Verdächtig

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 10:12 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Verdächtig - Etymologie, Beschreibung, praktische Tipps. Verdächtig zu sein kann bedeuten, dass man den Argwohn und das Misstrauen anderer auf sich zieht. Man kann einen leisen Verdacht haben oder einen schlimmen Verdacht, und manchmal verdächtigt man jemanden zu Unrecht. Ist es ein starker Verdacht, muss jedoch die Staatsanwaltschaft eingreifen. Manchen Menschen traut man überhaupt nichts Schlechtes zu, dann sind sie "über allen Verdacht erhaben". Verdächtig kann auch etwas sein, was sich z.B. auf medizinische Befunde bezieht. Oder man kauft etwas "auf Verdacht", wenn man annimmt, dass es passt oder richtig ist.

Lakshmi, die Göttin der Schönheit, kann dir Freude bringen, auch wenn du jemanden triffst, der verdächtig ist oder so erscheint.

Verdächtig ist ein Adjektiv zu Verdacht. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Verdacht in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Verdacht.

Verdächtig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Verdächtig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme verdächtig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv verdächtig sind zum Beispiel unterstellend, vorahnend, sorgend, ängstlich, skeptisch, befürchtend, mutmaßlich, auffallend, andeutungshaft, hinweislich, vermutlich, spekulativ, hypothetisch. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. auffallend, andeutungshaft, hinweislich, vermutlich, spekulativ, hypothetisch.

Gegenteile von verdächtig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von verdächtig sind zum Beispiel wissentlich, sicherlich, vertraulich, kenntnisreich, überblickend, informiert, bestimmt, festgefahren.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu verdächtig mit positiver Bedeutung sind z.B. wissentlich, sicherlich, vertraulich, kenntnisreich, überblickend, informiert, bestimmt. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Verdacht sind Wissen, Sicherheit, Vertrauen, Kenntnis, Überblick, Informiertheit, Bestimmtheit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem festgefahren.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach verdächtig kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Verdacht und verdächtig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu verdächtig und Verdacht.

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

04.03.2023 - 04.03.2023 Mantra-Konzert mit Shankari
18:45 - 19:45 Uhr
Shankari Susanne Hill
17.03.2023 - 19.03.2023 Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade
17.03.2023 - 19.03.2023 Bhagavad Gita Flow
Dieses königliche Buch, auch als „Essenz der Upanishaden“ bezeichnet, ist der Gipfel am Wochenende. Rezitationen (Sanskrit mit Deutsch-Übersetzung) während des längeren Asana Haltens –auch mit neuen…
Atman Shanti Hoche