Samashti Prana

Aus Yogawiki

Samashti Prana(Sanskrit: समष्तिप्राण samaṣtiprāṇa m.) kosmisches Prana. Der Sanskritbegriff "Samashti Prana" besteht aus zwei Wörtern: "Samashti" heißt "Gesamtheit, das Ganze". "Prana" heißt "Lebensenergie". Der Begriff Samashti Prana drückt aus, dass alle Energie im Universum miteinander verbunden ist.

Prana - die lebensspendende Essenz

Sukadev über Samashti Prana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Samashti Prana

Samashti Prana ist das kosmische Prana. Prana heißt Lebensenergie, Prana heißt der feinstoffliche Lebensatem. Du hast ein individuelles Prana, einen individuellen Energiekörper, jedes einzelne Wesen hat ein eigenes Prana, aber alle Pranas zusammen sind auch ein gemeinsames Prana, nämlich "Samashti Prana". Ein Ort hat ein eigenes Prana, eine Familie, es gibt das Prana eines Ashrams usw. Und auf eine gewisse Weise gibt es dieses Samashti Prana für jede Ansammlung von Menschen, für einen ganzen Kontinent, für die ganze Erde, für die ganze Welt.

Und so gilt es auch, dein individuelles Prana einzustimmen auf Samashti Prana. Angenommen, du lebst in einem Ashram, dann kannst du dich öffnen für diese Energie. Angenommen, du lebst nicht in einem Ashram, dann kannst du dir bewusst sein, dass das kollektive Prana der Menschen um dich herum, dich auch beeinflussen wird. Und so kannst du versuchen, dich auf die subtileren Aspekte des Samashti Pranas zu konzentrieren. Prana ist ja nicht eindimensional.

Es gibt gleichzeitig verschiedene Arten von Prana. Es gibt ein sinnliches Prana. Es gibt ein emotionales Prana. Es gibt ein geistiges Prana. Es gibt ein spirituelles Prana. Samashti Prana hat so viele Aspekte. Du musst nicht alles mit deinem eigenen Prana machen. Du kannst dich verbinden mit Samashti Prana, mit dem kollektiven Prana. Wenn viel zu tun ist, musst du nicht deine eigene Energie, dein individuelles Prana nutzen, du kannst göttliches Prana durch dich hindurch fließen lassen. Du kannst sagen: „Oh Gott, du hast mir die Aufgabe gestellt, Oh Gott, du musst durch mich hindurch wirken. Ich selbst kriege es nicht hin, aber ich weiß, dein Prana hilft mir.“ Und so stimmst du dich ein auf Samashti Prana, auf das kosmische Prana, und dieses Samashti Prana wird durch dich hindurch wirken.

Siehe auch

Literatur

  • Wissenschaft des Pranayama Swami Sivananda
  • Crittin, Jean-Pierre, Ayurvedische Psychologie. Wege zum Selbst und das Energieprinzip im Ayurveda (2010)
  • Kaminoff, Leslie, Yoga Anatomie. Ihr Begleiter durch die Asanas, Bewegungen und Atemtechniken (2008)
  • Ranade, Subhash, Ayurveda - Wesen und Methodik (2004)
  • Stapelfeldt, Elmar und Gupta , Shive Narain, Praxis Ayurveda-Medizin: kaya-cikitsa. Therapiekonzepte für Innere Erkrankungen (2013)
  • Swami Sivananda. Kundalini Yoga (2007)

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

03.03.2023 - 05.03.2023 Atme dich frei! Yoga, Meditation & Achtsamkeit
Lade dich mit neuer Energie auf & stärke deine Selbstheilungskraft! Wir praktizieren dynamische und ausgleichende Atemübungen und bringen unseren Atem und Körper mit sanften Flows zum Fließen. Den Ha…
Jana Svaha Krützfeldt
03.03.2023 - 05.03.2023 Power Vinyasa Yoga
Du verbindest fließende Asanas mit dem Atem. Dynamisch kraftvolle Sequenzen wechseln mit gehaltenen Asanas ab. Bringe das Prana zum Fließen und entwickle Kraft, Ausdauer und Flexibilität und lerne, a…
Nathalie Dahler

Energiearbeit

03.03.2023 - 05.03.2023 Das authentische Reiki
Dieses Reiki System ist eine uralte Methode zur Aktivierung universaler Lebenskraft. Seine Wurzeln reichen bis mehr als 6000 Jahre vor Christi Geburt zurück. Es hat seine Ursprünge im Bereich Nordind…
Jörg Lützow
03.03.2023 - 05.03.2023 Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von Bandha…
Adishakti Stein

Multimedia

Pranayama: Die Herrschaft über das Prana

Prana und Gemütszustand