Alle Sinne

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alle Sinne können dich an Gott erinnern. Es heißt so schön: Gott ist in der ganzen Welt erfahrbar. In der Bibel heißt es, dass Gott die Welt geschaffen hat. Im Vedanta heißt es, dass die ganze Welt eine Manifestation von Brahman ist. Im Vaishnavismus wird gesagt, dass die ganze Welt sich aus dem göttlichen Nabel Vishnus entwickelt hat. Und letztlich die ganze Welt eine Manifestation von Lakshmi ist.

Lebe mit allen Sinnen, sehe, höre, rieche schmecke und fühle!

Die verschiedene Sinne und wie du sie nutzt

In einem der ältesten Texte der Veden Purusha Sukta wird gesagt, die ganze Welt ist der Körper Gottes, der physische Körper, die Feinstoffwelt, der feinstoffliche Körper. Das Bewusstsein Gottes ist hinter allem. Von daher können dir alle Sinne Gott bewusst machen. Du kannst über alle Sinne das Göttliche wahrnehmen.

Sehen

Schaue bewusst den Sonnenaufgang an. Schaue bewusst den Sonnenuntergang an. Sonnenaufgang am besten bevor die Sonne sichtbar ist, ansonsten ist das nicht gut für die Augen. Sonnenuntergang letztlich dann, wenn die Sonne untergegangen ist. Schaue dir einen Baum an. Schaue dir die Schönheit deines Kindes, Partners, deiner Partnerin an. Schaue die Schönheit eines Yogameisters an. Lass dich über das Auge berühren und von der Schönheit beseelen.

Höre

Zu allen Sinnen gehören auch die Ohren. Lausche schöner, inspirierender Musik. Lasse deinen Geist über Mantrasingen erheben. Sei dir auch bewusst, natürlich können alle Sinne nach unten bringen. Aber nutze alle Sinne, um dich göttlich zu erheben. Das ist auch etwas Wichtiges. Wenn ich sage, alle Sinne können dich zu Gott führen. Alle Sinne können dich auch von Gott wegführen. Nimm dir bewusst vor, dass du Gott über alle Sinne erfahren willst. Gestalte dein Haus so, dass du immer wieder Schönes siehst, was dich erhebt. Aber dann richte deine Aufmerksamkeit auch im Alltag auf das, was dich zu Gott führt, wenn du es siehst. Lausche Musik, die dich erhebt. Alle Sinne heißt hören. Und höre erhebende Musik.

Rieche

Auch mit dem Riechen. Zünde ein Duftöl an. Lasse dich über den schönen Geruch inspirieren. Rieche an Blumen. Wenn du einen Partner hast, rieche deinen Partner, der dich hoffentlich auch an Gott erinnert. Rieche auch im Wald den Duft des Waldes, der Moose, der Bäume, der Büsche usw. Also alle Sinne heißt: Nutze auch die Gerüche, um dich zu erheben.

Schmecke

Alle Sinne schließt natürlich auch Essen ein. Sorge dafür, dass das Essen gesund ist und du damit niemanden tötest. Iss kein Fleisch, Fisch und beneble deine Sinne nicht durch Alkohol usw. sonders iss reine Nahrung, die natürlich ist, dich erhebt und gut schmeckt. Sei dankbar für die Natur, dass sie dir über das Schmecken Leben schenkt.

Höre zu, berühre deine Liebsten, sehe dein Gegenüber

Berühre

Alle Sinne, ist auch das Berühren. Berühren lassen kannst du dich auch in der Stille durch die göttliche Gegenwart. Berühren kannst du deinen Partner, Partnerin, dein Kind oder vielleicht auch andere Menschen. Gut, heute in der Zeit der „me too“ - Bewegung ist jetzt auch das Umarmen im Ashram etwas zurückgegangen. Aber der Mensch braucht eigentlich Berührung. Über das physische Berühren kann er sich auch von Gott berühren lassen. Jeder, der frisch verliebt war, weiß wie sich das angefühlt hat. Über Berührung irgendwie etwas Göttliches wahrzunehmen. In diesem Sinne, lasse dich von der Gegenwart Gottes berühren.

So können alle Sinne richtig eingesetzt, dich erheben und zu Gott führen. Alle Sinne richtig eingesetzt, können dir Energie geben und Freude schenken. Wenn es denn mal nicht so gut geht, kannst du überlegen, welchen deiner Sinne du vielleicht positiv füttern kannst, um dich besser zu fühlen.

Video Alle Sinne

Hier ein Vortragsvideo über Alle Sinne :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Alle Sinne Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Alle Sinne :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Alle Sinne, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu Akupressur Massage, Keine Ahnung, Aging, Allgäu, Altäre, Altindisches Schamanentum.


Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

12.02.2021 - 12.02.2021 - Meditation für Fortgeschrittene - Die Kraft der inneren Ruhe
Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr Gerade in unserer schnelllebigen Welt ist es wichtig, mal kurz inne zu halten. Schon 5-10 Minuten tägliche Meditation können zu innerem Gleichgewicht verhelfen. Meditation…
12.02.2021 - 14.02.2021 - Was wirklich wichtig ist im Leben - Live Online
Vielleicht hast du manchmal den Eindruck, das Leben vergeht immer schneller und auf Grund von Termindruck und alltäglichen Verpflichtungen bleibt wenig Zeit, sich mit sinngebenden Fragen zu besch…
12.02.2021 - 21.02.2021 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga - Live Online
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer…
14.02.2021 - 19.02.2021 - Motivationstrainer/in Ausbildung
Wie schaffen es erfolgreiche und glückliche Menschen immer wieder Inspiration, Begeisterung, Enthusiasmus und Disziplin zu entwickeln, um Herausforderungen zu meistern und ihre Ziele zu erreichen?…
14.02.2021 - 19.02.2021 - Motivationstrainer/in Ausbildung - Live Online
Wie schaffen erfolgreiche und glückliche Menschen immer wieder Inspiration, Begeisterung, Enthusiasmus und Disziplin zu entwickeln, um Herausforderungen zu meistern und ihre Ziele zu erreichen? Le…
15.02.2021 - 15.03.2021 - Yoga Nidra meets Meditation - Online Kurs Reihe
Termine: 15.2., 22.2., 01.03., 08.03., 15.03.2021 Zeit: 5x montags jeweils von 18:00 bis 19:30 Uhr Beschreibung Erst vollkommen entspannen, danach tief meditieren. Swami Yatidharmananda aus Indien…