Seitensprung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Seitensprung kann eine Liebesbeziehung dauerhaft erschüttern, ja zur Trennung führen. Gerade in einer Kultur, in der Treue in der Liebe zwischen zwei Partnern einen so hohen Stellenwert hat, hat ein Seitensprung meist sehr massive Konsequenzen. In der heute vorherrschenden Sexualethik wird man einen Seitensprung als sexuelles Fehlverhalten, im Yoga als Verstoß gegen Brahmacharya, einordnen.

Seitensprung gibt es auch bei Tieren - auch wenn das Wort bei Bienen Fehl am Platz ist ...

Wortbedeutung Seitensprung

Seitensprung ist zunächst ein Sprung zur Seite. Das Wort Seitensprung kann z.B. in Bezug auf Pferde verwendet werden: Wenn ein Pferd erschrickt, kann es einen Seitensprung machen. Auch wenn man auf einer Reise von seinem ursprünglichen Ziel abweicht, dann kann man auch das als Seitensprung bezeichnen.

Heutzutage wird Seitensprung meist als kurze sexuelle Beziehung, vorübergehende sexuelle Beziehung eines Menschen angesehen, die jemand, der einen festen Partner hat, mit einem anderen Partner hat.

Seitensprung ist also die kurze sexuelle Beziehung außerhalb der Ehe bzw. der festen Partnerschaft.

Wortherkunft Seitensprung - Etymologie

Das Wort Seitensprung kommt von den beiden Wörtern Seite und Sprung. Seite bedeutet Flanke, begrenzende Linie einer Fläche, Grenzfläche eines Körpers. Das Substantiv Seite kommt vom alhochdeutschen sita, das schon im 9. Jahrhundert nachweisbar ist.

Das Substantiv Sprung kommt von Springen. Sprung ist eine vom Boden abschnellende Bewegung, in der Form sprung bzw. gisprungi schon im 10./11. Jahrhundert nachweisbar.

Das Wort Seitensprung als Sprung in seitlicher Richtung gibt es seit dem 18. Jahrhundert, bekam schon schnell die Bedeutung "Abweichung von einer festen Linie, von der Sache". Im 19. Jahrhundert bekam Seitensprung insbesondere in Österreich die Bedeutung der vorübergehenden Beziehung außerhalb der Ehe - heute auch angewandt auf alle festen Partnerschaften.

Siehe auch