Töten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Töten‏‎ Töten bedeutet, dass man ein Lebewesen ums Leben bringt. Töten bedeutet, dass man bewirkt, dass ein Lebewesen, ein Mensch oder ein Tier, nicht mehr lebt. Man kann Menschen oder Tiere töten. In der Bibel steht, dass du nicht töten sollst.

Töten‏‎ ist ein Verb im Kontext von Schattenseiten

Töten aus yogischer Sicht

Auch in den Yoga Sutras von Patanjali heißt es: "Ahimsa Paramo Dharma – Ahimsa, Nichttöten ist die höchste Pflicht des Menschen." Du sollst nicht töten sollte man nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Tiere beziehen. Aus dem Gebot des Nichttötens nach Patanjali essen die Yogis kein Fleisch, kein Fisch und auch keine Meeresfrüchte.

Wenn man den Geist des Ahimsa zu Ende denkt, dann sollte man Veganer werden, keine tierischen Produkte zu sich nehmen und mit nichts etwas zu tun haben für das Tiere etwas zu tun haben. Alles Leben ist heilig und wenn wir in diesem Gefühl der Heiligkeit leben wollen, dann gehört auch dazu, dass man kein Tier tötet. Insbesondere nicht, um etwas zu essen oder dafür irgendeinen Nutzen zu ziehen, den man nicht braucht.

Es mag Zeiten gegeben haben, wo der Mensch Tiere töten musste, um zu überleben. Diese Zeiten sind vorbei. Mindestens zum Kleiden, Essen und Trinken braucht der Mensch keine Tiere zu töten und kann vegan leben.

Videovortrag zu Töten‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Töten‏‎:

Töten‏‎ - wie wird dieses Wort verwendet? Einige Informationen zum Thema Töten‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Töten‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Töten‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Töten‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Töten‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Töten‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Unglücklich, Unfehlbar‏‎, Unerbittlich‏‎, Unterdrückung‏‎, Verabscheuen‏‎, Verantwortlichkeit‏‎, Verachtet‏‎, Lebendig.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Töten‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

05.04.2019 - 07.04.2019 - Finde deinen Focus - nutze deine Ressourcen - Yogalehrer Weiterbildung
Im täglichen Leben stellst du dich vielen Herausforderungen und versuchst die Dinge „unter einen Hut“ zu bringen. Deine Arbeit machst du trotz der Arbeitsverdichtung so gut es eben geht und au…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
05.05.2019 - 12.05.2019 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…
Shivakami Bretz,Karuna M. Wapke,
12.05.2019 - 17.05.2019 - Progressive Muskelentspannung (PMR) nach Jacobson - Kursleiterausbildung
Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson befreit von Anspannung und Stress. Die Wirksamkeit dieses Entspannungsverfahrens ist in mehreren wissenschaftlichen Studien getestet und nachgewiesen…
Siddhi Bausch,

Zusammenfassung

Töten‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Schattenseiten.