Kshudra Brahmanda

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 10:41 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Kshudra Brahmanda (Sanskrit: क्षुद्रब्रह्माण्ड kṣudrabrahmāṇḍa n.) Mikrokosmos (Mensch). Brahmanda ist so etwas wie Kosmos, da steckt Brahman drin. Brahmanda ist also auch Brahma, die Schöpfung. Brahmanda, also das Erschaffene. Brahma – der Schöpfer, Brahmanda – die Schöpfung und Kshudra Brahmanda ist der Mikrokosmos. Es gibt diesen berühmten Ausdruck: "Mikrokosmos entspricht Makrokosmos." - wie innen, so außen. So lautet auch eines der hermetischen Gesetzmäßigkeiten. Oder auch, wie oben, so unten.

MP900390083.JPG

Kshudra Brahmanda क्षुद्र ब्रह्माण्ड kṣudra-brahmāṇḍa Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Kshudra Brahmanda, क्षुद्र ब्रह्माण्ड, kṣudra-brahmāṇḍa ausgesprochen wird:

Kshudra Brahmanda

Was im gesamten Kosmos ist, ist auch in jedem Teil des Kosmos. Der Kosmos ist auch wie ein Hologramm und was im Gesamten ist, ist auch in jedem kleinen Teil. Und in diesem Sinne, Kshudra Brahmanda – Mikrokosmos.

Als Kshudra Brahmanda wird eben der Mensch bezeichnet, der Mensch ist ein Mikrokosmos. Alles, was es im Makrokosmos gibt, gibt es auch im Mikrokosmos. Es gibt das physische Universum, du hast einen physischen Körper. Es gibt das Astraluniversum, du hast einen Astralkörper. Es gibt das Kausaluniversum, du hast den Kausalkörper. Es gibt die Seele des ganzen Universums, und du bist auch die Seele dieses Mikrokosmos, dieses Kshudra Brahmanda. Und wiederum, es gibt die individuelle Seele, die sich mit diesem Körper identifiziert, Jiva, und diese entspricht Ishvara, dem Schöpfergott, der die ganze Welt beherrscht, der die ganze Welt steuert. Jiva entspricht Ishvara.

Es gibt das Unendliche und Ewige in dir, Atman, das Bewusstsein, und es gibt Brahman, das Unendliche und Ewige in der ganzen Welt. Man könnte noch weiter gehen. Es gibt die heiligen Reinigungsenergien in dir, es gibt die sieben heiligen Flüsse in Indien. Es gibt die ganzen Berge und Flüsse, und es gibt die Meere. Auch das kann man identifizieren als etwas, was in dir ist. Es gibt Shiva und Shakti im gesamten Universum als Bewusstsein und Energie. In dir gibt es Bewusstsein und Kundalini.

Du kannst dich selbst sehen als Kshudra Brahmanda, letztlich manifestiert Gott sich in dir. Und so ist auch das Individuum etwas Heiliges. Das gesamte Universum, das gesamte Göttliche ist auch im individuellen Universum. Du selbst, egal, wie du dich siehst, ob du dich als Brahman identifizierst, als Jiva, als individuelle Seele, ob du dich identifizierst mit deinen Körpern, letztlich alles ist göttlichen Ursprungs, es ist alles Teil von Kshudra Brahmanda, des Mikrokosmos. (Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Kshudra Brahmanda)

Siehe auch

Seminare

Seminare über Jnana Yoga, Philosophie

18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel
18.11.2022 - 20.11.2022 Yoga für Führungskräfte: Veränderung beginnt im Kopf
Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Führungskräfte von Teams, Abte…
Krishna Prem Dr Jörg Sander

Seminare über indische Schriften

06.11.2022 - 11.11.2022 Themenwoche: YOGA - Die reine Seele in der Bhagavad Gita
Umfassendes Wohlbefinden des Menschen umfasst das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Ein gesunder Körper mit einem gesunden Geist und einer reinen Seele ist die Voraussetzung für ein glücklich…
Gopi Venkateswara Prasad
18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel