Familienstellen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Familienstellen, auch als Familienaufstellung bezeichnet, ist eine Methodik, bei der Stellvertreter eine Konstellation in einem Familiensystem oder einer sonstigen Gruppe abbilden. Durch Anordnung der Stellvertreter an sich und durch Befragung können Beziehungsmuster in dem jeweiligen System sichtbar gemacht werden. Die Bewußtmachung dieser Muster oder weitere Interventionen des Aufstellungsleiters können eine Transformation der Beziehungen im System bewirken.

Familienstellen aus Yoga Sicht

Familienstellen aus yogischer Sicht

Familienstellen ist eine Form der systemischen Therapie, eine Form der Psychotherapie, bei der durch Vertreter verschiedene Familienmitglieder aufgestellt werden, um so bestimmte familiäre Grundkonflikte und Probleme aufzudecken und letztlich beheben zu können. Familienstellen wurde durch Bert Hellinger populär gemacht, Familienstellen kann helfen, Menschen bewusst zu machen, wie bestimmte Denkmuster in ihnen sich verfestigt haben. Im Familienstellen wird eine Gruppe von Menschen in einem therapeutischen Setting zusammengebracht. Eine Person ist zum Beispiel der Klient und dieser Klient bestimmt dann andere zu Vater, zu Mutter, zu Bruder, zu Schwester oder zu anderen wichtigen in der Familie. Und während das aufgestellt ist, können dann diejenigen, die aufgestellt wurden, berichten, wie sie sich fühlen und was sie erleben. Und auch derjenige, der andere stellvertretend in den Raum gestellt hat, denn er bestimmt sie nicht nur, sondern sagt auch, wo sie hinkommen sollen, dieser erfährt dann, welche Muster in ihm gewesen sind.

Bert Hellinger hat dort auch postuliert, dass manche Probleme kommen, weil Menschen eigentlich ihre Vorfahren mit Respekt halten wollen, weil sie sich für sie aufopfern wollen und so gibt es z.B. den inneren Satz, „lieber ich als du“, das heißt, dass Menschen ein selbstdestruktives Verhalten haben, unbewusst, weil sie denken, damit einen anderen in der Familie retten zu können. Oder ein anderes, was aufgedeckt werden kann, wäre: „Ich folge dir nach.“ Das heißt, wenn jemand anders immer wieder erfolglos gewesen ist, dann will der Betreffende auch erfolglos sein. In diesem Sinne kann Familienstellen einige der Konflikte klarmachen und Mittel geben, sich von diesen Konflikten zu lösen. Also, Familienstellen, heutzutage ein sehr breites Spektrum von Therapien, inzwischen gibt es Dutzende von verschiedenen Richtungen und jeder einzelne wird es etwas anders machen. Auch bei Yoga Vidya gibt es ja auch Ausbildungen in systemischen Familienstellen und dort kann man einiges lernen, oder es gibt Seminare, wo auch Familienstellen gemacht wird und das kann für Menschen sehr hilfreich sein. Man sollte sich nur bewusst sein, nicht alles, was man in einer Sitzung des Familienstellens erlebt, ist tatsächlich relevant. Der Mensch hat auch eine lebhafte Fantasie und er sollte merken, ist das, was er dort erfahren hat, hilfreich oder nicht, er sollte nicht das, was in einer Familienstellen-Sitzung erfahren wurde, gleich als die absolute Wahrheit annehmen. Letztlich sind das alles Weisen, wie das Unterbewusstsein bestimmte innere Konflikte sichtbar macht. Inwieweit das tatsächlich auf der Vergangenheit beruht oder nicht, kann man nie so genau hundertprozentig sagen. Aber wie der alte Heilsatz sagt: „Wer heilt, hat Recht.“ In diesem Sinne, was einem hilft beim Familienstellen, ist gut, aber man sollte sich nicht in ein schlechtes Gewissen treiben lassen und emotionalen Konflikten, nur weil man etwas in einer Familienstellen-Sitzung erfahren hat.

Herkunft und Entwicklung des Familienstellens

Die Methodik wurde im deutschsprachigen maßgeblich von Bert Hellinger weiterentwickelt und verbreitet. Hellinger lebte als katholischer Priester in Südafrika und wurde durch Religion und Kultur der Zulu inspiriert.

Weitere Einflüsse auf das Familienstellen kamen aus der systemischen Psychologie. Vertreter und Ansätze in denen das Familienstellen wurzelt sind: Psychodrama von Jacob Moreno, Familienskulptur von Virginia Satir, generationsübergreifendes Systemdenken von Iván Böszörményi-Nagy, NLP begründet von Richard Bandler und John Grinder, Hypnotherapie nach Milton H. Erickson, Transaktionsanalyse nach Eric Berne und anderen.

Methodik des Familienstellens

Die Familie ist für Menschen ein wichtiger Bezugspunkt im Leben

In einer Gruppe von typischerweise 10-20 Personen bekommen mehrere Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Familienkosntellation aufzustellen, d. h. Stellvertreter zu wählen und im Raum zu positionieren. Ein in der Methodik ausgebildeter und erfahrener Aufstellungsleiter leitet und begleitet den Prozess der Aufstellung.

Nach einem Einführungsgespräch bittet der Aufstellungsleiter den Aufstellenden, d. h. die Person, die ihre Familienkonstellation durch Stellvertreter abbilden möchte, entsprechende Stellvertreter aus der Gruppe zu wählen und im Raum zu positionieren. Dabei können auch abstrakte Konzepte wie eine Krankheit, ein Land oder ein Wert wie Liebe aufgestellt werden. Der Aufstellende orientiert sich dabei, an dem was sich für ihn richtig anfühlt.

Für einige Minuten stehen die Stellvertreter still auf ihren Plätzen. Alle Beteiligten, d. h. der Aufstellende, Aufstellungsleiter und Stellvertreter fühlen sich nun in die Situation ein. Obwohl die Stellvertreter kein oder nur geringes faktisches Wissen über die Personen haben, die sie repräsentieren, sind sie in der Lage Gefühle und Haltungen bspw. gegenüber anderen Mitgliedern des Systems zu äußern. Diese Beiträge gehen in den Prozess der Aufstellung ein. Diese Situaton hat der Psychiater Albrecht Mahr als das wissende Feld bezeichnet. Die Wirkungszusammnhänge sind noch nicht vollständig erforscht.

Den Effekt des wissendes Feldes in der Aufstellung nutzt der Aufstellungsleiter, um jeden Stellvertreter nach seinen Gefühlen in bezug auf die Anordnung im Raum und zu den anderen Stellvertretern zu fragen. Im Prozess der Aufstellung ist es möglich, dass der Aufstellungsleiter, der Aufstellende und die Stellvertreter in der räumlichen Anordnung Beziehungsmuster und -dynamiken im jeweiligen Familiensystem entdecken.

Manche der Ansätze des Familienstellens sehen lösungsorientierte Eingriffe in abgebildete problematische Familienkonstellationen vor. Dies geschieht durch Neupositionierung von Stellvertretern und durch Hinzufügen von bisher im System negierten oder ignorierten Familienmitgliedern. Wenn eine Situation erreicht wurde, in der sich alle Stellvertreter gut fühlen, kann der Aufstellungsleiter bestimmten Stellvertretern Sätze vorschlagen, die laut ausgesprochen bspw. mehr Versöhnung oder Verständnis im System zur Folge haben können.

Das Familienstellen ist verwandt mit der Methode der Familienskulptur von Virginia Satir.

Familienstellen Vortrag als Video und Audio

Hier findest du ein Video zu Familienstellen mit einigen Informationen und Anregungen:

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Familienstellen anhören:


Literatur zu Familienstellen

  • Boszormenyi-Nagy, Ivan und Geraldine M. Spark: Unsichtbare Bindungen. Die Dynamik familiärer Systeme. Klett-Cotta, Stuttgart 1981 (dt. Erstausgabe 1973).
  • Mahr, Albrecht: Das wissende Feld: Familienaufstellung als geistig energetisches Heilen. Geistiges heilen für eine neue Zeit, Kösel Verlag 1999.
  • Weber, Gunthard: Zweierlei Glück. Die systemische Psychotherapie Bert Hellingers. Carl-Auer, Heidelberg 1993.

Siehe auch

Familienstellen gehört zu den Themengebieten Naturheilkunde, Psychotherapie.

Begriffe im Alphabet vor und nach Familienstellen

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Familienstellen:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Familienstellen:

Schweigeseminare Seminare

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Sukadev Bretz,Ananta Duda,Gauri Daniela Reich,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Rama Haßmann,
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Ananta Duda,Ishwara Alisauskas,
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Ananda Schaak,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Familienstellen zu tun haben:

Yoga Anfänger Blog

Muladhara Chakra Baum-Meditation

Verwurzele dich, nimm Erd-Energie auf, und lasse die Erdkraft nach oben fließen. Spezielle Muladhara-Chakra Baum-Meditation angeleitet von Yoga Vidya. „Mula“ heißt „Wurzel&#8…

Omkara 2018-06-27 13:00:56
Yogastunde fortgeschrittene Anfänger mp3 Video

90 Minuten sanftes Yoga für alle, die mit Yoga vertraut sind. Als mp3 Audio – zum Mitüben und Download, als Yoga Video, zum…

Der Beitrag Mit Yoga Vidya Neuigkeiten immer auf dem Laufenden!

Mit dem Yoga Vidya Newsletter bleibst du immer auf dem Laufenden! Wenn du unseren letzen Newsletter für den Monat Mai nicht erhalten hast,…

Der Beitrag Ferien ja – aber wo?

Eine Idee, für alle, die in den nächsten Ferien (oder auch im Rest des Jahres) noch nicht wissen, wohin und vielleicht zusätzlich das…

Der Beitrag Abgerufen von „https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Familienstellen&oldid=745998