Herzweitungs-Mudra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzweitungs-Mudra (auch Herzfelderweiterungs-Mudra): Dieses Mudra ist eines der Arm-Mudras und als dieses zählt es zur Kategorie der kleinen Mudras. Man unterscheidet zwischen den verschiedenen Arm-Mudras:


Übungsvideo Herzweitungs-Mudra

In dem Übungsvideo erläutert dir Sukadev, wie du das Herzweitungs-Mudra wirkungsvoll üben kannst.


Begleittext zum Übungsvideo Herzweitungs-Mudra

Herzweitung: Wenn du das Gefühl hast, dass alles Schwere auf deinem Herzen liegt, dass du ein Engegefühl hast oder du ein Gefühl der Bedrückung spürst, dann kannst du mit dieser Herzweitungs-Mudra dein Energiefeld erweitern. Es gehört deshalb auch zu den Kavacham-Übungen, dieses sind Energiefeld-Übungen. Du kannst es gleich ausprobieren: Du kannst die Hände mit der flachen Hand vor dem Brustkorb haben und dann mit den Händen nach außen gehen. Du kannst es mit jeder Hand einzeln machen oder auch direkt mit beiden Händen zusammen. Dann kannst Du auch mit den Händen nach außen oben gehen und nach außen unten und so das Gefühl bekommen, dass du vom Herzen her weit wirst. Was auch immer dich dort bedrückt, schiebe es nach außen und werde weit. Und bedenke, dass letztlich nicht alle Aufgaben und vieles, was zu tun ist und viele Erfahrungen nicht so wichtig sind, dass sie dich im Jetzt bedrücken müssten.

Indem du dein Herz auf diese Weise weit machst, kommt Freude und Liebe sowie das Gefühl von Freiheit und Entspannung. Sukadev vertritt die Auffassung, dass zu viele Menschen zu früh psychologisieren. Man kann für alles Gründe finden: Man findet immer alle möglichen Gründe für Angst, für Unruhe, für Niedergeschlagenheit usw. Und oft ist es einfach eine Frage des Energiefeldes. Wenn du mit dieser oder anderen Übungen dein Herz und/oder dein Energiefeld weit machst und dich öffnest, dann fühlst du dich einfach gut, weit und leicht. Das war Herzfelderweiterungs-Mudra oder auch einfach Herzerweiterungs-Mudra.


Weitere Informationen findest du unter den Stichwörtern Mudra und Arm-Mudra.

Siehe auch

Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links