Airavata

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Airavata (Sanskrit: ऐरावत airāvata m. u. n.) Name eines Schlangendämons (Naga); Name des Elefanten Indras; eine Elefantenart; eine Brotfruchtbaumart: Artocarpus lacoocha (Lakucha), die Frucht (n.) dieses Baumes; Orangenbaum (Naranga); eine Art Regenbogen; eine Art Blitz; ein Farnkraut; ein Baum aus der Familie der Elaeocarpaceae: Elaeocarpus serratus.

Zeichnung von Indra auf seinem Elefantenberg, Airavata, ca. 1820

Airavata ist der Name eines Elefanten, welcher beim Aufschäumen des Milchmeeres hervorging und der Indra zugeschrieben wird - auch das Reittier Indras. Der Name bezieht sich ethymologisch auf das Wort "Iravat" und bedeutet "aus dem Wasser stammend". Airavata hütet auch das Tor zu der Ebene "Loka Pala".

Sukadev über Airavata

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Airavata

Airavata ist der Name von Indras Elefant. Indra hat ein Reittier namens Airavata. Jeder der großen indischen Gottheiten hat auch ein Reittier, "Varaha" genannt. Und das Reittier von Indra nennt sich Airavata, denn Indra ist ja auch der König der Engel, der König der Götter, der braucht ein königliches Tier und das ist Airavata. Nach einer Ableitung ist Airavata "vom Ozean kommend" und bezieht sich auf einen alten indischen Mythos, eben den Mythos vom Quirlen des Milchozeans. Diesen Mythos vom Quirlen des Milchozeans findet man in so vielen verschiedenen Varianten, in verschiedenen Puranas und auch in späteren Schriften. Es scheint ein Ur-Mythos in Indien zu sein, und ich habe ihn schon oft erzählt in Satsangs, in Vorträgen, oder auch sehr viele indische Lehrer, die bei Yoga Vidya Vorträge geben, erzählen den Mythos vom Quirlen des Milchozeans.

Jetzt auf Airavata bezogen, war es so, dass die Devas und die Asuras, also die Engel und die Dämonen, zusammen etwas gemeinsam tun wollten, und sie quirlten den Milchozean, indem sie die Weltenschlange um den Weltenberg legten, und dieser Weltenberg war inmitten des Weltozeans, dieser Milchozean. Und durch das Quirlen entstanden alle möglichen wunderbaren Dinge und wunderbaren Wesen.

So entstand Lakshmi, so entstand der Schirm von Varuna, so entstanden viele Edelsteine und großartige Dinge. Es entstand am Ende ja auch der Trank der Unsterblichkeit, den Dhanvantari weitergab und in einer anderen Tradition Mohini, und es entstand eben auch Airavata. Airavata, ein großartiger, majestätischer Elefant, ein weißer Elefant, ein wunderbarer Elefant, der Größe symbolisiert, Glück und damit für Indra selbst steht.

Airavata ist der große weiße Elefant von Indra. Mehr über Airavata findest du auf unseren Internetseiten, www.yoga-vidya.de. Dort kannst du eingeben, "Airavata" und bekommst viele Informationen über Airavata - auch Abbildungen. Du kannst auch eingeben, "Indra" und so erfährst du viel über diesen wichtigsten Gott der vedischen Götter oder auch diesen König der Engelswesen. Oder du kannst auch eingeben: "Quirlen des Milchozeans", und so bekommst du die Geschichte vom Quirlen des Milchozeans etwas ausführlicher, sowohl als Video-Vortrag als auch als Internetseite, wo du lesen kannst.

Airavata ऐरावत airāvata Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Airavata, ऐरावत, airāvata ausgesprochen wird:

Siehe auch

Literatur

Seminare

Indische Schriften

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Die Geschichte des Hatha Yoga
Hatha Yoga wird seit ungefähr 1000 n. Chr. in indischen Texten erwähnt. Er ist eng verbunden mit den Nath Yogis, die insbesondere auf Kundalini Yoga spezialisiert waren. Sie hatten im indischen M…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
20.11.2020 - 22.11.2020 - Yoga für Führungskräfte: Veränderung beginnt im Kopf
Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Führungskräfte von Te…
Krishna Prem Dr. Jörg Sander,