Vorgetäuschte Harmonie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorgetäuschte Harmonie kann über vorübergehende Konflikte hinweghelfen. Vorgetäuschte Harmonie kann eine Fassade nach außen aufrecht erhalten, um sein Hauptanliegen besser umsetzen zu können. Auf die Dauer kann vorgetäuschte Harmonie aber stark belasten.

Wenn jemand Rosen schenkt, ist das immer Liebe - oder manchmal vorgetäuschte Harmonie?

Vorgetäuschte Harmonie gegenüber Kunden und Gästen

Kunden erwarten eine gewisse Harmonie im Kaufhaus, da wo sie kaufen. Ein Gast in einem Hotel möchte entspannen, möchte eintauchen in eine Atmosphäre der Ruhe und der Erholung.

So bemühen sich die meisten Geschäfte und selbstverständlich praktisch alle Hotels, dem Kunden bzw. Gast den Eindruck von Harmonie zu vermitteln. Wenn Menschen zusammen sind, dann gibt es auch Konflikte. Aber die muss ein Gast, ein Kunde, ja nicht mitbekommen. So ist vorgetäuschte Harmonie nur auf den ersten Blick schlecht, scheinheilig: Vorgetäuschte Harmonie kann Ausdruck sein, die Bedürfnisse des Kunden, des Gastes, ernst zu nehmen.

Natürlich wird auch ein Verkäufer, eine Verkäuferin, Harmonie mit dem Kunden suchen. Ein Verkaufsgespräch wird dann eher erfolgreich sein können, wenn der Kunde das Gefühl hat, dass eine Harmonie zum Verkäufer herrscht. Auch hier gibt es natürlich allzuoft eine vorgetäuschte Harmonie. Vortäuschung von Harmonie ist geradezu ein wichtiges Charakteristikum eines "guten" Verkäufers.

Allerdings kommt vorgetäuschte Harmonie an ihre Grenzen: Wenn die Spannungen im Hotelbetrieb unter den Mitarbeitern zu groß ist, dann fällt das den Gästen auf. Wenn dem Verkäufer nur daran gelegen ist, dem Kunden etwas zu verkaufen, ohne auf die Bedürfnisse des Kunden einzugehen, dann wird der Kunde das merken - und nicht wieder kaufen.

So kann vorgetäuschte Harmonie vorübergehend hilfreich sein - echte Harmonie kann sie natürlich nicht ersetzen - und dauerhafte Disharmonie nicht übertünchen.

Vorgetäuschte Harmonie in der Ehe

Die Partner können sich gegenseitig etwas vormachen und sich gegenseitig versichern, dass ihre Ehe gut sei - vielleicht sogar während einer der Partner gerade einen Seitensprung gemacht hat und der andere an Trennung denkt.

Es mag Phasen in einer langfristigen Beziehung geben, wo eine vorgetäuschte Harmonie helfen kann über vorübergehende Zweifel und Konflikte.

Langfristig ist es meist jedoch besser, Konflikte offen einzugestehen und in einem guten Moment anzusprechen, vielleicht sogar zu lösen. Man darf auch nicht zu lange warten, bis der "richtige Moment" kommt. Manchmal muss man klar sagen, dass man ein Beziehungsgespräch braucht. Manchmal braucht es auch eine professionelle Paarberatung.

Manchmal täuschen Partner auch eine Harmonie nach außen vor. Z.B. werden Politiker-Ehepaare und vermutlich auch Pfarrer-Ehepaare eine Harmonie in der Ehe vortäuschen. Es ist sicherlich richtig, dass Politiker und Pfarrer ihre Eheprobleme nicht in die Öffentlichkeit bringen. Wieweit man allerdings gehen sollte in der Vortäuschung von Harmonie, ist eine nicht immer einfache Entscheidung.

Im Yoga gibt es das Prinzip Satya, Wahrhaftigkeit. Allerdings kommt Satya an die Grenze von Ahimsa, Nichtverletzen. Diese beiden Prinzipien gilt es abzuwägen, auch in der Frage, wieweit man Harmonie vortäuschen kann/sollte - und wie weit man mehr Mut zur klaren Kante braucht.

Manchmal ist vorgetäuschte Harmonie auch nur Ausdruck von Feigheit. Etwas mehr Mut und Klarheit tut manchmal gut.

Siehe auch