Halahala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shiva und Kamadeva, der Liebesgott

1. Halahala (Sanskrit: हालहल hālahala u. हालाहल hālāhala m. u. n.) eine bestimmte Giftpflanze; ein tödliches Gift; das Gift, das beim Quirlen des Milchmeeres entstand und von Shiva aufgesaugt und in seiner Kehle zurückgehalten wurde, weshalb er den Beinamen Nilakantha trägt; eine Eidechsenart; eine Art Spinne.


2. Halahala (Sanskrit: हालाहला hālāhalā f.) eine kleine Mausart.


3. Halahala (Sanskrit हलहला halahalā interj.) eine Interjektion des Beifalls.

Erfahre hier mehr über diesen Mythos mit Shiva und dem Gift im Milchozean, das erklärt, warum Shiva auch Nilakantha, derjenige mit einer dunklen beziehungsweise dunkelblauen Kehle, bezeichnet wird. Halahala kommt vermutlich von der Verdopplung des Wortes Hala. Hala heißt nämlich nicht nur Pflug, sondern auch alkoholisches Getränk.


Sukadev über Halahala

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Halahala

Halahala ist der Name eines tödlichen Giftes. Halahala ist ein Gift, das Shiva getrunken hat und so die ganzen Welten gerettet hat vor der Vernichtung durch ein tödliches Gift. Es gibt dort eine lange Geschichte darüber und das ist die Geschichte vom Quirlen des Milchozeans, einer der zentralen Mythen der indischen Mythologie, den du in verschiedensten Variationen findest. Wenn du auf unsere Internetseiten gehst, www.yoga-vidya.de und eingibst, "Quirlen des Milchozeans", oben im Suchfeld, da findest du auch mehrere Videos dazu, da findest du mehrere Internetseiten und so mehrere Versionen der Geschichte. Jedenfalls war es so, dass die Asuras und die Daivas, also die Dämonen und die Engelswesen, übereingekommen sind, sie wollen mal was zusammen machen, sie wollten den Milchozean quirlen. Wie das alles geht, das findest du auf unseren Internetseiten genauer. Jedenfalls, sie quirlten den Milchozean und wunderschöne Dinge kamen dort heraus. Dort kam der Elefant Airavata heraus, es kam die Göttin Lakshmi, es kam der Sonnenschirm von Kubera, es kamen Diamanten und Gold und alles mögliche Wunderschöne heraus. Und dann, nachdem eine Weile immer tollere Dinge aus dem Milchozean gequirlt herauskamen, kam das Gift Halahala. Und dieses Gift färbte den ganzen Ozean blau und zerstörte alles. Und dieses Halahala, dieses Gift, ging immer weiter und drohte, jetzt auch die Landmassen zu vernichten und alle drei Welten zu vernichten.

Die Devas wandten sich voller Schrecken an Shiva. Und Shiva kam, manifestierte sich und schluckte den Ozean und saugte insbesondere das ganze Gift Halahala. Und was die ganze Welt zerstört hätte, färbte den Hals von Shiva, die Kehle von Shiva, dunkel. Und so heißt Shiva Nilakantha. Kantha heißt Kehle. Nila heißt blau oder dunkel. So wurde Shiva zu Nilakantha, der mit der blauen, der mit der dunklen Kehle, denn er hatte das ganze Halahala, das ganze Gift, geschluckt. Es gibt viele Interpretationen, für was Halahala steht. Halahala können die Reinigungserfahrungen sein, die kommen. Wenn du intensiv praktizierst, wirst du mit den Schattenseiten deiner Seele konfrontiert. Du wirst konfrontiert sein mit Reinigungserfahrung, Widerstandserfahrungen usw. Dieses Halahala, dieses schreckliche Gift, der Reinigungs- und Widerstandserfahrungen, der Schattenseiten, können dich zu zerstören drohen. Wenn du aber zu Gott betest von ganzem Herzen, dann wird Gott dir helfen und dir beistehen. Aus eigener Kraft kannst du nicht alles schaffen, aber durch die Gnade, durch den Segen Gottes, insbesondere wenn so schwierige Situationen sind. Halahala kann aber auch stehen für das Ego, dass du dir auf etwas was einbildest, dass du dich so wichtig nimmst, zu wichtig nimmst, dass du zu viel nur über dich selbst nachdenkst und selbstzentriert wirst und die ganze Zeit nur über dich nachdenkst und was andere für dich tun sollten, nicht tun sollten usw. Das ist auch Halahala, nämlich ein Gift. Dieses Gift kann dich so berühren, dass dein ganzer spiritueller Fortschritt vernichtet wird.

