1-4

Sahasrara Chakra Segens-Meditation