Gefräßigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gefräßigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Gefräßigkeit ist ein weniger freundlicher Ausdruck dafür, dass jemand viel essen will - und auch viel isst. Eigentlich spricht man bei Menschen von Essen und bei Tieren von Fressen. Ein Tier, das viel fressen will, ist gefräßig. In der Gesellschaft wäre es angesagt, seine Begierden steuern zu können.

Wer einfach alles isst, worauf er Lust hat, ohne Sitte und Gebräuche zu beachten, gilt als gefräßig. Auch wer nicht in der Lage ist, sich vom weiteren Essen abzuhalten, obgleich er schon ziemlich dick geworden ist, ist gefräßig. Viele Menschen leiden unter ihrer Gefräßigkeit. Allerdings ist der Ausdruck Gefräßigkeit ziemlich abwertend. In humorvollem Kontext kann man ihn mal verwenden. Ansonsten sollte man sich besser passendere Ausdrücke überleben als Gefräßigkeit.

Sehnsucht nach Schönheit, ein Grund für Gefräßigkeit

Umgang mit Gefräßigkeit anderer

Vielleicht siehst du in deiner Umgebung Menschen die sehr viel essen. Vielleicht findest du, dass diese Gefräßigen sich doch beherrschen können sollten. Ich würde dir sagen, dass du nicht vorschnell urteilen solltest. Es ist nicht einfach Gewohnheiten umzustellen. Wenn Menschen mehr essen wollen, dann hat es viel mit genetischer Prädispositionen zu tun. Stattdessen ist es das Beste, es einfach zu übersehen. Sprich die Menschen nicht an, ziehe Menschen nicht damit auf.

Wertschätze für das was letztlich wichtiger ist, als ob sie viel oder wenig essen. Jeder Mensch macht viele großartige Dinge und man sollte Menschen für das wertschätzen, was sie anderen geben, was sie leisten, was sie sind, wie liebevoll sie sind. Im Grunde genommen sollte man Menschen schon dafür wertschätzen, das sie Menschen sind und man sollte sich nicht anmaßen über Essgewohnheiten anderer zu urteilen, nur weil sie etwas mehr essen als man selbst.

Gefräßigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gefräßigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gefräßigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gefräßigkeit sind zum Beispiel Vielfarbigkeit, Fressüchtigkeit, Esslustigkeit, Hungrigkeit, Ernährtheit, Versorgtheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Gefräßigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gefräßigkeit sind zum Beispiel Sattheit. Sättigung, Zufriedenheit, Appetitlosigkeit, Vollgestopftheit, Magersucht . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gefräßigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gefräßigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gefräßigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gefräßigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gefräßigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv gefräßig, das Verb fressen, sowie das Substantiv Gefräßiger.

Wer Gefräßigkeit hat, der ist gefräßig beziehungsweise ein Gefräßiger.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation