Gaja

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afrikanischer Elefant

Gaja (Sanskrit: गज gaja m.) Elefant; auch eine symbolische Bezeichnung der Zahl acht (Ashta).

Ein Gaja ist ein Elefant. Ganesha zum Beispiel wird genannt Gajanana, der Elefantenartige, auch Gajamukha, der Elefantengesichtige. Gaja, der Elefant, steht in Indien für Glück, für Wohlwollen, für Macht, aber auch für Gemütlichkeit und Beständigkeit. Gaja, ein Elefant, meist auch zwei Elefanten, werden gerne mit Lakshmi zusammen abgebildet. Erfahre in dem Vortragsvideo hier mehr über die Bedeutung von Gaja, Elefant.


Sukadev über Gaja

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Gaja

Gaja heißt Elefant. Gaja, also der Elefant. Sanskrit, eine Sprache, eine uralte Sprache, seit vielen tausend Jahren gibt es sie, mindestens 3000 bis 4000 Jahre, sagen die Indologen, und die Inder sagen selbst, Sanskrit ist die älteste Sprache der Welt, wird manchmal auch als Devanagari bezeichnet, die Sprache der Götter, obgleich heute Devanagari der Name für das Skript ist, die Schrift. Sanskrit, mindestens 6000, manche sagen sogar 10.000 Jahre, schon als Sprache der Rishis, Sprache der Veden, spirituelle Sprache, Sprache, mit der du zum Höchsten kommen kannst. Und Sanskrit hat seine besondere Schönheit, seine besondere Stärke. Und so ist es gut, die Sanskrit-Wörter auch zu kennen. Eines der Sanskrit-Wörter, und das ist das, worüber ich heute kurz sprechen werde, ist Gaja.

Klassische Darstellung von Kamalatmika, sitzend auf einem Lotus auf einem See, gesegnet von Amrita, welcher von vier Elefanten über sie geschüttet wird

Gaja heißt Elefant. Und es gibt viele Wörter, die auch mit Gaja im Zusammenhang sind. Da werden ja auch noch einige Vorträge folgen und die meisten der nächsten Vorträge sind irgendwas mit Gaja, mit Elefant. Elefant ist natürlich das größte Landsäugetier heute, der Elefant ist ein gutmütiges Tier, der Elefant ist ein starkes Tier, ein langlebiges Tier, und Inder haben schon vor vielen Jahrtausenden den Elefanten auch domestiziert und haben den Elefanten als Tempel-Elefanten genutzt, sie haben ihn zum Arbeits-Elefanten gemacht und oft wird der Elefant sehr freundlich behandelt, oft auch nicht ganz so freundlich. Aber in den Schriften gilt der Elefant als heiliges Tier. Sicher ist dir Ganesha bekannt, der elefantenköpfige Gott. Und du findest auch bei Darstellungen von Lakshmi immer zwei Elefanten. Elefant ist immer Symbol für Glück, für Reichtum, für Wohlstand und für Wohlwollen. Elefant, auch ein Symbol für Treue und für Beständigkeit. Elefant, auch das Chakra-Tier des Muladhara Chakras, Elefant, auch das Symbol für ein harmonisches Kapha-Element. Also, vielfältige Bedeutung für Gaja, den Elefanten. Also, nochmal, Gaja – der Elefant. Gaja – Elefant.

Siehe auch

Buddha mit dem Elefanten Copyright

Weblinks

Ganesha

Literatur

Seminare

Indische und andere Festtage

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Guru Purnima mit langer Kirtan Nacht
Erlebe unsere Kirtan Mela anlässlich von Guru Purnima! Wir machen die ganze Nacht durch! Wir singen am 8.7. die ganze Nacht (von ca. 22 – 4:30h) gemeinsam Kirtans und Mantras – natürlich drau…
Narendra Hübner,
08. Jul 2017 - 08. Jul 2017 - Guru Purnima
Guru Purnima, der Vollmondtag (Purnima) des Guru. Guru Purnima ist ein spiritueller Feiertag, an dem der spirituelle Lehrer verehrt wird. 18-22 Uhr.

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Hinduistische Rituale

09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
Govinda,
14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Swami Divyananda,

Multimedia

Ganesha Chaturthi

Jaya Ganesha zum Mithören

Phantasiereise zu Ganesha

Die spirituelle und psychologische Bedeutung des Jaya Ganesha Mantras

Capeller Sanskritwörterbuch zu Gaja

Gaja , Sanskrit गज gaja, Elefant. Gaja ist ein Sanskritwort und bedeutet Elefant.

Lakshmi als Kamalatmika


Verschiedene Schreibweisen für Gaja

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Gaja auf Devanagari wird geschrieben " गज ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " gaja ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " gaja ", in der Velthuis Transkription " gaja ", in der modernen Internet Itrans Transkription " gaja ".

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Gaja - Deutsch Elefant
Deutsch Elefant Sanskrit Gaja
Sanskrit - Deutsch Gaja - Elefant
Deutsch - Sanskrit Elefant - Gaja