Niedrigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niedrigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Niedrigkeit ist die Eigenschaft, niedrig zu sein. Hier soll es vor allem um die Niedrigkeit des Charakters, um die Niedrigkeit einer Handlungsweise, die Niedrigkeit der Gesinnung gehen. Man kann sich auch aufregen über die Niedrigkeit eines Zimmers - wenn man nämlich meint, dass die Zimmerdecke zu niedrig ist. Jemand, der aus den Alpen stammt, kann über die Niedrigkeit der Berge in den Mittelgebirgen - oder in der norddeutschen Tiefebene spotten. Das Substantiv Niedrigkeit kommt vom Adverb nieder, herab, herunter. Nieder stammt vom althochdeutschen nidar, unter, unten, herab, schon um 800 nachweisbar. Nieder im Sinne von niedrig, tief, klein, gering gibt es im Althochdeutschen auch schon, nämlich als nidari, im 8. Jahrhundert verbürgt. Niedrig ist das, was unten ist, tief gelegen, im übertragenen Sinn auch untergeordnet an Wert und Würde. Himmel gilt als großartig, unter der Erde hat man sich die Hölle vorgestellt. Die Würdenträger waren auf dem Thron und ritten zu Pferde, die Rangniederen haben sich verneigt bzw. gingen zu Fuß. So war das Niedere das weniger Gute, das Höhere das bessere. So gibt es niedere Gesinnung, niedere Motive, niedere Antriebe. Wem man Niedrigkeit in seinem Charakter zuschreibt, von dem nimmt man niedere Motive an, wie Gier, ungezügelte Sexualität, Brutalität und Unehrlichkeit. Aber manchmal ist gerade im scheinbar Niedrigen viel Größe zu entdecken.

Weisheit - ein Gegenpol zu Niedrigkeit

Niedrigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Niedrigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Niedrigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Niedrigkeit sind zum Beispiel Arglist, Bösartigkeit, Abscheulichkeit, Schadenfreude .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Niedrigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Niedrigkeit sind zum Beispiel Tugendhaftigkeit, Selbstzufriedenheit, Erhabenheit, Eitelkeit, Verachtung, Hochnäsigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Niedrigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Niedrigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Niedrigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Niedrigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Niedrigkeit ist zum Beispiel das Adjektiv niedrig .

Wer Niedrigkeit hat, der ist niedrig .

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation