Karmani Prayoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karmani Prayoga (Sanskrit: कर्मणि प्रयोगः karmaṇi prayogaḥ m.) wörtl.: "Gebrauch (Prayoga) beim logischen Objekt (Karman)"; dieser Begriff aus der Sanskritgrammatik (Vyakarana) bezeichnet die passive Konstruktion des Verbs (Akhyata).

Die passive Konstruktion des Verbs

Karmani Prayoga bedeutet den Gebrauch (Prayoga) der Verbalendung (Pratyaya) zur Bezeichnung des logischen Objekts (Karman) und damit die passive Konstruktion des Verbs (Akhyata).

Im Beispielsatz odano devadattena bhujyate "der Reis (Odana) wird von Devadatta gegessen" bezeichnet die Endung -te von bhujyate das logische Objekt, d.h. den Reis, der gegessen wird.

In diesem Fall steht das logische Objekt der Handlung (Karman) im Nominativ (Prathama): die Form odano ("der Reis") ergibt sich hier aufgrund der Regeln des Sandhi aus odana-ḥ.

Der Agens bzw. das logische Subjekt der Handlung (Kartri) steht dann im Instrumental (Tritiya): devadattena "von Devadatta".

Die Verbform bhujyate "wird gegessen" ist die 3. Person Singular Passiv von der Verbalwurzel (Dhatu) bhuj "essen, genießen".


Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,

09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Sanskrit

Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn