Angirases

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angirases, auch Angirasas, sind Nachfahren von Angiras. Sie nehmen an den Legenden teil, die Angiras zugeschrieben werden. Da Angiras der Vater von Agni ist, werden sie als direkte Nachkommen von Agni betrachtet, der auch "Erster der Angiras" bezeichnet wird. Wie Angiras treten sie in Hymnen auf, die den leuchtenden Göttern gewidmet sind. Und später werden sie zum größten Teil zu Personifikationen des Lichts, leuchtender Körper, der Zeit, himmlischer Phänomene und Feuer, die zu bestimmten Anlässen entfacht werden - beispielsweise zu Vollmond oder zu bestimmten Ritualen .

In der Satapatha Brahmana heißt es, dass sie von Prajapati abstammen und dass sie sich gemeinsam bemühen, zum Himmel emporzusteigen. Einige Nachkommen von Angaris und einerKshatriya-Frau eines kinderlosen Königs werden in den Puranas erwähnt und als zwei Volksstämme der Angirasas betrachtet, die sowohl Brahmanen als auch Kshatriyas waren.

Die Hymnen des Atharvaveda werden Angirasas genannt, und die Nachkommen von Angiras standen ganz besonders unter dem Schutz der Opfergaben, die sie entsprechend dem Atharvaveda ausführten. Aus diesem Anlass oder weil sie mit den Nachkommen von Atharvan in Verbindung gebracht werden, werden sie auch unverwechselbar "Atharvangirasas" genannt.

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005