Paksha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paksha (Sanskrit: पक्ष pakṣa m.) Flügel, Feder, Schwinge; Körperteil; Seite, Partei; Hälfte, Monatshälfte, halber Mondzyklus; These; Fall (bes. einer von zwei Fällen); Ansicht, Meinung, Behauptung, (bes. eine von zwei sich gegenüberstehenden); Klage.

Purnima ist der Vollmond

Im Indischen Kalender werden Shukla Paksha und Krishna Paksha unterschieden, also die Phase des zunehmenden Mondes und die Phase des abnehmenden Mondes. Ein Monat beginnt mit dem Tag nach Neumond und endet mit Amavasya, Neumond, und die Mitte eines Monats ist Vollmond, Purnima. Erfahre hier mehr über die Bedeutung des Sanskritwortes Paksha und die Bedeutung der Pakshas in der indischen Astrologie.

Sukadev über Paksha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Paksha

Paksha heißt Seite, Paksha heißt Flügel, Paksha heißt auch Hälfte. Ein Vogel hat zwei Pakshas, hat zwei Flügel. Und auch, manche Dinge haben zwei Seiten, eine Münze hat zwei Pakshas, zwei Seiten. Dann gibt es linke und rechte Paksha, linke und rechte Seite. Im Yoga wird Paksha besonders verwendet für Mondphasen. Es gibt nämlich verschiedene Mondmonate in Indien und ein Monat hat dann immer zwei verschiedene Teile. Es gibt Shuklapaksha und es gibt Krishnapaksha.Shuklapaksha ist die Hälfte des Mondmonats, wo der Mond zunimmt, und Krishnapaksha ist die Hälfte des Monats, wo der Mond abnimmt. Im nächsten abschnitt findest dazu noch mehr Informationen.

Also, Paksha – Hälfte, Flügel, Seite. Und Paksha eben auch als eine Hälfte eines Mondmonats. Ein Mondzyklus dauert etwa vier Wochen, ein bisschen länger, etwa dreißig Tage. Und Mondzyklus besteht eben aus zwei Pakshas, aus zwei Flügeln, zwei Teilen, eben den zunehmenden Mond und den abnehmenden Mond. Und die Phase des zunehmenden Mondes ist ein Paksha, nämlich Shuklapaksha, und die Phase des abnehmenden Mondes ist ein weiterer Paksha, nämlich Krishnapaksha. Soweit für heute, wenn du mehr wissen willst über indische Astrologie, wo die Mond-Pakshas auch eine wichtige Rolle spielen, dann gehe auf www.yoga-vidya.de. Dort kannst du eingeben, "Astrologie" oder "indische Astrologie" oder "Jyotisha" und so bekommst du eine ganze Menge von weiteren Informationen über Jyotisha, die indische Astrologie, wo auch die Pakshas eine wichtige Rolle spielen.

Shukla Paksha und Krishna Paksha

Der indische Jahreskalender besteht aus den 12 Mond-Monaten. Jeder Monat ist aufgeteilt in zwei Pakshas, nämlich Shukla Paksha und Krishna Paksha. Paksha heißt Hälfte. Shukla heißt hell. Krishna heißt dunkel. Shukla Paksha ist die helle Hälfte. Shukla Paksha ist die Phase des zunehmenden Monats. Shukla Paksha beginnt mit dem Tag nach Neumond (Amavasya) und endet mit dem Vollmond, Purnima. Krishna Paksha ist die dunkle Hälfte. Krishna Paksha ist die Phase des abnehmenden Mondes. Krishna Paksha beginnt mit dem Tag nach Vollmond und endet mit Neumond.

Shukla Paksha ist allgemein günstig für alles was wachsen soll. Krishna Paksha ist günstig für alles, was abnehmen soll. Wenn man also etwas Neues beginnen will, ist Shukla Paksha, die Zeit des zunehmenden Mondes, günstiger. Wenn man ein Geschäft eröffnen will, wenn man ein Yoga Zentrum aufmachen will, wenn man heiraten will um Kinder zu zeugen, ein neues Projekt beginnen will, dann gilt Shukla Paksha als besonders hilfreich. Wenn man dagegen aufräumen will, sich von Altem trennen will, wenn man sich auf das Wesentliche besinnen will, dann ist Krishna Paksha besonders wichtig und günstig dafür.

Verschiedene Schreibweisen für Paksha

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Paksha auf Devanagari wird geschrieben " पक्ष ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " pakṣa ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " pakSa ", in der Velthuis Transkription " pak.sa ", in der modernen Internet Itrans Transkription " pakSha ".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Astrologie

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/astrologie/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Sanskrit und Devanagari

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,

Multimedia

Löse dich von der Identifikation mit deiner Persönlichkeit - Sukadev im Podcast

Astrologie intuitiv – die innere Planetenkonferenz - Sukadev im Podcast