Sättigen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sättigen‏‎ ist ein Wort mit verschiedenen Bedeutungen. Sättigen heißt ursprünglich, dass etwas satt macht. Also zum Beispiel kann man sagen: „Vollkornbrot sättigt sehr gut.“ Man kann auch jemanden sättigen, kann zum Beispiel jemandem anderen einen Wunsch befriedigen. Man kann auch sagen, etwas sättigt, oder jemand sättigt einen anderen.

Sättigen‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Sättigen aus yogischer Sicht

Es gibt bestimmte Speisen, die sättigen besser und es gibt Speisen, die sättigen weniger gut. Es gibt insbesondere Speisen, die selbst den Hunger eher erhöhen. Also zum Beispiel Speisen mit viel Zucker-Anteil, oder auch Speisen mit künstlichen Geschmacks- und Aromastoffen. Man kann sagen, dass vieles der Nahrungsmittelindustrie darauf aus ist, den menschlichen Appetit nicht so schnell zu sättigen, sondern längere Zeit aufrecht zu erhalten um mehr verkaufen zu können und auch damit dieses Produkt besonders häufig gekauft wird. Und so gilt es, wenn man Diät halten will, wenn man abnehmen will kann man überlegen: „Welche Nahrung sättigt mich am schnellsten und am besten?“ Und dann wird man feststellen, dass es eher Gemüse und Salate sind, dass es eher Vollkornprodukte sind, insbesondere auch Hülsenfrüchte, die am schnellsten sättigen.

Sättigt Fett?

Das ist manchmal die Frage, es ist die Frage sollte man viele Kohlehydrate und wenige Fette essen, oder sollte man viele Fette und wenige Kohlehydrate essen? Aber, das ist sehr individuell. Im Grunde genommen muss man sich die Frage stellen, insbesondere wenn man eben nicht zunehmen - beziehungsweise, wenn man abnehmen will: „Welche Nahrung sättigt mich am schnellsten pro Kalorien?“ Dann werden manche feststellen, dass ein bisschen Fett, insbesondere kalt gepresste frische Öle durchaus gut sind, weil sie zügig sättigen und andere werden feststellen – nein, sowie etwas Fett darin ist dann steigt der Appetit unermesslich. In diesem Sinne muss man selbst überlegen, welche gesunden Nahrungsmittel sättigen mich und man sollte solche vermeiden, die den Hunger eher stärken als befriedigen.

Weitere Bedeutungen des Wortes „Sättigen“

Sättigen gibt es auch im übertragenen Sinne, so gibt es zum Beispiel einen Markt, der gesättigt wird, was heißen soll: Dass von einem Produkt nicht mehr mehr verkauft werden kann Man kann auch sagen, dass man die Neugierde von jemandem befriedigt, das heißt dass die Neugierde gesättigt wird. Es kann sein, dass ein Wunsch befriedigt wird, dass er also gesättigt worden ist. Man spricht auch davon, dass die Luftfeuchtigkeit so hoch ist, dass die Luft gesättigt ist und dann gibt es einen Dampf. Man spricht auch, dass die Luft von weißem Nebel gesättigt ist und dass etwas nach Ruß und Rauch schmeckt weil es gesättigt ist. Man spricht in der Chemie von einer gesättigten Lösung und so hat das Wort sättigen verschiedene weitere Bedeutungen.

Sättigen‏‎ Video

Hier findest du einen Videovortrag mit dem Thema Sättigen‏‎:

Erfahre einiges über Sättigen‏‎ in diesem Video Kurzvortrag. Der Yogalehrer Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Sättigen‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Sättigen‏‎

Einige Wörter, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Sättigen‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Sapientia‏‎, Sänger‏‎, Sandwich‏‎, Satz‏‎, Säugling‏‎, Schakal‏‎.

Jnana Yoga, Philosophie Seminare

03.12.2021 - 05.12.2021 - Den Tod annehmen
Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Texte wie der Ka…
03.12.2021 - 05.12.2021 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia) In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu…
03.12.2021 - 05.12.2021 - Den Tod annehmen - Live Online
Beschreibung Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Tex…
09.12.2021 - 09.12.2021 - Sterben, Tod & Trauer - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr Wir sterben mit Anbeginn unseres Lebens. Der Glaube, mit dem Eintritt des Todes sei alles vorbei, scheint real. Doch was geschieht in dem zeitlichen Zwischenraum – Leben…

Sättigen‏‎ Ergänzungen

Hast du Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Artikel über Sättigen‏‎ ? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Verb Sättigen‏‎ kann gesehen werden im Kontext von Landwirtschaft, Küche, Essen, Nahrung, Trinken und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.