Auch das Ego kannst du nicht allein aus eigener Kraft besiegen, aber Gott kommt. Sowie du merkst, da ist Ego, bete zu Gott und bitte: „Oh Gott, bitte hilf mir.“ Und dann wird Gott alles Halahala raussaugen und dich reinigen. So wie Gott das Meer gereinigt hat, kannst auch du gereinigt werden von Halahala, dem Gift des Egos, der Widerstandserfahrungen, der Reinigungserfahrungen, der Schattenseiten usw. Also, Halahala – das schreckliche Gift. Mehr über Halahala findest du eben auch, wenn du den Mythos „Quirlen des Milchozeans“ genauer anschaust und da findest du eben auf den Yoga Vidya Internetseiten viele Informationen und mehrere Versionen dieser Geschichte.

Video-Vortrag zum Mythos

Weitere Infos zum Thema Halahala

Halahala , Sanskrit हालाहल hālāhala, eine bestimmt. Giftpflanze; n. das Gift aus ders. Halahala ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und bezeichnet eine bestimmt. Giftpflanze; n. das Gift aus ders.

Halahala , Sanskrit हलाहल halāhala, ein bestimmt. heftiges Gift. Halahala ist ein Sanskrit Substantiv und wird übersetzt z.B. mit ein bestimmt. heftiges Gift.

Verschiedene Schreibweisen für Halahala

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Halahala auf Devanagari wird geschrieben " हालाहल ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " hālāhala ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " hAlAhala ", in der Velthuis Transkription " haalaahala ", in der modernen Internet Itrans Transkription " hAlAhala ".

Video zum Thema Halahala

Halahala ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Halahala

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch eine bestimmt. Giftpflanze; n. das Gift aus ders. Sanskrit Halahala
Sanskrit Halahala Deutsch eine bestimmt. Giftpflanze; n. das Gift aus ders.

Seminare

Indische Schriften

30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen
In dieser Woche kannst du jeden Tag die tiefe Wirkung indischer Rituale erfahren, mit vedischen Rezitationen. Diese Rituale ermöglichen innere Sammlung, Herzensöffnung und viel Inspiration. Natü…
Sudarsh Namboothiri,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,

Mantras und Musik

05.07.2019 - 07.07.2019 - Drumming Hands
Erlerne die Basics für das Spielen einer Djembe, für die Kirtan Begleitung oder das Solo spielen. Auf einfache Weise lernst du verschiedene Rhythmen und das gemeinsame Erlebnis wird dich inspirie…
Bernardo Juni,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Mantra Sommer Festival
Verschiedene Mantramusiker, Klangarbeiter und Bhaktiyogis aus dem Umfeld von Yoga Vidya werden vor Ort sein und ein buntes Programm entstehen lassen: Lagerfeuersingen, Outdoor-Konzerte, Mantra-Yoga…
Sundaram,Devadas Mark Janku,Marco Büscher,Gaiatrees,Frauke Richter,Tobias Weber,Kirtaniyas,Prema Hara,Mantra-Tribe,Vaiyasaki Das,

Multimedia

Das Quirlen des Milchozeans – Integrieren des Unguten – Vortrag von Sukadev

Asanas und Hatha Yoga Pradipika - Sukadev im Podcast