Svastika

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jain Swastika, Ein sehr wichtiges Symbol der Verehrung im Jainismus

Svastika (Sanskrit: स्वस्तिक svastika m. u. n.) ein glückbringendes Symbol; Kreuzform; ein Hakenkreuz im Uhrzeigersinn; die Sitzhaltung Svastikasana; kreuzbeiniger Sitz, Schneidersitz; das Kreuzen der Hände bzw. Unterarme auf der Brust; Kreuzverband; eine Art Gebäck mit vier Zipfeln; eine Art Knoblauch (Lashuna); Hahn (Kukkuta); Wollüstling; Name eines Schlangendämons (Naga); Name eines Wesens im Gefolge Skandas; Name eines Danava; Name eines Dichters; ein Gebäude in Kreuzform; Kleefarn (Marsilea quadrifolia, Sunishanna).

Svastika, oder auch Swastika geschrieben, bedeutet Glückwunsch, Wohlwollen, der Ausdruck des Wunsches, dass es dem anderen gut gehen möge. Svasti ist auch das Sonnenrad, das Hakenkreuz, welches Glück und Wohlwollen symbolisiert. Gerade Lakshmi und Ganesha, die mit Glück, Gesundheit und Wohlstand verbunden sind, haben oft die Svastika in der Hand gemalt. Auf vielen indischen Bildern, Tempelinschriften, Postkarten ist ein Svastika als Symbol des Glücks und des Wohlwollens gemalt. Dass aus dem Glückssymbol im Nationalsozialismus das Hakenkreuz das Symbol für ein menschenverachtendes, mörderisches, verbrecherisches Regime geworden ist, ist eine der tragischen Entwicklungen. Svastika ist vermutlich das Symbol des Sonnenrads in seinem ursprünglichen Sinn und symbolisiert neben Lakshmi auch Surya und Vishnu. Auch Saraswati wird gerne mit Svastika dargestellt.

Sukadev über Svastika

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Svastika

Svastika – Symbol des Glückes, Symbol des Wohlwollens, Symbol von Freude. Swasti heißt Wohlergehen, Swasti heißt gute Wünsche, Swasti ist der Wunsch, dass es anderen gut gehen möge. Und es gibt ein Zeichen für dieses Swasti und das ist das so genannte Hakenkreuz. Also, was du als Symbol des größten verbrecherischen Regimes der Welt kennst, das Hakenkreuz, ist ein sehr altes Symbol, nämlich die Svastika.

Svastika gibt es nicht nur in Indien, es gibt sie auch in Mittelamerika, und es gab sie in Mitteleuropa. Es ist das Symbol des Sonnenrades, aber eben insbesondere ein Symbol des Wohlwollens. Das ist ja das Eigenartige, dass die Nazis wunderbare Symbole umfunktioniert haben und auch Namen. Der Ausdruck „Arier“ heißt zum Beispiel „Gastfreund“, „gastfreundlich“. Aryaman ist der Gott der Gastfreundlichkeit. Ein Arya ist jemand, der freundlich zu allen ist, insbesondere zu allen Fremden. Und genauso ist Svastika das Symbol des Wohlwollens.

Wenn man es in Indien mit jemandem besonders gut meint und möchte, dass es ihm gut geht, dem kann man eine Svastika an die Hauswand malen. So war es früher und heute kann man ihm eine Glückwunschkarte mit Svastika schenken. Bis heute haben die meisten Bilder mit Lakshmi oder Ganesha auch eine Svastika, dieses Hakenkreuz als Symbol des Glücks und des Wohlwollens und des Wohlergehens abgebildet. Bei Yoga Vidya übermalen wir solche Zeichen immer, wenn wir eine Lakshmi oder einen Ganesha als Bild oder Murti haben, weil in Deutschland ganz andere Konnotationen gelten.

Deshalb findest du auch in der Video-Version dieses Vortrags kein Hakenkreuz. Aber es ist hilfreich zu wissen, wenn du jemals nach Indien reist oder irgendwo in Deutschland in einen indischen Laden, ein indisches Restaurant oder vielleicht auch mal in ein Yoga Zentrum gehst und dort ein Hakenkreuz siehst, dass es sich um eine Svastika handelt, einem Symbol des Wohlwollens und des Wohlergehens. Wenn man anderen besonderes Glück wünscht und will, dass es allen gut geht, dann nutzt man Svastika.

Svastika als Glückssymbol

Svastika bedeutet wörtlich: "das Glücksbringende, das Verheißungsvolle". Es ist ein geheimes religiöses Zeichen, womit Personen markiert oder das auf Dingen platziert wurde/n. Es hat die Form des griechischen Kreuzes, dessen Enden gebogen sind.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Ananda Schaak,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,

Indische Schriften

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga Sutra Meditation
Die Yoga Sutra Meditation ist ein authentischer Leitfaden, der über unmittelbar nachvollziehbare und anwendbare Stufen zu einer Erweiterung der Selbstwahrnehmung und somit des Bewusstseins führt.…
Erkan Batmaz,