Welche Arten von Mantras gibt es

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welche Arten von Mantras gibt es? Hintergrundinformationen Verschiedenen Mantra Arten. Und auch Rezitation einiger wichtiger Mantras.

Welche Arten von Mantras gibt es und welche Mantras haben welche Wirkung und sind besonders für dich geeignet? Mantras sind Silben, Worte oder Wortfolgen mit spiritueller Energie und Kraft und es gibt verschiedene Weisen, Mantras zu unterscheiden.

Steine mit dem tibetischen Mantra "Om Mani Padme Hum". Mantra - erläutert vom Yoga Standpunkt aus


Moksha- und Siddhi-Mantras

Zunächst gibt es die sogenannten Moksha- und Siddhi-Mantras. Moksha-Mantras sind Mantras, die zur Befreiung (Moksha) und zur Erleuchtung führen sollen und Siddhi-Mantras wollen bestimmte Kräfte und Fähigkeiten aktivieren. „OM“ ist zum Beispiel ein Moksha-Mantra, welches dich zur Befreiung führen möchte.

Einslibige- und Bija-Mantras

VAM“ ist das Bija-Mantra („Bija“ = Wurzel) des Svadhisthana Chakras. Es aktiviert das Svadhisthana Chaktra, die Energie des Wassers, des Fließens und es weckt Heilenergie und Kreativität. Es führt aber nicht direkt zur Erleuchtung. Bija-Mantras sind einsilbige Mantras. Beispiele dafür sind „OM“ (was gleichzeitig auch ein Moksha-Mantra ist), „AIM“, „RIM“, „KLIM“ und „SHRIM“.

Mehrsilbige Mantras

Es gibt auch mehrsilbige Mantras, die oft aus mehreren Worten bestehen, wie zum Beispiel „SOHAM“, oder „OM NAMAH SHIVAYA“. Es gibt also einsilbige, Bija- und mehrsilbige Mantras.

Abstrakte und Konkrete Mantras

Es können auch zwischen abstrakten und konkreten Mantras unterschieden werden. Abstrakte Mantras, die sogenannten „Nirguna-Mantras“, werden auch Vedanta-Mantras genannt und sind Mantras, die sich direkt an das Göttliche richten. Unter den Moksha-Mantras gehören dazu insbesondere „OM“ und „SOHAM“. Im weiteren Sinn sind auch das Gayatri Mantra und das „Om Tryambakam“ abstrakte Mantras. Daneben gibt es die sogenannten Saguna-Mantras (konkrete Mantras mit Eigenschaften), die sich an einen bestimmten Aspekt Gottes wenden. „OM NAMAH SHIVAYA“ richtet sich auch an Shiva und damit an die Liebe und die Güte. Auch „OM NAMO NARAYANAYA“ ist ein Mantra, welches sich an einen bestimmten Aspekt Gottes richtet, in diesem Fall an Vishnu, der überall ist und in allen Wesen als Narayana. Ein weiteres Beispiel ist „OM SHRI DURGAYAI NAMAH“, welches sich an die göttliche Mutter richtet.

Veda-Mantras und andere Unterteilungen

Es gibt auch Veda-Mantras die in den Veden gefunden werden können sowie weitere Unterteilungen von Mantras. Insgesamt gibt es zum Beispiel 18 Moksha-Mantras in der Yoga Vidya Tradition, die für die Meditation verwendet werden können.

Video: Welche Arten von Mantras gibt es?

Hier findest du einen Videovortrag über "Welche Arten von Mantras gibt es?"

Kurzer Vortrag von und mit Sukadev in Sachen Arten von Mantras, aus der Gruppe von Vorträgen rund um Mantra.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Mantra

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Mantra:

Welche Arten von Mantras gibt es? Weitere Infos zum Thema Arten von Mantras und Mantra

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Arten von Mantras und Mantra und einiges, was in Verbindung steht mit Welche Arten von Mantras gibt es?