Himmels- und Segens-Mudra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Himmels- und Segens-Mudra: Dieses Mudra ist eine der Himmels-Mudras. Die Himmels-Mudras gehören in den Bereich der Arm-Mudras und als diese zählen sie zur Kategorie der kleinen Mudras. Man unterscheidet zwischen den verschiedenen Himmels-Mudras:

Darüber hinaus gibt es weitere Arm-Mudras:

Übungsvideo Himmels- und Segens-Mudra

In dem Übungsvideo erläutert dir Sukadev, wie du das Himmels- und Segens-Mudra wirkungsvoll üben kannst.


Begleittext Übungsvideo Himmels- und Segens-Mudra

Himmels- und Segens-Mudra - Wir finden in der christlichen Bibel die Aussage: „Ihr seid gesegnet und ihr sollt ein Segen sein.“ Und das kann man ausdrücken durch eine bestimmte Gestik. Du kannst die Arme so nach oben heben und dir vorstellen, dass du von oben Lichtenergie aufnimmst, Himmelsenergie aufnimmst, dass du den Segen des Göttlichen in Empfang nimmst. Und dann kannst du die Arme so leicht nach vorne geben und dir vorstellen, du lässt diesen Himmelssegen nach vorne gehen. Du kannst ihn nach vorne oder die Arme so etwas nach vorne und außen geben. Du kannst auch die Arme wieder heben zur Himmels-Mudra, auch Y-Rune genannt, wo Energie von oben in dich hineinströmt. Dann kannst du wieder die Hände nach außen geben. Wenn du willst, dann drehe dich auch einmal im Uhrzeigersinn und stelle dir vor, wie von dir Energie ausgeht und in alle Richtungen fließt.

Diese Himmels-Mudra und Segens-Mudra ist etwas sehr Schönes, es ist eine einfache Übung, mit der du dich öffnen kannst für himmlischen Segen und mit der du auch Energie ausstrahlen kannst. Eine machtvolle Weise, dein Energiefeld weit zu halten. Vielleicht kennst du diese Mudras auch schon durch die Kavacham-Energiefeld-Übungen, denn es gibt dort Überschneidungen. Zu Kavacham-Energiefeld-Übungen können auch diese Arm-Mudras kombiniert werden. Vielleicht kennst du es vom christlichen Gottesdienst: Insbesondere beim katholischen Gottesdienst spielen diese Mudras bei dem Priester oft eine besondere Rolle. Du kannst sie mit diesen Übungen auch selbst ausprobieren. Öffne dich, verbinde dich und dehne dein Energiefeld aus.


Weitere Informationen findest du unter den Stichwörtern Mudra und Arm-Mudra.

Siehe auch

Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links